Nachtschattengewächs Melonenbirne (Pepino)


G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Werde versuchen sie beide warm zu überwintern so wie die Chillipflanzen.
Die restlichen werden als Bonsai erstmal im 1liter Topf gehalten, auch in Sand-Lehm Mischung mit etwas Seramis Kakteenmischung etwa 13:1:2, bisher scheinen sie damit klar zu kommen, sowohl Pepinos als auch Tzimbalos.
 

krallchen

Dauerscharfesser
Beiträge
1.154
Innerhalb von 3 Tagen fangen die Stecklinge an Wurzeln auszutreiben, also schneller geht kaum noch

20220729_204500.jpg
 

X1Alpha

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Hat zufällig jemand ne Ahnung warum sich die Blätter so nach oben drehen ?
 

Anhänge

  • IMG_5452.JPG
    IMG_5452.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 57

Feuschi

Dauerscharfesser
Beiträge
827
Meine hat sich jetzt ! bequemt Knospen zu bilden...
Nachdem sie 2 Wochen nicht mehr vollsonnig stand 🤔

Das wird zwar nix mehr, außer der Winter fällt aus, aber die Blüten sind ja auch schön.

Werde versuchen sie wieder zu überwintern, Stickstoffärmer zu düngen und evtl einen anderen Standort suchen.

Letztes Jahr auf der halbschattigen Terrasse blühte und fruchtelte sie
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.525
Juchhuuu, heute die erste Ernte. Vorbereitet waren es dann 2345 g.


Der dickste Brummer.
1 Kilo sollten es irgendwann mal werden. Ziel heuer knapp um 5 g verfehlt. 5 läppische Gramm :banghead:


Die in etwa gleiche Menge hängt noch an den Sträucher und folgt demnächst. Alle wurden und werden zu Marmelade verarbeitet.
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.525
ausser Blüten .... nichts.
Hatte ich in 2021 auch.
Das lag aber an einem Pilzbefall, da bin ich mir recht sicher. Die Blätter vergammelten und die Blüten wurden alle abgeworfen. Alle? Nein, eine Frucht gab es und die war klein und missgebildet. Zwei von drei Pflanzen haben es dabei nicht überlebt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Bei mir gabs leider ne Spinnmilbeninvasion auf den grossen Pepino und Tzimbalo, letztere war so geschädigt, dass ich sie stark zurück geschnitten habe (Neemöl und Kaliseife hat offenbar keine Wirkung gezeigt, hatte eher den Eindruck, dass die Fiecher nur auf ne andere Pflanze wandern, wenn überhaupt. Die heisse Dusche hat ihnen offenbar den rest gegeben.), unterhalb sah sie noch einigermassen ok aus und hat sich inzwischen etwas erholt, doch die ganzen Früchte sind durch den schnitt weg. :(

Die Pepino konnte mit Neemöl, Kaliseife, Täglich besprüht und ein paar Tage danach mit heissem Wasser geduscht, gerettet werden. Ihre Blätter sind jedoch stark geschädigt und es hängt zumindest eine Frucht dran, die ich hoffendlich essen darf wenn sie reif ist.
 

L00m

Dauerscharfesser
Beiträge
784
Meine beiden im Garten hingen/hängen voll, haben aber das Wachstum komplett eingestellt vor Monaten gefühlt. Nicht mal so groß wie ein Golfball. Tja, das war wohl nichts...
Auch das Exemplar zuhause auf der Terrasse ist nichts geworden (großer Stofftopf). Saatgut war nicht gekauft, sondern getauscht.
IMG_20220923_160537.jpg

Foto von Anfang September. So wie die Früchte rechts sieht es schon gefühlt ewig aus.
 

Oben Unten