Naturfotografie - Tiere - Pflanzen - Landschaften


Martin.M

Chiligrünschnabel
Beiträge
50
weil mein Taubenschwänzchen hier soviele Freunde hat gibt ne kleine Zugabe.

ts3.jpg

ts4.jpg

ts5.jpg

ts6.jpg

ts7.jpg

ts9.jpg

übrigends wer das knipsen möchte und die Möglichkeiten hat, Verschlußzeit je kürzer desto besser, das flattert enorm schnell.
Es fil das Wort Kolibri, für die Art wie es fliegt ist das zutreffend. Das müssen mehrere hundert Schwünge in einer Sekunde sein. Für die Kamera heist das : tausendstel.
Ich hab da schon ein par kräftige Wischer eingefangen, für ein Handy ist es trotzdem beachtlich gut geworden :)
Taubenschwänzchen sind eventuell süchtig nach diesen Blumen, es wurde da täglicher Besucher. Wir haben es dem Klimawandel zu verdanken, jetzt sind sie da.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin.M

Chiligrünschnabel
Beiträge
50
hallo Sabine,
die weißen Blutblumen sind etwas problematisch:
1.Jahr : du hast einen Topf.
2.Jahr : du hast 2 Töpfe.
3.Jahr : du hast 4 Töpfe.
4. Jahr...

magst du einen haben?
Die wollen selbstverständlich alle im Winter rein in die Wohnung.
Dafür klappts mit den Bildern, Spätsommer, Herbst.
Im Frühjahr ist dann der Topf zu klein, d.h. ausbuddeln, teilen, in 2 Töpfe. Die danken es dir mit richtig viel Ablegern..
 

Sabine123

Chiligrünschnabel
Beiträge
68
Hallo Martin,
danke für das nette Angebot. :) Sind wirklich tolle Pflanzen!
Leider hab ich nur ganz wenig Platz im Garten, und bin schon am Grübeln, wie ich all die ausgesäten Chilipflanzen am besten unterkriege.
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.793
Meine Frau meint "der Hans der hat ne Meise". o_O
Stimmt, kann ich mit leben, nicht nur eine - und dann hackt sie die Erdnüsse für die Meisen klein und ist vorneweg damit im Wald... :laugh:
Hier ein paar Aufnahmen unserer Schätzchen.
Es sind Schwarzkopfmeisen, hier Black-capped Chickadee genant.

Wir werden schon erwartet...


Habt ihr Erdnüsse dabei?
Ja, es gibt heute gehackte Erdnüsse und ungeschälte Sonnenblumenkerne.


Erst einmal werden ein paar Stückchen gefressen... gehalten mit den Füßen...


...und dann geht es an die Arbeit.
Meisen verstecken ihr Futter in den Bäumen, wie hier unter der Rinde, in Spalten usw... der Winter ist lang und Vorrat wichtig.


Hier wird versteckt. Sie fliegen ununterbrochen und verstecken überall.


Ist noch mehr da?


Übrigens, diese Meisenfamilie kennt uns nun den dritten Winter, alle kommen auf die Hand, den Kopf, die Schulter oder sitzen manchmal gar vorne auf der Kamera.
 

Oben Unten