Pilze 2020

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
1.953
Spaziergang im Wald.
IMG_20201230_105011.jpg
IMG_20201230_104618.jpg
IMG_20201230_104202.jpg
IMG_20201230_104019.jpg
IMG_20201230_103706.jpg
IMG_20201230_103152.jpg
IMG_20201230_102856.jpg
IMG_20201230_101753.jpg
IMG_20201228_103940.jpg
IMG_20201228_102855.jpg
IMG_20201228_101522.jpg
 
C

capsicum perversum

Gast
ich hab von meiner Schwester ein Anzuchtset für Steinchampignons bekommen

Coole Sache, hast du's schon am laufen!?
Deine Fragen hat ja @oqopoya schon alle beantwortet.

Meine Empfehlung für dich wären diese fertig Kulturen vom Pilzmännchen, wenn du Lust auf mehr hast.
Die sind sehr Anfänger tauglich, da man die nur noch an einem geeigneten Platz aufstellen muss.
Samtfussrüblinge kannst du z.B. im Winter einfach auf deinen Balkon stellen.


Als Neukunde gibt's den hier:

Ich würde denken, dass für dich zwei Varianten interessant sein könnten:
- Mycelspritzen herstellen
- "Ableger" aus dem Beimpften Substrat machen (eigenes Substrat anmischen und etwas vom Anzuchtset hineinmischen)

Da gibt es aber sinnvollere Sachen für Anfänger.
Wie soll er dass denn bitte ohne Autoklaven machen? :confused:

@schalabenjo
Die auf dem 5 und 6 Bild könnten Judasohren (Mu Err Pilze) sein.

Und Bild 8 ist vermutlich der Samtfussrübling (Enoki).

Von der Jahreszeit würde das passen.
 
C

capsicum perversum

Gast
Vlt. klappt es und ich versuche mich nächstes Jahr mit einem Kundigen an Steinpilze.

Das sollte meinerseits auch nur eine Vermutung sein.
So aus der Ferne, nur mit Bildern, ist das schwierig.
Und Freigaben zum essen, gibt's von mir eh nicht. :woot:
Aber wenn du jemanden findest, der sich auskennt, zeig ihm die.
Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, und es die genannten sind,
dann sind die beide essbar und auch lecker.
Der Mu-Err-Pilz lässt sich super trocknen.
Hast du bestimmt auch schon in irgend etwas asiatischem selber gegessen.
Den Steinpilz wirst du schnell lernen, der ist gut zum anfangen. ;)
 

Oswin

Jalapenogenießer
Beiträge
163
ich habe mir mal pilzdübel bestellt um mir eigene Austernseitlinge (einfach) und Kräuterseitlinge(schon etwas schwerer) zu züchten..

als substrat werde ich kleintierstreu verwenden mal sehen ob es klappt im tube gibt es ja recht viele Anleitungen dazu

ich hatte mal ein fertig durchwachsenes Substrat gekauft für ca 20 euro als fun um zu sehen wie das ist.. das hatte recht gut geklappt und da kam auch was bei raus.. mal sehen wie es ist die dinger selber zu ziehen :D

Kundigen an Steinpilze


da brauchst du auch etwas glück und musst ein wenig mehr suchen im freien sind mit bisher keine begegnet :(
 

Oswin

Jalapenogenießer
Beiträge
163
Dübel + Kleintierstreu ---> grün :(
Dafür sind die nicht da. ;)

yeah ich habe nicht vor heu zu nehmen sind eher sowas wie Sägespäne damit sollte es klappen wenn man steril genug arbeitet..

die dübel sind natürlich zum beimpfen von baumstämmen gedacht aber funktionieren auch gut um anderes substrat zu beimpfen.. :)

am besten wäre es natürlich körnerbrut zunehmen und dann eventuell strohpellets als substrat :)

ich werd mal gucken was sich machen lässt wenns klappt kommen fotos :)

zu meinen Pilzausflügen dem steinpilz im garten:
sorry das ist aus 2017 da hatte ich noch ein handy mit schlechter kamera

kleiner steinpilz
IMG_20171007_180045.jpg

andere diverse pilze die auch giftig sein können (keine ahnung)
IMG_20171008_141004.jpg
IMG_20171008_141029.jpg
IMG_20171008_141251.jpg

ein fremder wanderer meinte der wäre essbar ich habs aber sein lassen
IMG_20171008_143534.jpg
 

Baltes

Jalapenogenießer
Beiträge
108
Hi, also zu deinen Pilzbildern sind wirklich nicht sooo gut :-D ... @Oswin

IMG_20171008_143534.jpg
Sieht nach einer Marone aus andere Namen: Maronenpilz, Maronen-Röhrling (essbar). Gern gesehen und gern mitgenommen. Wird bei Druck oder Anschneiden blau.

IMG_20171008_141029.jpg
vermutlich ein Stockschwämmchen. Aber welches genau... Sehr wahrscheinlich gemeines Stockschwämmchen. Dann wäre es auch essbar. Ich selbst sammel die eher selten bis nie. Das andere Bild zeigt die gleichen....

IMG_20171008_141251.jpg
vermutlich dunkler Hallimasch. Ist grundsätzlich auch essbar.... manche vertragen den nicht so gut. Ich persönlich mag ihn nicht so gern. Vertragen tu ich ihn aber schmeckt mir meistens nichts so toll.

Ach @schalabenjo
dein erstes Bild ist wohl ein Zunderschwamm / Zunderpilz
und das zweite sieht nach alten Lackporlingen aus, aber da bin ich mir nicht sicher.
Aber capsicum hat es ja auch schon gesagt. Anhand von Bildern ist sowas immer schwierig.

Aber wie schon gesagt wurde... Lernen und zeigen lassen wie es geht ist da sehr wichtig...
Pilze bestimmen bzw bestimmen lassen und Schritt für Schritt dazu lernen.
Dann klappt es auch mit dem Pilze sammeln... Selbst gesammelt schmeckt immernoch am besten
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten