Samen vorbehandeln mit Salpeter? - Das Experiment


clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.064
Ich schau mir vielleicht die Daten heute Abend mal an und lasse mein Statistikprogramm drüberlaufen.
Wenn ich Zeit und Lust dazu habe. :D
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.427
Addition beginnend mit den Tag der ersten Keimung.
Siehe hinterlegte Formel.

A1: 8. Tag
A2: 4. Tag
B1 + B2: 9.Tag
C1: 10. Tag
C2: Nicht berücksichtigt

Tage vor der ersten Keimung wurden nicht berücksichtigt!
 

Crazy-Flyer

Balkonfarmer
Beiträge
309
Ich von meiner Seite sage auch vielen Dank für den tollen und sauber dokumentierten Versuch @Anfänger2013 !
Das Ergebnis finde ich so erstaunlich wie klasse! Wenn man mit destilliertem Wasser bereits seine Anzucht optimieren kann, ist das ja eine sehr schöne und leichte Möglichkeit.
Vielen Dank dafür! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 

Clef

Chilitarier
Beiträge
1.639
Ich darf anmerken, dass ich gestern einen Tomatensamen in Destilliertes Wasser gelegt habe und dass er heute schon einen zaghaften Keimvorgang zeigt. Unglaublich :)
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.427
Letzte Zählung beim Reinigen der Keimbox.

Zwischen den 24igsten und 30igsten Tag sind noch 26 neue Keimlinge hinzugekommen. Hauptsächllich B1 und B2. Bei sehr alten Samen lohnt sich das Warten wirklich! Insgesamt gab es 391 Keimlinge. Das Ergebnis verändert sich jetzt aber nich länger merklich.

Hoffendlich findet clappingmarkey noch die Zeit sein Statistikprogramm anzuwerfen. Die Ergebnisse währen sehr interessant und ein guter Abschluß des Experimentes.

Keimtest-30.gif
 

Anhänge

clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.064
Sorry, hatte bislang noch keine Gelegenheit. Hab momentan viel um die Ohren. Ich hab es aber nicht vergessen. :)
 

Thyrannus

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Sorry, hatte bislang noch keine Gelegenheit. Hab momentan viel um die Ohren. Ich hab es aber nicht vergessen. :)
Ich hoffe auch auf eine Antwort ;)

die Seite wo ich die Diagramme hochgeladen habe hat sie anscheinend gelöscht...
Und das Forum weigert sich da die Bilder hoch zu laden da zu groß. Aber 50kb kann ja wohl nicht zu groß sein.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.427
Reduziere die Grafiken auf maximal Höhe: 600, Breite: 800!! Wäre schade um Deine Grafiken!
Es gibt einen neuen Algorithmus, der die Bilder komprimiert. Leider nicht zu umgehen! Besonders bei GIF funktioniert das nicht und die Bilder werden plötzlich größer.
Daher sind die Bilder meiner Tabelle plötzlich auch so klein geworden und ich musste zusätzlich die EXCEL-Tabelle einfügen falls jemand nicht perfekte Augen hat.
 

clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.064
So, heute hatte ich ein wenig Zeit zu Auswerten.

Generelles:
Ich habe für alle statistischen Tests ein 95% Signifikanzniveau (bzw. 5%) angenommen.
Ich habe zwei Auswertungen gemacht: Einmal nach 15 Tagen und einmal nach 30 Tagen, jeweils bezogen auf alle Samen und auf die Samen ohne Starkkeimer.
Da KNO3 sowohl nach 15 als auch nach 30 Tagen die höchsten Keimwerte zeigt, habe ich die anderen Methoden mit dieser verglichen.

Auswertung für Keimung nach 15 Tagen:
> Test auf Varianzhomogenität aller 4 Keimbedingungen (Levene-Test)
Alle Samen
Ergebnis: Es gibt keinen Unterschied in den Standardabweichungen.
Kommentar: Das ist nicht verwunderlich, durch die Starkkeimer sind die Streuungen in allen Bedingungen sehr hoch.
ohne Starkkeimer
Ergebnis: Mindestens eine Standardabweichung unterscheidet sich signifikant von den übrigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt weniger als 0,09%.
Kommentar: Beim Blick auf die Daten fällt das Salpeter mit einer hohen Standardabweichung bereits auf.

> Vergleich KNO3 mit Destilliertem Wasser (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)

Ergebnis: Zwischen beiden Methoden besteht kein signifikanter Unterschied. Weder ohne noch mit Starkkeimern.

> Vergleich KNO3 mit Leitungswasser (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)
Ergebnis: Mit Starkkeimern besteht kein Unterschied zwischen beiden Methoden. Ohne Starkkeimer liefert KNO3 signifikant andere Ergebnisse. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt 2,6%.

> Vergleich KNO3 mit Hakaphos (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)
Ergebnis: Mit Starkkeimern besteht kein Unterschied zwischen beiden Methoden. Ohne Starkkeimer liefert KNO3 signifikant andere Ergebnisse. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt 1,5%.

Auswertung für Keimung nach 30 Tagen:
> Test auf Varianzhomogenität aller 4 Keimbedingungen (Levene-Test)
Alle Samen

Ergebnis: Es gibt keinen Unterschied in den Standardabweichungen.
Kommentar: Das ist nicht verwunderlich, durch die Starkkeimer sind die Streuungen in allen Bedingungen sehr hoch.
ohne Starkkeimer

Ergebnis: Mindestens eine Standardabweichung unterscheidet sich signifikant von den übrigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt weniger als 0,85%.
Kommentar: Beim Blick auf die Daten fällt das Salpeter mit einer hohen Standardabweichung bereits auf.

> Vergleich KNO3 mit Destilliertem Wasser (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)

Ergebnis: Zwischen beiden Methoden besteht kein signifikanter Unterschied. Weder ohne noch mit Starkkeimern.


> Vergleich KNO3 mit Leitungswasser (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)
Ergebnis: Mit Starkkeimern besteht kein Unterschied zwischen beiden Methoden. Ohne Starkkeimer liefert KNO3 signifikant andere Ergebnisse. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt 3,0%.

> Vergleich KNO3 mit Hakaphos (Fishers-F-Test und Mittelwert-t-Test nach Student)
Ergebnis: Mit Starkkeimern besteht kein Unterschied zwischen beiden Methoden. Ohne Starkkeimer liefert KNO3 signifikant andere Ergebnisse. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Aussage falsch ist, beträgt 3,4%.


Endergebnis:
Der Einsatz von 2% Salpeter liefert führt bei guten Keimern zu keinen schnelleren oder höheren Keimraten als der Einsatz der übrigen Methoden.
Bei schlechteren Keimern führt der Einsatz von 2% Salpeter im Vergleich zu Leitungswasser und 1 Promille Hakaphos zu signifikant anderen Ergebnissen, meistens sind diese höher (Ausnahme: Leitungswasser nach 30 Tagen, dort sind die Mittelwerte vergleichbar).
Destilliertes Wasser hat allerdings auch bei schwachen Keimern keinen signifikant schlechteren Einfluss als KNO3.

Anbei noch ein Diagramm der kumulierten, relativen Häufigkeit. Das bedeutet, für jede Methode wurden die gekeimten Samen als 100% gesetzt.


Wer mag kann sich die detaillierten Testergebnisse auch in der Exceltabelle ansehen.
 

Anhänge

Crazy-Flyer

Balkonfarmer
Beiträge
309
Vielen Dank Markus!
Dann lag ich mit meinem Bauchgefühl gar nicht so schlecht und ab nächstem Jahr wird nur noch mit destilliertem Wasser gearbeitet. :D

Mit welcher Software hast du die Auswertung gemacht? Die Methoden nach "Student" haben mir bisher nichts gesagt...
 

clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.064
Gerne. :)
Die Auswertung habe ich mit dem Excel -AddIn XLSTAT gemacht, da haben wir von der Uni eine Lizenz.

Die Tests sind allerdings ganz klassische Statistiktests.
Der Student-Test heißt auch einfach Mittelwert-t-Test, der für die Varianz ist der klassische F-Test.
 

Oben Unten