Sammelbestellung bei CHILE PEPPER INSTITUTE - USA

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
1.520
Rücksendungen brauchen immer ewig.
Hattest du eigentlich eine Benachrichtigung/Brief bekommen das die Sendung abgelehnt wurde und zurück geht?
 

AndiAmarillo

Habanerolecker
Beiträge
507
Ohne weiteres Kommentar, ich mach dann mal
Screenshot_20211113-213021_WhatsApp.jpg
 

AndiAmarillo

Habanerolecker
Beiträge
507
Aaaaalso, CPI will von Export nix wissen, USPS kann auch nicht helfen. Heißt wir müssen ne Entscheidung treffen. Zwei Optionen.
1) Noch ein Versuch und hoffen das es diesmal durchflutscht.
2) Schrotflintenprinzip, die Sendung auf viele Briefe verteilen
Ich bitte um Konsensbildung :)
 

IronHosch

Jalapenogenießer
Beiträge
198
Ich würde für Option 2 stimmen.
Ich befürchte, dass mittlerweile alle Päckchen gescannt werden und sie es dann wieder rausfiltern.
 

Sunfreak

Jalapenogenießer
Beiträge
289
Moin,

ich kann euch das "Schrotflintenprinzip" empfehlen.

Ist bei mir schon 'ne Weile her, als ich meine Bestellungen gemacht habe. Und obwohl der Zoll zu dieser Zeit noch etwas gemütlicher war, gab es doch 'ne recht hohe Chance, dass das Paket beim Zoll hängen blieb - mit variablem Ausgang. Briefe dagegen gingen immer zuverlässig durch, da hatte ich nie einen Ausfall.

Allerdings muss ich auch festhalten, dass meine Stammdealer, die früher immer Briefversand angeboten haben, heute generell nicht mehr nach Deutschland liefern. Ich weis allerdings nicht die Gründe dafür. Fraglich, ob es ihnen schlicht zu doof wurde oder ob da mehr dahinter steckt, etwa hohe/höhere Rücksendequote im Vergleich zu früher. Aber wiegesagt, ich kenne die Gründe dafür nicht.

Grüßle, Michi
 

Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
557
Ich glaube auch, dass Schrotflintenprinzip in Weihnachtspost wohl die besseren Chancen hat.

Habe mal gelesen, dass insbesondere Fotos/Grußkarten mit aufgeklebten Fotos (und Saatgut dazwischen) recht hohe Chancen haben durchzukommen. Das wäre doch was für die Weihnachtspost?
 

Chilitiger

Ohne Kunstlicht
Beiträge
3.529
Ich bin auch für das Schrotflintenprinzip. Wir sind hier insgesamt (mit Dir), 6 Leute, die bestellt haben.
Da die Lieferung ja eh auf mehrere Briefe aufgeteilt werden soll, schmeiße ich mal folgenden Vorschlag,
in den Raum:
Alle die bestellt haben, schicken Ihre Adresse, per Pn an Dich. Du leitest die Adressen und was jeder
Einzelne bestellt hat, an Deinen Papa weiter. Somit könnte jeder, der bestellt hat, für seinen eigenen
Brief die Daumen drücken, dass er duchgeht und man darf dann auch nicht beleidigt sein oder schmollen,
wenn es der eigene Brief evt. eben auch nicht schafft und verloren oder zurück geht.
Aber somit hätte wirklich jeder von uns die reale Chance, auch das zu bekommen, was man bestellt hat.
Wenn es dann trotzdem nicht klappt, hat man eben Pech gehabt!

Lg Sandra
 

Harald13

Carnivore
Beiträge
1.029
Der Zoll ist dazu verpflichtet alles anzuschauen. Da die Grenze für die Einfuhrumsatzsteuer mittlerweile weggefallen ist, muss auch alles auf seinen "Wert" überprüft werden.
Wenn kein plausibler Betrag am Brief angegeben ist, schauen die nach. Dünne Briefe gehen häufig auch so durch - für eine "Happy Birthday" wollen die (noch) keine Einfuhrumsatzsteuer verrechnen ;)

Seit der Einfuhrumsatzsteuerregelung schicken noch weniger von den internationalen Saatgutfirmen (sind ja meist auch nur kleine Betriebe, die einfach keine Ressourcen für extra Bürokratie haben) in die EU. In Österreich wurde nur selten was zurückgeschickt, geht jetzt auch noch das Meiste durch, kostet halt mehr.

Das eigentliche Ziel haben die Schlaumeier von der EU natürlich wieder verpasst (finanziell bringt das den Staaten nicht viel, wir sollten aber mehr innerhalb der EU kaufen) - Alibaba & Co haben mittlerweile auch Versandlager innerhalb der EU bzw. erledigen die Formalitäten für die Kunden selber - es wird also weiterhin billig in China eingekauft - dann verdienen auch die Paketdienste nichts dabei.
 

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser
Beiträge
1.743
Bin auch für Option 2 :thumbsup:

Der Vorschlag von Sandra, @Chilitiger würde ich auch unterstützen. So haben alle eine reale Chance ihr Saatgut zu bekommen. Falls jemand dann halt nichts bekommt, kann man immer noch Abtauschen, oder so ;)
 

k0rna

Dauerscharfesser
Beiträge
615
Ich wünsche euch ganz viel Glück, aber ich frage mich, ob es Erfolg haben kann, wenn das hier alles öffentlich lesbar ist.
 

AndiAmarillo

Habanerolecker
Beiträge
507
So Big Brother mäßig ist der Zoll wohl kaum drauf. Oder glaubst du ernsthaft das die Foren scannen um potentielle Einfuhrvergehen kleinsten Ausmaßes zu verfolgen?
 
Oben Unten