Schärfereduktion bei Chilis....

Dieses Thema im Forum "Projekte" wurde erstellt von chiligriller, 9. September 2018.

  1. Lava

    Lava Jalapenogenießer

    156
    69
    Hallo @chiligriller!

    Würdest du uns denn deine genaue Methode und die Rezeptur auch verraten?
    Dankbar annehmen würden es sicherlich einige, wie auch ich.

    Oder ist das Ganze eher als Werbung zu verstehen?

    Verständnis hätte ich dafür, wenn du es nicht verrätst, solch eine Methodik hat schließlich einen gewissen Marktwert und war ja ebenso mit einem gewissen Aufwand verbunden, wie man deinen Worten entnehmen kann.

    Das Grundprinzip mit der Milch gibt es jedoch schon lange, daher fände ich es etwas schade, würde da nicht noch etwas dazu kommen, es eben nur eine Aufmachung ist, dessen Lob im eigentlichen Sinne anderen gebührt.

    In jedem Fall wünsche ich dir viel Erfolg!
     
  2. chiligriller

    chiligriller Master of Rocotoschmalz

    2.376
    1.223
    Das werde ich nach dem Wochenende nach Neusorg entscheiden. Ich möchte mich über das ganze Thema mit Alexander unterhalten, (Sinn oder Unsinn einer Schärfereduktion).
    Mit Mich die Schärfe zu reduzieren ist wirklich schon alt, aber......
    das ist nicht alles. Ich habe eine Möglichkeit gefunden die Schmerzrezeptoren des Menschlichen Körpers zu überlisten das sie nicht mehr anschlagen.
    Capsaicin ist noch genau so viel drinnen. Nein das ist gelogen, nur was ich in 5 min bei einen Mischungsverhältniss 1kg Rocoto-1Liter Milch auswasche.
    Nach meinen Schätzungen ca 80% sind noch drin, nur spüren beim Essen tut man es nicht.
    Menschen die nach übermässigen Genuss Bauchzwicken und am nächsten Tag Probleme bei der Thronsitzung haben, haben sie auch weiterhin da die Schmerzen meisst andere Gründe haben, nur beim Essen merken sie es nicht mehr.
    Ich beschäftige mit dem Thema jetzt seit gut einen Jahr, und ab alles schon durch. Von Öl, Alkohol, Milch und vieles mehr.
    Wie gesagt es ist schon ein wenig komplizierter.....
     
    Lava, Gyric und schalabenjo gefällt das.
  3. chiligriller

    chiligriller Master of Rocotoschmalz

    2.376
    1.223
    Um auch die Ressourcensparer zu beruhigen, ich kann es auch mit Salzwasser machen. Zwar noch nicht ganz so wie mit Milch aber zu 80%.....
     
    Lava und OhneGarten gefällt das.
  4. OhneGarten

    OhneGarten Chiligrünschnabel

    64
    48
    Mich würde interessieren ob du auch eine kalte Methode gefunden hast.
    Ich habs klein geschnitten wie auf den Photos und das ganze in Milch planchiert. Wenn da noch mehr geht wäre ich auch interessiert.
     
  5. chiligriller

    chiligriller Master of Rocotoschmalz

    2.376
    1.223
    Nein kalt funktioniert es bei mir nicht...
     
    OhneGarten gefällt das.
  6. harzchili

    harzchili Jalapenogenießer

    219
    82
  7. chiligriller

    chiligriller Master of Rocotoschmalz

    2.376
    1.223
    Ja ist nicht schlecht aber die Aji Amarillo ist ja schon von Haus aus mild und der Koch hat nach meiner Meinung den falschen Ansatz.
    (Das ist der Standart der Peruanischen Küche)
    Mit 3 Minuten nehme ich der Aji Amarillo die komplette Schärfe.....
    Mehr Kochen brauch ich nicht......
     
    harzchili und Gyric gefällt das.
  8. HotJoy

    HotJoy Dauerscharfesser

    725
    566
    Wollte das mal ausprobieren, aber auch nur wenn ich die Milch gut weiterverarbeiten kann. Das einzige, was mir an "Rezepten" einfällt, funktioniert nur mit Kaffeesahne...

    Sollte auch etwas sein, was arschgünstig ist oder bereits zuhause vorhanden (was die zusätzlichen Zutaten betrifft). Mir macht es nichts aus, meine erste Chili Marmelade mit voller Brunst zu genießen, aber wenn der Geschmack gut ist, ist es auch, was ich gern teilen würde... schwierige Entscheidung, weil ich auf dem Weiterverarbeitungsfeld von Chilis noch nicht wirklich weit bin.
     
  9. calium

    calium ★ яocoтo-ғeтιѕcнιѕт ★

    1.956
    2.938
    Wieso Kaffeesahne, wieso schweirige Entscheidung? Nimm normale billige Milch und gut ist. Wenn die Milch unbedingt weiterverarbeitet werden muss, dann machst Du Dir Kartoffelpüree zu Essen, wo ja vor dem stampfen auch Milch hinzukommt, oder etwas von der Milch hinzugeben, wenn man Eier für Rührei aufschlägt oder Speiseeis damit machen, einfach so trinken usw... Tausend Möglichkeiten gibt es da... Für ne Chilimarmelade zum verschenken, die eh nicht zu scharf sein soll brauchst Du ja auch nicht viele Chilis verwenden, was dann auch wieder weniger Milch bedeutet. Ich habe nur einmal Marmelade gemacht, da hast Du meiner Erfahrung nach wenig Chiligeschmack sondern eigentlich nur die Schärfe und den Geschmack der Fruchtsorte, zb. Himbeere. Anders sieht es aus, wenn Du eine Rocotomarmelade machst, die macht man ja eher ohne Frucht... Am Besten garkeine MArmelade machen, das Zeug ist doch pures Gift für Zähne und Gesundheit. Man sollte so wenig Zucker wie möglich essen, Marmelade ist wie eine gelierte Cola :vomit:
     
  10. HotJoy

    HotJoy Dauerscharfesser

    725
    566
    Du hast das falsch verstanden. Rezepte mit Kaffesahne, nicht entschärfen mit Kaffeesahne. Entschärfen mit Milch, daher frage ich nach Milchrezepten.

    Sei mir nicht böse, aber wenn du Marmelade nicht leiden kannst, bist du vielleicht nicht die Person, die darauf antworten sollte? :unsure:

    Ich esse wenig Zucker, generell wenig Kohlenhydrate, kein Brot, kein Reis, selten Kartoffeln und viel seltener Süßkram, daher erlaube ich mir mal gelierte Cola lol. Ach ja und Softdrinks trinke ich auch nicht. :) Daher erlaube ich mir mal Chilimarmelade, weil ich darauf scharf bin... ups böser Pun. :smuggrin:
     
    calium gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden