1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Frohe Ostern!
    Information ausblenden

"Sweet Chili Sauce for Chicken" - Nachgekocht

Dieses Thema im Forum "Rezepte" wurde erstellt von Anfänger2013, 20. März 2017.

  1. Anfänger2013

    Anfänger2013 Chilitarier

    1.907
    1.061
    Die "Sweet Chili Sauce for Chicken" gehört zu den beliebtesten süßen Chilisoßen.
    Aus diesem Grund habe ich versucht sie nachzukochen.

    Geholfen hat mit dabei ein Video über die Herstellung der Sweet Chili Sauce: http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2015261-so-entsteht-die-sweet-chili-sauce-clip


    Rezept für einen Liter "Sweet Chili Sauce for Chicken"

    Übrige Zutaten bis auf die Speisestärke hinzugeben, 80% der Soße mit einem Zauberstab pürieren und dann alles 40 Minuten kochen lassen. Oben schwimmende Kerne habe ich entfernt.
    Nicht zu stark erhitzen, sonnst karamellisiert der Zucker und die Soße wird braun!
    • 300g Haushaltszucker
    • 400g Wasser
    • 40g Knoblauch, fein gepresst
    • modifizierte Maisstärke, Säuerungsmittel E260 = Essigsäure, Zwiebel,- Sellerie- und Tomatenaromen für den deutschen Markt
      • 1 gehäufter TL Selleriepulver (Sellerie zu diesemZweck im Dörrer getrocknet.)
      • 1 EL Tomatenketchup
      • 1 TL Zwiebelpulver
      • 4 TL Essigessenz
      • 1 TL Gustin Speisestärke. (Erst mit wenig Wasser anrühren und dann ganz zum Schluss der fertigen Soße zuführen. Danach alles noch mindestens zwei Minute kochen lassen.

    Beim meinem ersten Versuch musste ich feststellen, dass thailändischer Knoblauch viel weniger intensiv ist als Knoblauch, der in Deutschland verkauft wird. Daher habe musst ich die Menge an Knoblauch von 140 bis 150g lt. Video auf 40g senken.

    Das Ergebnis:
    CZ-20170302_130819954-klein.jpg

    Links ist meine Soße. Leichter optischer Unterschied, da ich nur 50% der Soße püriert habe.


    Wer keine Prik Chi Faa Chilis hat kann es auch mit Joes Long Cayenne oder Ähnlichen versuchen. Die sind aber etwas schärfer.

    Damit es keine Enttäuschungen gibt, weise ich deutlich darauf hin, dass die nachgekochte Soße, wie die original Chilisoße, sehr mild ist!



    Sweet-Chili-Sauce.jpg
    CZ-20170228_132326669-klein.jpg
    CZ-20170130_130559992-klein.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2017
    Diede, ChiliDog, DerWobbler und 10 anderen gefällt das.
  2. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    3.398
    4.069
    Wo hast Du denn den thailändischen Knoblauch her?
     
  3. Anfänger2013

    Anfänger2013 Chilitarier

    1.907
    1.061
    Tippfehler! Richtig: dass thailändischer Knoblauch viel weniger intensiv ist als Knoblauch, der in Deutschland verkauft wird.
     
    JuergenPB gefällt das.
  4. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    3.398
    4.069
  5. Meteora 360

    Meteora 360 Jalapenoforscher Globaler Moderator

    6.635
    5.067
    Wird definitiv nachgekocht! Danke für das Rezept :)
     
  6. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    389
    143
    Ich war schon immer auf der Suche nach so einem Rezept!! Dankeee :roflmao: :thumbsup:
     
  7. Bhut-Head

    Bhut-Head Chinenseast Globaler Moderator

    3.930
    4.755
    Die "Sweet Chili Chicken Sauce" habe ich heute nachgekocht.
    Mit kleinen Abweichungen.
    Etwas weniger Zucker, Tomatenmark anstelle Ketchup, frische sehr fein geschnittene Sellerie und Zwiebel (entsprechend mehr), Zitronensaft und da ich keine Roten Schoten hatte habe ich Cayenne gelb/braun (je 250 gr. Für doppelte Menge wie oben) und Habanero rot verwendet.
    Die Beeren wurden entkernt. Samenkörner gehören in die Erde, nicht in Essen.;)
    Meine Frau nannte das Ergebnis "Brilliant".:D
    IMG_0112.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2017
    schalabenjo und JuergenPB gefällt das.
  8. excipe

    excipe Jalapenogenießer

    115
    100
    Hmm, ich freue mich schon auf meine reifen Prik Chi Faa's in ein paar Monaten ;)
     
  9. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    3.398
    4.069
    Ich überlege gerade, ob es vielleicht auch möglich wäre, die Sauce aus getrockneten Chili(flocken) zu machen?
    Beim Trocknen schrumpft das Gewicht ungefähr auf 1/10. Wenn man nun beim o.a. Rezept statt 160g frische Chilis 16g getrocknete Chiliflocken und 144g Wasser nähme und dies einen Tag quellen lassen würde, könnte es vielleicht auch funktionieren. Ich frage mich nur, ob man beim Quellen schon das Salz hinzufügen sollte oder nicht.


    NACHTRAG: Nicht lang grübeln – frisch ans Werk
    Für den ersten Versuch mache ich nur 1/4 der Menge des o.a. Rezeptes.
    Dafür bräuchte ich 40g frische Chilis. Diese habe ich nun durch 4g getrocknete und 36g Wasser ersetzt. Von dem Salz habe ich nur etwa die Hälfte hinzugegeben. Da ich die für die Sauce üblichen Chilis nicht habe, wurden 3g Lemon Drop Flocken und für Farbe und Schärfe 1g Rawit-Pulver genommen. Diese Mischung lasse ich bis morgen stehen und dann sehen wir weiter.

    SAM_4653.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2017
  10. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    3.398
    4.069
    Heute habe ich die Sauce ähnlich dem o.g. Rezept mit den über Nacht eingeweichten Chiliflocken und -pulver gemacht.
    Da ich kein Zwiebelpulver, Selleriepulver und Ketchup vorrätig hatte, habe ich etwas sehr fein gehackte Schalotte hinzugegeben und das Selleriepulver einfach fehlen lassen. Der Ketchup wurde durch etwas Tomatenmark ersetzt.

    Fazit: Saulecker :thumbsup:

    SAM_4656.jpg SAM_4658.jpg
     
    schalabenjo, Diede und Bhut-Head gefällt das.
  11. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    3.398
    4.069
    Ich habe heute festgestellt, daß die Sauce nicht nur zu Hähnchen oder auch Käse, sondern auch sehr gut über Rote Beete schmeckt. :hungry:
     
    Bhut-Head gefällt das.