Talpaplugs - Steckling wächst super weiter


BadBoyBen

Dauerscharfesser
Beiträge
710
Klar, klingt logisch. Ich hatte angenommen das durch Osmose der Gehalt im Plug wieder ausgeglichen wird, aber das würde vermutlich ewig dauern, wenn ich so darüber nachdenke.

Dank dir @Bhut-Head
 

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.009
Die Eazy Blocks und der Hesi Wurzelkomplex sind heute angekommen.
Die Blocks habe ich gewässert in 0,5gr/l Hakaphos s.S. und Hesi.
Die Blocks sind 7,5x7,5x6 groß.
Vom Material her ganz anders als die Plugs. Nicht so dicht, sehr luftig und gummiartig.
Einen Teil der Plugs habe ich nun mal eingesetzt.
IMG_9414.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
10.164
Wirklich sehr interessant diese Sache mit den Talpaplugs und wie man sieht, ja auch sehr erfolgreich!

Gruß Volker
 

Firecook

Jolokiajunkie
Händler
Beiträge
2.634
Es hat sich nach dem Umsetzten der Talpaplugs nochmals ein Wachstumsschub erreignet. Ich denke das ist dem guten Wurzelwachstum zuzuschreiben.

Jetzt ist es also Zeit für meine Gesamtbewertung zu den "Talpa Talpaplugs", von jetzt an T-Plugs genannt
[bitte Punkte kinzufügen, wenn ihr noch andere Aspekte erkannt habt]:
+ Biologisch abbaubar
+ Mit geringer Vordüngung erhältlich, daher für Keimlinge im ersten Stadium theoretisch kein Dünger notwendig (wird in der Praxis aber trotzdem leicht angedüngt).
+ Gute Sauerstoffversorgung. Die Wurzeln werden nicht geschädigt, auch wenn das Medium ständig gewässert wird, oder in nassem Hydromedium steht.
+ Sehr gute Wurzelentwicklung in dem doch sehr fest wirkendem Medium
+ Drain2Waste möglich wodurch eine gleichbleibende Nährstoffversorgung ohne Überdüngungsgefahr möglich ist
+ Sehr formstabil wodurch wodurch die Pflanzen leicht im Tray sortiert (aussortiert, Größensortierung, Sortensortierung, ...) werden können.
+ Die Pflanzen können leicht in Erde übertragen werden. Einfach einen Topf mit Erde anfüllen, ein Loch reindrücken, Talpas reinstellen, angießen, evtl. ein wenig Erde über die T-Plugs, fertig
+ Keine Stresssymptome beim Umsetzten in Erde
+ Durch die fertige Kunstofftrays, keine Ummmantelung (Verdunstungsschutz und Lichtschutz für Wurzeln) wie bei Steinwollewürfel notwendig

- Etwas teurer als Anzuchterde (trotzdem gutes Preis-Leistungsverhältnis). Meine Talpaplugs kosten 7Cent pro Stück
- Bei "Turbokeimern" z.B. bei mir dieses Jahr Fatalii Green Saat, muss das Medium vorher um das bereits vorhanden Loch gelockert werden, sonst reißt der Keimling sich selbst den Kopf ab. Das kann man machen in dem man die bereits gewässerten Talpaplugs mit einem Schraubenzieher rund ums Loch ein wenig zerstört. Die "Brösel" können dann wieder auf den Samen gelegt (sanft gedrückt) werden. Ich mach das jetzt T-Plugs bei allen bevor ich den Samen einsetze.
- Nur eine geringe Pufferwirkung. PH-verschiebende Dünger, Wurzelstimulatoren, ... müssen daher mit Bedacht eingesetzt werden (Es gibt im Growshop mittlerweile aber Dünger und Zusätze, die den PH-Wert automatisch regulieren).
- Drain2Waste ist nicht jedermanns Sache. Einfach nachgießen kann bei so einem Medium bestimmt zu Problemen führen (EC-Wert, PH-Wert).
 

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.009
Jetzt muss ich hier noch etwas nachreichen.
Ich habe ja einige Pflanzen noch in "Blocks" gestellt.
Dazu nun einen kleinen Bericht.
Hier eine meiner beiden Goronong im 7,5x7,5 Eazy Block.
Man kann die kräftigen Wurzeln sehr gut erkennen.
Da die Pflanzen in den Blocks relativ dicht stehen sind sie auch etwas vor Licht geschützt.
IMG_9629.JPG
Nun ein Gruppenbild mit beiden Goronongs.
Beide sind am selben Tag gekeimt und nachdem jene im 11x11er Topf anfangs etwas zurück war hat sie ihre Schwester augenscheinlich überholt.
IMG_9636.JPG
Wenn man sich aber die Pflanzen etwas genauer anschaut, bezüglich Entwicklung, sieht die Welt anders aus.
Man beachte mal die Entwicklung der Seitentriebe bzw. deren Ansätze, hier einmal im Block
IMG_9631.JPG
und dann im Töpfchen.:)
IMG_9632.JPG
 

oli1a

Chiligrünschnabel
Beiträge
95

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.009
Dieser Dünger ist nicht optimal.
Er enthält zu wenig N - Stickstoff, welcher bei Jungpflanzen für das Wachstum am meisten benötigt wird.
Besser wäre Hakaphos soft Spezial, bei weichem Wasser oder Hakaphos Grün bei hartem Giesswasser.
 

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.009
Wo bezieht ihr eures denn?

Und wie finde ich heraus ob mein Wasser hart oder weich ist?
z. B. bei www.duengerexperte.de
Ich kann leider mit dem alten Pad keine links einfügen.

Deine Wasserwerte kannst du im Net bei deinem Wasserversorger nachschauen.
Die Soft Reihe soll man bis max 15*dH verwenden, wobei es kein Problem ist wenn dein Wasser um 2-3*dH härter ist.
Für weich bis mittelhart.
 

oli1a

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Bielefelds Wasserhärte: 13, 11 und 15,5. Ich müsste noch in dem 13er Gebiet liegen. Aber vielleicht auch 11, die Karte ist nicht so genau.
 

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.009
Bielefelds Wasserhärte: 13, 11 und 15,5. Ich müsste noch in dem 13er Gebiet liegen. Aber vielleicht auch 11, die Karte ist nicht so genau.
Das passt auf jeden Fall.:thumbsup:
Dosierung 0,5 gr/l
Am besten eine Konzentrierte Lösung herstellen welche für den Gebrauch passend verdünnt wird.
 

Oben Unten