Willst Du Stadtmenschen total aus der Bahn werfen ??? ...

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
... gib Ihnen einen Garten!

Hallo Leute,

hier kommt der Versuch mal unseren (Eheleute Lederhose‘ns) Werdegang für Euch und auch für uns zu dokumentieren.
Bitte nehmt es mir nicht übel, wenn ich hin und wieder zwischen „ich“ und „wir“ hin- und her switche…
Es ist immer das „wir“ gemeint! Meine Frau zeichnet viel für das ästhetische im Garten Verantwortung. Ich mag gerne was technisches einbringen, bin aber auch verplant und fange gerne 100 Dinge gleichzeitig an :)

Dieses Bild sagt mehr als tausend Worte! Hier geht es ganz eindeutig um Liebe!
2019-08-19 Zwei Schnegel (1).JPG

(Auch wenn hier die Liebe von zwei Schnegeln auf.in.über.mit einer Chilipflanze zu sehen ist, würd ich mich da auch gerne mal so in eine Pflanze reinhängen!)

Im Thread „Mitglieder stellen sich vor“ wurde ich von @TrinkJoghurt gefragt:
Kannst ja bei Gelegenheit vielleicht mal zeigen wie das Stückchen Land jetzt aussieht und wo die Chilis dann hinziehen dürfen
und @Ogtutchili meinte:
Da lohnt es sich doch, einen Anbaufaden in
zu eröffnen.
@_hw_ hat mir dann die Scheu genommen :angelic:
Aber mach dir da kein Stress wegen eines Faden-updates. Manche updaten alle paar Tage und haben dafür sogar schon ein Inhaltsverzeichnis (@Wild Boar Garden 😜), mache einmal die Woche, manche mal 1-2 Monate gar nicht oder hören wohl auch auf wenn es ihnen mal keine Freude (mehr) macht. Das ist ja ganz dir überlassen und wir (oder zumindest ich) freuen uns wenn du was zeigst aber du bist sicher nicht weniger Willkommen wenn nicht! Das ist alles ganz frei und entspannt- es soll ja vor allem Freude machen
Okay, dann mal ganz entspannt loslegen :happy:
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.328
Dann den Eheleuten (nicht auf dem Foto abgebildet) viel Erfolg in der Saison und herzlich willkommen im Forum!

Eine Sortenliste o.ä. ist auch immer gerne gesehen, dann weiß man auch was die Leute jeweils anbauen :D
 

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
Ich möchte eigentlich nicht mehrere Threads eröffnen, aber da uns das Gärtchen buchstäblich aus unserem vorherigem Innenstadt-Wohnungs-Alltag gerissen hat, scheint es mir wichtig einen „kurzen“ Abriss von unserem Garten vorzustellen.

Um die Themen hier im Forum nicht ad absurdum zu führen, hab ich mich entschlossen diesen Beitrag hier im „Off-Topic > Garten & Pflanzen allgemein“ einzufügen, da es umfangreicher geworden ist, als ich dachte.

Chronologisch beginnen wir im Jahr 2017

Einzug – sieht bisschen wild aus, aber ganz hübsch
2017-1.JPG
Da wir eine Tür in der Garage haben, will man diese auch gerne über den Garten erreichen können. Hat es geregnet, ist der Weg aber ohne Gummizischpen nicht zu bewältigen.
Es muss ein Weg her! Wir sind unglücklich! :bear:

2017-2.JPG
Schnüre gespannt und wild gebuddelt…
2017-3.JPG
Sehr problematisch war, dass ca. 2m vor der Garage das Niveau der aufgeschütteten „Gartenerde“ - in Wahrheit war es Lehm und Bauschutt - ein Gefälle von ca. 1m aufwies (ähnlich eines Straßengrabens)
Also beginnend von der Terrasse den Weg langsam nach unten abfallend in den Boden graben. Der Untergrund ist stark verdichtet! Wir sind unglücklich und es macht sich Wut breit! :mad:
2017-4.JPG
Nach einem leichten Regenguss... Die Fahrrinne des Baggers… Ein betreten der Gartenfläche ist ohne Trittstein nicht möglich, wenn man nicht im Moor elendiglich verrecken will :cool:
2017-5.jpg
Juhu, die Garage ist ohne zu versumpfen erreichbar!
Am Ende des Jahres hatten wir es geschafft, den Weg zur Garage so zu befestigen, dass er mit Frostschutz geschottert zu betreten war.
Ein kleiner Lichtblick!

@Wild Boar Garden und @C18H29NO3 :
Ich hab schon gesehen, dass Ihr reagiert und das freut mich sehr!
- kämpfe grad bissl mit meinem Rechner und den Forenfunktionen^^ -
Aber das wird scho :thumbsup:
 

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
2018 – Ein neues Jahr
Wohin mit den Gartengeräten? Inzwischen hatte sich da einiges angesammelt. Wir brauchen ein Gartenhaus…
Aber wohin mit dem Gartenhaus auf diesem Minigrundstück? Neben der Garage wäre schön – da stört es nicht, aber da ist der „Hang“...eines von der Stange? Da passt aber keines – oder es passt, ist aber unerschwinglich. Also selbst bauen, denn selbst ist der Stadtwohnungsmensch.

2018-1.jpg
wieder buddeln
Diesmal mit Bohrhammer, Pickel, Spaten, Meißel und Gardena-Schäufelchen – alles was verfügbar war.
2018-2.jpg
es muss stabil sein, ein Fundament muss her!
2018-3.jpg
und es muss natürlich stabil sein, keine halben Sachen!
Der Gartenweg wurde gepflastert, wir haben uns für Steine entschieden, die eigentlich für eine Gartenmauer gedacht waren.
2018-4.jpg
Alles sieht so klobig aus! Überdimensioniert.
Wir waren wieder unglücklich, aber es muss jetzt weiter gehen!
Wir wollen ja nicht alles versiegeln, wir wollen einen Garten, also alles umgraben, den Boden lockern, die Verdichtung des Untergrunds beseitigen!
Wenn man schon alles aufgräbt, warum nicht eine kleine Bewässerungsanlage einbauen? Ein paar Wassersteckdosen einbauen, damit man nicht überall quer mit dem Schlauch durch den „riesen“ Garten muss? Nen Sprenkler für die Rasenfläche? Na Logo… Nur keinen Gedanken mehr an das Gartenhaus verschwenden :facepalm:
2018-5.jpg
Dann hats uns echt gepackt! Irgendwas hat den Schalter umgelegt. Zaun und Sichtschutz auf der Terrasse gebaut, Hochbeet gezimmert und paar Pflänzchen gekauft, Blumen gesät (stand Mai 2018)

===>> August 2018
2018-6.jpg
Wir haben Frieden mit dem kleinen Garten geschlossen! Wir sind im Flow :)
...ein Kräuterbeet muss her, also wieder buddeln...
2018-7.jpg2018-8.jpg
Die rechte Seite des Wegs war ja noch „unbearbeitet“ und nach kurzen Schauern bildeten sich hier immer noch kleine Seen und Tümpel.
Die Arbeit macht jetzt Spaß und wir entspannen gerne bei der Gartenarbeit!

Das Gartenjahr 2018 neigt sich dem Ende zu...
2018-9.jpg
 

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
2019 – Das vergessene Eck

Ja, das Eck – Der Schandfleck – Die umherfliegenden Gartengeräte, verstreut in Garten, Keller und Garage. Ein neuer Anlauf.

Weitere Fundamentarbeiten
2019-1.jpg
Aus übertriebener Vorsicht, haben wir uns dazu entschlossen, die Gründung des Gartenhäuschens mit Balken aus Recycling-Kunststoff auszuführen (Unempfindlichkeit gegen Nässe). Die Bearbeitung dieser Balken setzt aber derartig viel Plastikfeinstaub und Partikel frei, dass ich sowas im Leben nicht mehr anrühren würde! Die Garage war kaum noch von den elektrostatisch aufgeladenen Partikeln zu befreien. Ich habs gut gemeint, aber nicht bis zum Ende durchdacht (trotz angeschlossenem Sauger an der Säge).

weiter gehts trotzdem mit => Bauholz – es soll ja stabil sein
2019-2.jpg
...viel zu sägen...
2019-3.JPG
Warum schon wieder so überdimensioniert?
2019-4.JPG
Da unser Garten so klein ist, wollten wir keine Fläche verschenken und auch das Dach des Häuschens begrünen.
2019-5.JPG
Ich bin kein Statiker, aber ich wusste, es muss ca. 2,5t Substrat tragen können, um dort oben auch Stauden anpflanzen zu können. Also lieber auf Nummer sicher und auch noch die Schneelast mit einbeziehen etc.
Eimer für Eimer alles schön auf dem Dach verteilen…

Gartenarbeit macht Spaß :)
2019-6.JPG
Das Ding stand tatsächlich irgendwann im Juni 2019.
2019-7.JPG
Im Inneren haben wir gepflastert.
2019-8.JPG
Mit dem Innenausbau werde ich Euch jetzt nicht weiter langweilen.
 

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
Das Gartenjahr 2020...

...beginnt mit der Verbannung unseres Plastikschnellkomposters. Das Teil ist uns ein Dorn im Auge und wir haben keinen Platz um das Ding wirklich zu verstecken.
Von der Stange kaufen? Niemals!
2020-1.JPG
Der Plan ist, zwei Kammern zu haben und somit alles anfallende aus Küche und Garten im 2 Jahres-Turnus gut abgelagert zur Verfügung zu haben. Das Zeug aus dem Schnellkomposter mussten wir immer total umständlich komplett entleeren und aussortieren. Irgendwo zwischenlagern und dann wieder zurück kippen. Ob das klappt, keine Ahnung, aber nen Versuch ist es doch wert!
Im Mai fertiggestellt
2020-2.JPG
Ein Überblick in unser Reich Ende Mai 2020
2020-3.JPG
2020-4.JPG


Die Fugen in unserem Weg haben wir mit verschiedenen Thymian-Sorten begrünt und wir freuen uns so sehr, dass es so langsam wächst :)
Gegen Ende Juni haben wir noch ein Insektenhotel gebastelt (abgekupfert von einem YouTube Video)
2020-5.JPG
Evtl. lags an der späten Fertigstellung oder an Fehlern beim Bau bzw. am Fehlen der solitären Wildbienen und Wespen. Wir wissen es nicht. Jedenfalls wurde es grad mal zu einem Viertel belegt.

Aber wie Ihr seht, die Ideen gehen uns nicht aus!

Da uns die (selbst gekauften) Kartoffeln in unserem zu warmen Keller ständig ausgetrieben haben, dachten wir uns, dass ein Erdkeller super wäre. Im Gartenhaus ist es – dank der Erdschicht auf dem Dach – auch im Sommer immer angenehm kühl.

Also Steine wieder raus und graben…
2020-6.JPG
Es ist halt ein Mini-Erdkeller und er wird für dauerhafte Lagerung im Sommer zu warm und ist im Winter etwas zu feucht. Für Kartoffeln, Weißkohl und Möhren ist er aber besser als der Keller oder Kühlschrank geeignet. Auch z.B. Zucchini kann man dort im Hochsommer gut 5 Tage lagern ohne Probleme. Das verschafft uns gerade in der Pandemie Platz im Kühlschrank, wenn man nur wöchentlich einkaufen geht.
Nach Fertigstellung:
2020-7.JPG 2020-8.JPG

Das Gartenjahr 2020 neigt sich dem Ende zu und hier nochmal der Gesamteindruck
2020-9.JPG


Wir haben noch viele Ideen und nun wisst Ihr, wie wir „auf den Garten“ gekommen sind!

Die Chilis wachsen aber neben unseren Tomaten in Trögen und Kübeln auf der Terrasse ;-)



...und da soll es auch weitergehen!
 

Lukas_1996

Habanerolecker
Beiträge
422
Der absolute Wahnsinn was ihr dort geschaffen habt 😍

aber eins musst du mir verraten. Seid ihr beiden einfach nur handwerklich sehr sehr begabt, hattet ihr Hilfe durch Fachmänner/ -frauen oder seid ihr selbst Schreiner oder der gleichen? 🤯
 

Lederhose

Chiligrünschnabel
Beiträge
40
:inlove: Schön, dass es Euch gefallen hat @Ogtutchili , @Chilensa , @Lukas_1996.
aber eins musst du mir verraten. Seid ihr beiden einfach nur handwerklich sehr sehr begabt, hattet ihr Hilfe durch Fachmänner/ -frauen oder seid ihr selbst Schreiner oder der gleichen?
Wir sind weder Schreiner, noch würde ich uns als handwerklich begabt bezeichnen :whistling: . Hilfe durch Fachmänner hatten wir auch nicht. Wir haben uns zumeist in den Wintermonaten alles angelesen :bookworm: und ich selbst spiele gerne mit SketchUp rum. Werkzeug und Baumaterial haben wir uns von Monat zu Monat zusammengespart und es ist praktisch jeder übrige Groschen in unseren Garten geflossen. Das erkennt man auch, wenn man sich bei uns "Indoor"umsieht! Teils baumeln noch die nackten Glühbirnen von den Decken, im Keller haben wir noch einige Umzugskartons stehen, weil noch Regale und Schränke fehlen 😆
 
Oben Unten