Zitrusfreunde unter uns?


Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Die kommen wohl meist aus Billigproduktion und die Erde ist kompletter mist. In den Länder wo die Aufgezogen werden sind die anderen Bedingungen wohl so gut dass man die Erde vernachlässigen kann.

Hier meine Buddhashand im GWH


Hab sie in dem schlechten Zustand für 9€ im holländischen Gartencenter gekauft.
Wenn die anderen beiden da sind wird nochmal neu getopft.
Süß mit den Kapuzinerkressen. ;) Ja Mensch schade, dass das "Originalsubstrat" so ein Bockmist ist... ich habe echt gedacht, es wäre was feines. Naja.
Ich habe mich da mal bisschen in das Buch reingelesen und finde es toll. Freue mich schon auf Substratexperimente und werde wohl Rezept Nr. 3 mal ausprobieren. Wir haben hier massig Sand im Boden (in meinem Stadtteil Bremens ist quasi nur Sand als Boden) und Seramis habe ich auch am Start und bin mitllerweile großer Kokosfan. Steffen Reichel spricht ja auch nur gut von Kokos als Substratbestandteil.
Supergerne würde ich das Buch mal ausdrucken, bzw. anderweitig speichern, dass es nicht irgendwann mal verschwindet... das wäre wirklich schade. Ich bin leider nicht so der IT-Nerd, vielleicht kann man es ja aber mal in eine Word Datei archivieren.
 

Mütze

Dauerscharfesser
Beiträge
606
Ich wüßte auch nicht wie das unaufwendig ginge.

Ich werde auch das Basissubstrat anrühren. Aber erstmal müssen noch die beiden Pflanzen kommen :happy:
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Oh das Basissubstrat schaue ich mir auch mal an. Ich glaube mit einem Substratwechsel erledigen sich all meine Problemchen mit den Citrusdamen. Wirklich tolles Buch.:shamefullyembarrased:

Welche Sorten hast Du dir bei welcher Baumschule bestellt? Falls ich irgendwann noch mal welche bestellen sollte, werde ich mal bei Lubera vorbeischauen. Die sitzen eine Stunde von mir entfernt (Bad Zwischenahn) und machen einen ganz kompetenten Eindruck. Den Shop von Meine Orangerie meide ich in Zukunft aus den genannten Gründen, und die Pflanzen die die versenden, kann ich auch bei Obi und Konsorten kaufen, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mütze

Dauerscharfesser
Beiträge
606
Ich hab nach ner großen und günstigen Kaffir Limette gesucht. Da war die Auswahl nicht so groß und oft auch nicht gerade vertrauenerweckend. Bin dann auf Blumen-Senf gestoßen, is glaub ich ein Großhändler wies scheint. Hab dann da noch ein bisschen gestöbert und eine Meyer Zitrone und einen Granatapfelbaum mitbestellt (damit sich die Versandkosten auch lohnen;)). Besser als Baumarktpflanzen werden die denk ich nicht sein, aber da gibs halt keine Kaffir Limette:)
Die haben heute übrigens schon geschrieben, dass sich der Versand wegen Corona verzögert:sour:
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.955

Andi_Reas

Habanerolecker
Beiträge
437
es wurde innerhalb kurzer Zeit geliefert und die Pflanzen (auch 2 im Topf) sehen sehr gut aus.
Was mache ich nun mit der Kaffirlimette ?
Meine wurde damals auch schnell verschickt und sie sah gut aus. Ich weiß allerdings nicht mehr welcher Händler es war.
Wenn dir die Pflanze nicht zu sehr leid tut, kannst du mit den Blättern thailändisch kochen, einfach das Blatt links und rechts des Blattstrungs anbtrennen, der mittlere Strung der Blätter kommt nicht mit ins Essen. Man kann die 2 Blatthälften dann entweder im ganzen mitkochen und sie anschließend wieder aus dem Essen fischen oder man schneidet die Blätter ganz fein, dann kann man sie mit essen. In ein Thaicurry für 2 Personen kommen bei mir ca. 3-4 Blätter rein.
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Habe heute umgetopft/Erde gewechselt, mit spontaner Abänderung. ich habe gerade recht viel Zitrussubstrat, daher habe ich versucht 1/3 Seramis auf 2/3 Zitrussubstrat zu mischen... ich hoffe es klappt gut. Der Sand bei uns im Boden erschien mir doch zu feinkörnig... nicht, dass dadurch gar keine Drainage mehr stattfindet. Vielleicht ist die Angst aber auch unbegründet...
Fotos vom Wurzelballen hab ich blöderweise keine gemacht... Die Ursprüngliche Erde war sehr sehr lehmig und knochenhart. Teilweise gab es auch Lufttaschen an den Seiten und stellenweise Pilzbefall.
Noch ein paar schöne Fotos, von einem anstrengenden, aber erfolgreichen Tag im Garten: In meinen Gewächshäusern gibt es jetzt eine Petroleumheizung für die kalten Nächte. :)
DSC_010022.jpg

DSC_01192.jpg
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
10.958
Ich habe meine Zitrone vor zwei Jahren bei Aldi gekauft, war erst skeptisch aber nachdem ich ein sehr nettes Gespräch mit einer Dame hatte die auch seit Jahren ihre Pflanzen von Aldi hat, habe ich mich entschlossen zu kaufen.
Sie hat mich dann noch zur passenden Pflanze beraten die liebe und ich habe es nicht bereut. Meine steht auch in Zitruserde.
Düngt ihr eure auch regelmäßig mit Zitrusdünger?
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
780
Meine steht auch in Zitruserde.
Düngt ihr eure auch regelmäßig mit Zitrusdünger?
Definitiv nicht so oft, wie U deren Chilis. Also meine kommen gute zwei Wochen ohne gießen aus. Dünger gebe ich meist nur bei jedem vierten Gießvorgang hinzu. Richtig wachsen tun sie eh erst nach den Eisheiligen. Auch wenn zitruspflsnzen generell zwischen Februar und März umgetopft werden sollen, tue ich es meist erst gegen April. Daher beginne ich mit der Düngung eigentlich erst im Juni. Bislang läuft es ganz gut so^^
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.955

Nikuguma

Capsicum Japonense
Beiträge
95
Super spannendes Thema.
Frage: wie komme ich jetzt an gesunde Pflanzen ran?
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Variante aus Samen zu ziehen hier nicht ideal? Wie lange brauchen die, bis da was draus wird, was nach einer Pflanze aussieht (5-10cm)?

An Yuzu-Samen komme ich problemlos ran, Kaffir-Limetten und Buddahs Hand würden mich echt mal interessieren...
 

Oben Unten