5chm177y's Allerlei


5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Du machst das schon
Keinem Rückzieher machen. Du bist meine Ausrede, dass es zwingend notwendig ist noch ein Brett draufzusetzen :D
Bis nach Kanada reist meine Frau (hoffentlich) nicht um dich für diesen Floh in meinem Ohr zu bestrafen ;)

Es gibt auch neues an der Front:
Es wächst und gedeiht die Erdmandel
154131

Der Salat ist auch gekeimt
154132

Die nächste Riege Tomaten "wächst" auch vor sich hin
154133

Kartoffeln dürfen auch nicht fehlen (die erste ist ein Experiment, wieweit ich die Ernte durch frühe Aussaat nach vorne verlegen kann)
154134
Nr. 2 Ist Desiree
154139

Die Erdnüsse wollen in diesem Jahr auch mehr als im letzten Jahr
154135

Zuletzt ist auch der Porree gekeimt
154136

Auf ein gesundes Gartenjahr mit viel Eigenversorgung :drool:

Edit: die gekauften Melonenbirnen wurde untersucht geduscht und hat als Vorsichtsmaßnahme noch einen Neemnebel erhalten.
154146
 
Zuletzt bearbeitet:

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.415
Schön ist es bei Dir so viele unterschiedliche Pflanzenkeimlinge zu sehen. Da fällt mir noch der Basilikum ein den ich noch aussähen möchte. Gibt's den bei Dir auch dieses Jahr?
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Da fällt mir noch der Basilikum ein den ich noch aussähen möchte. Gibt's den bei Dir auch dieses Jahr?
Den werde ich wohl kaufen und direkt draußen einsetzen, damit die wichtigen, beziehungsweise mir gut schmeckenden Dinge lange genug drinne geschützt stehen können :whistling:
Selbstversorgung ist heute um so wichtiger, alleine schon um was gesundes zu haben.
Das stimmt und Spaß macht es mir auch noch!
Zudem ist es um Welten günstiger selbst noch etwas anzubauen, wenn eine Vegetarierin deine Frau ist und man selbst daher zum Teilzeitvegetarier geworden ist. Gesundes und "faires" Essen (besonders Obst und Gemüse) kostet in Deutschland viel zu viel im Vergleich zu Fastfood.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
7.843
Kommt noch hinzu das Fastfood nicht gesund sein kann, alleine schon die Streßhormone welche die Tiere beim schlachten ausstoßen. Ganz abgesehen von der Haltung die oft nicht Artgerecht ist, das selbe gilt für Gemüse welches mit Pestizieden und Kunstdünger gezogen wurden, da kann man seiner Familie beruhigt das eigen gezogene Gemüse geben.
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Nachdem mir die Wurmfarm im Keller nun endgültig untersagt wurde (Gleichberechtigung ist blöd ;)), musste ich mich nach einer Alternative umsehen.

Da fand ich den "Bokashi".

Schnell gebastelt ist halb gewonnen und so steht im Keller jetzt bereits der erste volle 10l Eimer.

Ich habe einfach zwei Eimer geholt, bei dem Inneren den Rand abgeschnitten, damit der äußere Luftdicht verschlossen werden kann.
Den inneren auf Ikea-Müll (Växer-System) gestellt und Löcher gebohrt, befüllt und günstig mit Sauerkrautsaft geimpft. Der äußere hat zum Ablassen des Flüssigdüngers einen Ablaufhahn verpasst bekommen.

Lange Rede schnelle Bilderreihe
154601
154597154596
154598
154599

Ich bin gespannt. Wenn es funktioniert, wird ein zweiter gebastelt.
 

Anhänge

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.183
Für den Bokashi benötigst du noch etwas zum Beschweren. Ansonsten schaut das super aus!

Themenwechsel: Baust du deine Kartoffeln in Säcken an? Ich plane das nämlich in diesem Jahr hadere aber noch welche Literzahl ich nehme und wieviele Kartoffeln ich darin platzieren kann.
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Danke für den Hinweis. Da liegt jetzt, wo der voll ist, auch was drauf.


Baust du deine Kartoffeln in Säcken an?
Ja. In extra Kartoffelsäcken
154604
Hatte da letztes Jahr immer drei oder 4 Kartoffeln reingelegt. Ernte ist, auch ohne Gießen und Pflege, ganz gut. Dieses Jahr möchte ich mich mal etwas mehr um die Kartoffeln kümmern und die Ernte optimieren.

Gut funktioniert hat bei mir auch der Anbau in einem Erdbeerturm.

Edit: zu Beginn nur Erde und die Kartoffel drauf und immer weiter, dem Wachstum angepasst, auffüllen.
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.183
Also etwa 40 Liter. Ich hatte die Hoffnung, dass ich in einem größeren Sack mehr Kartoffeln unter bekomme.
Auf den meisten Seiten wird von 20 l Säcken und drei Kartoffeln gesprochen. Hast du dazu Erfahrung?

Bringen die Seitenöffnungen etwas?
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Bringen die Seitenöffnungen etwas?
Die bringen nur was, wenn du schon Enrten möchtest während die Pflanze noch produziert. Ich benutze die eher selten.

Die Ernte pro eingesetzte Kartoffel wird besser in den Säcken. Habe pro Sack ab 5kg aufwärts an Ernte. Wenn man sich um die kümmert sollte noch mehr gehen.


Auf den meisten Seiten wird von 20 l Säcken und drei Kartoffeln gesprochen. Hast du dazu Erfahrung?
Ich habe da immer weniger drinnen. Wollte die Luftzirkulation möglichst groß halten zwischen den Pflanzen.
Bei 6 Kartoffeln stelle ich mir das schwierig vor mit den Platz unter der Erde. Das sollte meines Erachtens zu eng werden. Bei meinen 3 Kartoffeln sind schon überall im Sack neue Kartoffeln zu finden. Bei der doppelten Menge wäre kein Platz mehr für das Ausbreiten.
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.913
Gestern habe ich den zweiten Bokashi gebaut und zu meinem Glück feststellen dürfen, dass man die stapeln kann.

Zu Vergleichszwecken wird der zweite mit Mikroorganismen betrieben und ist bereits zu einem Drittel voll. Wenn ich überlege, wie viel organisches Material wir einfach in den Müll geschmissen haben :wideyed:
Sollte das gut funktionieren werden es noch mehr Eimer werden (der Keller ist groß).
 

Oben Unten