Alles rund ums Licht


Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
347
Hallöchen,

Die Lampe macht für mich einen wertigen Eindruck und einem geschenkten Gaul schau ich jetzt mal nicht ins Maul.
Wenn ich das richtig sehe ist es eine ESL. Unbedingt das Leuchtmittel tauschen wenn es flackert oder angelaufen ist. Weißt ja nicht wie alt es ist.
Hier gilt 6500kelvin. Zum Abstand: nah ran solange es nicht zu warm wird, siehe Post vom @JuergenPB zuvor.
 

xtraSOUR

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Wenn ich das richtig sehe ist es eine ESL. Unbedingt das Leuchtmittel tauschen wenn es flackert oder angelaufen ist. Weißt ja nicht wie alt es ist.
Hier gilt 6500kelvin. Zum Abstand: nah ran solange es nicht zu warm wird, siehe Post vom @JuergenPB zuvor.
In dem Fall werde ich sie möglichst nah hängen ... ich habe 3 kleine Anzuchtshäußchen mit je 8 Quelltabs ...
dürfte sich also vom Lichtkegel her gut unterbringen lassen
 

xtraSOUR

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
@xtraSOUR
Du brauchst doch für's Keimen kein Licht
Und danach zwar Licht aber kein Anzuchthaus mehr.
Hab da jetzt nicht mitgedacht beim schreiben ... mir ist klar, dass die jetzt noch kein licht aufnehmen können ...
Bis das zweite Blattpaar kommt lass ich sie meistens noch im Häuschen aber ohne Abdeckung ... danach wandern sie sowieso in kleine Töpfe ... spätestens dann wird der Abstand vermutlich größer werden um alle mit dem licht einzufangen ... schau ma mal
 

xtraSOUR

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Auch wenns vielleicht gerade nichtsaussagend ist .. in einer Höhe von ca. 15 cm vom Boden haben schon einige Pflanzen im Lichtkegel platz :bookworm: und ganz im Dunkeln bleiben die ja auch nicht ... vom Balkon soll ja auch noch Licht dazu kommen ... wird schon gut gehen denke ich
 

Anhänge

DerTalismann

Jalapenogenießer
Beiträge
192
Hast mich überzeugt - nachdem ich gestern auf Willhaben die M30 um je 78€ entdeckt habe, hab ich mir doch 3 gegönnt.


Übrigens: Wer noch welche sucht, kein Problem mit Versand aus AT hat und mit der 1. Generation auch zufrieden ist, findet auf Willhaben gerade jemanden, der ~100 Stück um je 55€ verkauft! :woot:

Öhm.. ernsthaft? Der verschickt auch nach DE? Sind die technisch IO?
 

chilitaster

Chiligrünschnabel
Beiträge
8
Hallo, ich bin ganz neu in der Chili-Pflanzenzucht ohne Vorerfahrungen. Habe am 01.02.2019 meine ersten Samen in eine Anzuchterde gesetzt. Aktuell sind sie ca. 4-5cm gewachsen. Ich wohne in Hannover und hier sind die Sommertage sehr lang, jedoch möchte ich jetzt bis zum Sommer meine Chilipflanzen vorzüchten. ich habe auch einen Garten, wo ich sie später umziehen möchte. Ich habe die letzten Wochen viel über die Chilizucht gelesen und mich über die Lichtquellen informiert. Die Chilikeimlinge werden tagsüber auf der Fensterbank natürlich beleuchtet durch die Sonne und ich habe aktuell eine Anzuchtstelle mit ca. 90x50cm Fläche, in der ich Abends nach Sonnenuntergang meine Chilipflanzen weiterbeleuchten möchte. Die Seiten habe ich mit Alufolie beklebt, damit das Licht nicht verloren geht.

Dafür habe aktuell folgende Kombination, die ich gerne kostengünstig optimieren möchte. Die Beleuchtung hängt ca. 30cm entfernt.
1x 50W COB 50W Led Chip Full Spectrum Plant Grow Light auf einem Prozessorkühler mit Lüfter
Link

CPU Kühler Lüfter wird mit 5V betrieben, somit nicht hörbar. Kühlung ist hervorragend.
Link

1x Exo Terra Natural Light 13W
Link

Ich bin mir sehr unsicher in meiner Auswahl der Beleuchtung, da sehr viele unterschiedliche Informationen im Internet kurisieren.
Zumal diese 50w COB Chips viollettes Licht ausstrahlen und ich im Spektrum unsicher bin, ob diese optimal sind.

Ich habe hier von LSR Tageslichtröhren 6500k gelesen, sind diese besser?
Ich Informationen gefunden, das nicht jede Tageslichtlampe unbedingt vollspektrum ausstrahlt. Deswegen hatte ich mich für die Exo Terra Natural Light entschieden. Ist diese gut? Sollte ich evtl. noch eine Kaufen oder besser LSR?

Desweiteren lese ich Beiträge und sehe Videos das der Cree CXB 3590 Chip aktuell das effektivste sein soll für die Pflanzenzucht. Meine Überlegung ist, dass ich diese anstelle der violetten COBs verwenden könnte, falls es sinnvoller ist.
Ich würde freuen, wenn ich hier Hilfestellungen bekommen könnte. Mein Ziel ist es kostengünstig und effektiv meine Pflanzen großzuziehen.
Ich Danke schonmal im Voraus für eure Beiträge.
 

chilitaster

Chiligrünschnabel
Beiträge
8
Ich habe jetzt aktuell 96 Samen eingepflanzt und hoffe das soviel wie möglich keimen. Ich möchte eine zusätzliche Anzuchtstelle zukünftig bauen, wenn Sie größer sind bzw. habe ich eine große Terasse für den Frühling, wenn es Nachts wärmer wird.
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
347
Der cxb wäre die deutlich bessere Wahl als das blurpleding.. aber auch teurer. Bei 96 Pflanzen wird aber einer nicht reichen. Wenn es dir nur um Anzucht und Quantität geht, dann setze auf 4000k Led Röhren, oder DIY Leisten mit Osram Duris/Samsung Chips. Wäre so meine Überlegung.
 

Kampfgans

Chiligrünschnabel
Beiträge
50
Der cxb wäre die deutlich bessere Wahl als das blurpleding.. aber auch teurer. Bei 96 Pflanzen wird aber einer nicht reichen. Wenn es dir nur um Anzucht und Quantität geht, dann setze auf 4000k Led Röhren, oder DIY Leisten mit Osram Duris/Samsung Chips. Wäre so meine Überlegung.
Ich bin auch gerade auf der Suche nach Lösung für eine kleine Beleuchtungsstation. Auf Ebay findet man häufig diese fertigen LED-Leisten

Kannst du dazu was sagen? würde 2-3 Stück von denen für eine Fläche von 60*40 cm verwenden wollen.. Und sollte ich 6500k oder 4000k bei den LEDs nehmen?

Besten dank schonmal :)
 

Duddel

Chiligrünschnabel
Beiträge
72
Blöde Frage: Ich verwende meine LED-Beleuchtung nur zusätzlich zur Sonne.
Derzeit habe ich einen Platz gewählt, wo bei Sonnenschein sowohl das Licht der Sonne, als auch die künstliche Beleuchtung zur Pflanze gelangt.

Ist so eine "doppelte, gleichzeitige Beleuchtung" in irgendeiner Form nicht zu empfehlen oder ist das eh super?
 

Oben Unten