Alles rund ums Licht


Nikuguma

Capsicum Japonense
Beiträge
85
Die Angaben vom Hersteller sind irreführend.
Man kann damit mehr Fläche beleuchten als angegeben.
Vollkommen klar, die werden so einen Wumms haben, dass man damit auch qudratmeterweise 7000-10000 Lux bekommt.
Leider kann man die Physik nicht so leicht überlisten, wenn man begrenzten Platz hat. In einem Regal mit 30-60 (von mir aus auch 90cm) hat man nicht genug Höhe, um 1qm auszuleuchten, geschweige denn die Fläche
 

Wuedi82

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
ich kopier mal meine Frage von nem anderen Beitrag in den hier, sollte hier genausogut wenn nicht besser passen ;)

also hier die Frage:

und zwar möcht ich in nächster Zeit mein Glück mit Hydroponicpflanzen versuchen.
zum testen werd ich das ganze mal mit 2 Salatköpfen starten, aber in Zukunft will ich mir dann eine Paprikapflanze züchten (ja Chillis sind mir zu scharf;)).
ich werd mir dazu eine Sorte besorgen die nicht zu hoch wächst, dann sollte das vom Platz her schon mal klappen.

jetzt zur Beleuchtung, ich habe eine E27 LED-Lampe mit Vollspektrum (15W), reicht die für eine Pflanze, wenn die Lampe genau drüberhängt aus, oder brauch ich was stärkeres?

vielen Dank,
Lg Peter
 

Nikuguma

Capsicum Japonense
Beiträge
85
LED-Röhren brauchen kein Vorschaltgerät. In der einfachsten Fassung kommen die einfach rein, Stromeinspeisung einseitig, beide Adern mittels Lüsterklemme an ein Stromkabel (2-3€ aus Baumarkt/Amazon/Conrad; notfalls kann ma an wahrscheinlich auch das Kabel eines defekten Geräts nehmen :woot: )-> fertig
 

Martin.M

Habanerolecker
Beiträge
506
Noch eine Frage.

KALTWEISS VS. WARMWEISS

ich hab eine Anzucht Lampe bestellt die eine Mischbestückung aus warm Weiss, blau und rot hat. Ist das die optimale Variante oder macht es Sinn noch KALTWEISS dazuzuhängen?
Ich bestell noch weitere, die Aufteilung dient lediglich der Umgehung von Einfuhrumsatzsteuern
 

Martin.M

Habanerolecker
Beiträge
506
die 150W mit den drei klappbaren Flügeln ( 414 LED drin )
Bericht abwarten, ich werd selbstverständlich mal messen wieviel W die wirklich zieht.
Ich brauch noch weitere (Anzuchtplatz und Überwinterung)
 
Zuletzt bearbeitet:

ABSZTRAKKT

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Hi,
ich habe mich nun durch mehrere Foren/Threads durchgekämpft.
Nur wirklich schlauer bin ich nicht.
Ich suche um früh (Dez-Jan) mit der Anzucht (ca. 20 Keimlinge) zu beginnen passendes Licht.
Ich möchte mir selber was bauen mit z.B. diesen LED Streifenplatinen:


Wie viele davon bräuchte ich und in welchen Abständen sollte ich die nebeneinander anbringen um eine gute Flächenausleuchtung zu bekommen?

Wären die LM301B LEDS auch dafür geeignet, um evtl. nicht reife Chilis nachreifen zu lassen wenn der Sommer vorbei ist?

Kostenpunkt sollte unter 200€ bleiben.

Ist die Wahl der LED Platinen sinnvoll?

Danke schonmal für eure Hilfe
 

Oben Unten