Anbau Karibik

Haben die Töpfe in denen die Chilis stehen einen Ablauf? Sonst könnte es bei Regen sehr feucht werden. Denke aber das wird noch. Am Anfang braucht es manchmal etwas bis die Pflanzen loslegen.
 
Haben die Töpfe in denen die Chilis stehen einen Ablauf? Sonst könnte es bei Regen sehr feucht werden. Denke aber das wird noch. Am Anfang braucht es manchmal etwas bis die Pflanzen loslegen.

ja, da sind Löcher drinnen.


@ToTy
Ja, wird schon, habe noch fünf ganz kleine Chilis aus Samen von Supermarktgemüse-Chilis.
Ich weiß nicht genau welche Sorte das sind, es sind milde Chilis, vom Schärfegrad ähnlich wie "Pimientos de Padron". Auf Martinique werden die klein gehackt (mit Knoblauch, Petersilie, Salz und Frühlingszwiebelgrün) und über viele der regionalen Speisen gestreut.

Gruß Grif
 
Weiter geht es mit einem update aus Martinique.

Mittlerweile habe ich über zwanzig Tomaten an meinen Pflanzen (Bild 1,2,5) und hoffe dass die Weihnachten noch mehr reif werden. Ich habe noch nachgepflanzt und vier Tomatensträuche kommen noch, von den sechs vorhandenen erwarte ich noch was.

Die beiden Ciliehia Piccanta bzw. der Satanskuss von @AbsoluteBeginner entwickeln sich gut und wachsen ordentlich (Bild 3). Auf dem 4 Bild habe ich Samen von einer milden Chilisorte aus Martinique, die ich immer im Supermarkt kaufe, eingepflanzt und ohne großen Aufwand entwickeln die sich richtig gut, bin mal gespannt was ich da noch alles ernten werden.

Zwischen ein paar meiner Tomatensträuche ist ein Spinnennetz überlege das wegzumachen und in einen naheliegenden Busch zu versetzen, damit will ich vermeiden dass die Spinne meine Bienen fängt.

Einiger meiner Tomaten haben unten braune Blätter, muss mal gucken was ich dagegen mache.

Grüße Grif
 

Anhänge

  • IMG_20231208_144008_HDR.jpg
    IMG_20231208_144008_HDR.jpg
    840,2 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_20231208_144017_HDR.jpg
    IMG_20231208_144017_HDR.jpg
    853,3 KB · Aufrufe: 62
  • IMG_20231208_144030_HDR.jpg
    IMG_20231208_144030_HDR.jpg
    919,9 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_20231208_144041_HDR.jpg
    IMG_20231208_144041_HDR.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 61
  • IMG_20231208_144107_HDR.jpg
    IMG_20231208_144107_HDR.jpg
    994,4 KB · Aufrufe: 57
Zwischen ein paar meiner Tomatensträuche ist ein Spinnennetz überlege das wegzumachen und in einen naheliegenden Busch zu versetzen, damit will ich vermeiden dass die Spinne meine Bienen fängt.

Bedenke, dass die Spinne aber auch potentielle Schädlinge fängt.

Einiger meiner Tomaten haben unten braune Blätter, muss mal gucken was ich dagegen mache.

Kriegen die braunen Blätter beim Gießen Wasser ab?
 
Wenn du die Geiztriebe an den Tomaten entfernst, könntest du fortlaufend neue Stecklinge bewurzeln, bei Tomaten funktioniert das sehr gut...

Sind die Geiztriebe die kleinen Blätter oder zweige die an den Astgabelungen austreten? Einfach abschneiden und wegschmeißen?
Ich werde die Tomaten hin und wieder zurückschneiden.
Gruß Grifter
 
Sind die Geiztriebe die kleinen Blätter oder zweige die an den Astgabelungen austreten? Einfach abschneiden und wegschmeißen?
Ich werde die Tomaten hin und wieder zurückschneiden.
Zurückschneiden (= Spitze kappen) solltest Du bei Tomaten nicht.

Geiztriebe? Ja, das sind die kleinen Triebe, die aus den Gabelungen wachsen.
Sie haben eine Sollbruchstelle und lassen sich ganz einfach entfernen.
Einfach in Erde stopfen und Du hast im Nu neue Tomatenpflanzen, weil sich diese Geiztriebe viel schneller entwickeln als Keimlinge aus Samen.

Bei Cocktailtomaten, Wildtomaten und bei determiniert (höhenbegrenzt wachsenden) Tomaten lässt man die Geiztriebe an der Pflanze, weil da das buschige, stark verzweigte Wachstum erwünscht ist.
Bei allen anderen Sorten (Stabtomaten) lässt man i. d. R 1-5 Triebe insgesamt zu und entgeizt dann alle weiteren Triebe.
Das liegt aber auch daran, dass die Wachstumssaison in Deutschland nur auf einige Monate begrenzt ist.
Außerdem werden so die Pflanzen nicht soooo dicht und der Wind kommt dann besser durch.
Das ist wichtig, weil Tomaten keine über längere Zeit nassen Blätter mögen (Gefahr der Krautfäule). Je besser durchlüftet eine Pflanze ist, desto schneller trocknen die Blätter nach dem Regen wieder.

Kraut- & Braunfäule = ein Pilz der Blätter und schließlich die gesamte Pflanze braun werden und absterben lässt. Hast Du erst einmal einen richtig starken Befall an einer Pflanze, dann ist sie innerhalb von ein paar Wochen tot. Deshalb versucht man die Blätter trocken zu halten, baut ein Tomatendach, achtet darauf beim Gießen nicht über die Blätter zu gießen etc. pp.
 
Wieviel Sonnenstunden gönnt Ihr Euren Tomaten und Chilis? Ich habe meine Tomaten jetzt umgestellt - die haben jetzt noch sechs Sonnenstunden - reicht das?
 
6 Sonnenstunden sind für die meisten Tomatensorten das absolute Minimum für richtig guten Geschmack ... hier in Deutschland.
Wenn bei Dir die Sonneneinstrahlung höher ist, dann dürften 6 Stunden reichen.
 
6 Sonnenstunden sind für die meisten Tomatensorten das absolute Minimum für richtig guten Geschmack ... hier in Deutschland.
Wenn bei Dir die Sonneneinstrahlung höher ist, dann dürften 6 Stunden reichen.
Ich habe die umgestellt - jetzt bekommen sie zehn Stunden.

Die beiden Ciliehia Piccanta bzw. Satanskuss wachsen ordentlich. Einer hat einen eigenen Topf und und wächst sehr gut, der andere Teilt sich einen riesigen Topf mit Basilikum und hat etwas zu kämpfen.

IMG_20231216_160612_HDR.jpg
IMG_20231216_160537_HDR.jpg
IMG_20231216_160633_HDR.jpg
 
Zurück
Oben Unten