Best tasting Superhot Sauce Competition


5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.403
In meinen Augen macht das nichts einfacher.
Ist halt alles sehr subjektiv und daher ist so was schwer zu bewerten. Manche mögen flüssige Saucen und manche mögen die eher streichfest.

Ich würde euch vorschlagen die Verköstigung mit mehr Personen auf einem Treffen vorzunehmen. Eventuell bereits auf dem Weltrekordversuch?! Dort müssen dann alle Besucher ran und probieren. Da werden die Scharfesser Spaß haben, wenn die Unwissenden dann den Löffel in den Mund stecken :angelic:
 

abi85

Habanerolecker
Beiträge
357
Du wirst doch wohl auch spontan eine eloquente Bewertung aus dem Hut zaubern können. Da glaub ich ganz fest an dich!

Eine Reine Punktevergabe allein bei einem Treffen wäre schon sensationell.
(Auch wenn ich sebastians zusammengefasste Bewertungen immer gerne gelesen habe.)
Die sollten sich ja auch noch unterhalten können und miteinander Spaß haben

Persönlich würde ich auch gerne eine Soße einreichen aber wenn die Jungs und Mädels die es letztes Jahr gemacht haben sagen dass es zu viel Arbeit war sollte man das akzeptieren.

Vielleicht finden sich nicht nur mehr Leute zum Saucen produzieren sondern auch zum probieren.
 

Willi

Chiligrünschnabel
Beiträge
50
Wenn es rein um eine Punkte Bewertung geht, ist das natürlich ein möglicher Ansatz. :)
#Bewertungsbogen, da gibts dann keine Diskussionen mehr :ninja:
Je nach Individuum gibt es halt Verzerrungen, daher wäre ja der Mittelwert bei (n) Testergebnissen spannend. Dabei wirds halt leider schwer entsprechend viele Tester und Testobjekte zu organisieren :bookworm:
Ich habe gerade den ganzen Thread durchgelesen, der Umfang ist natürlich schon heftig für jede Sauce eine eigene Beurteilung mit Fotos anzufertigen.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.730
Es gab einen Bewertungsbogen und die Ergebnisse daraus sind der Mittelwert. Auf einem Treffen wird das auch nicht klappen, spätestens nach der 3-4 Sauce werden keine Vernünftigen Bewertungen mehr möglich sein.

Die Preisgelder wurden übrigens auf Wunsch der Gewinner ans Forum gespendet somit sind eigentlich alle Gewinnner!
 
Beiträge
8.197
Du wirst doch wohl auch spontan eine eloquente Bewertung aus dem Hut zaubern können. Da glaub ich ganz fest an dich!
Eine, ja.
Zwei, drei auch.
Aber nicht 50.

Wenn ich bisher pro Soße 20 Min. Zeit genommen habe, kann ich das auf einem Treffen vllt. auf zehn Minuten reduzieren. Bei 50 Soßen sitze ich dann ~ 8h, und habe von dem Treffen per se, nichts gehabt. :(
Auf ein Bierchen muss ich natürlich auch verzichten.

Das wird weder dem Treffen, noch den Jury-Mitgliedern, noch den Köchen, und schon gar nicht den Soßen gerecht.
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Beiträge
9.328
Wenn erneutes Interesse besteht wäre ich bereit mich an der Planung etc. zu beteiligen.
Ich plädiere hier aber auch wieder für ein Dreier-Team.
Wie schon vorher geäußert wurde macht sowas im Rahmen eines Treffens keinen Sinn, denn irgendwann ist der Geschmack gesättigt.
 

Rattfahra

Jalapenogenießer
Beiträge
125
Raspberry Reaper

Der Tod kommt mit dunklen Beeren im Sack, dieses hinterlistige Stück. Ich wusste doch, da hat an der Straßenecke vorhin eine Sense geblitzt. Nun kommt er zur Ernte, meiner milden Seele. Essig, Zwiebel und würzige Noten — das ist das, was die oberen Atemwege entgegen nehmen können. Im Zusammenspiel mit der Zunge, ergeben sich dann auch schnell Himbeer-Noten. Sie ist würzig, aber auch etwas unrund und kantig. Die Konsistenz & Farbe ist fast perfekt, das Konzept erscheint schlüssig. Und nun? Ach ja. Wir wollten etwas dazu sagen, wie scharf die Sense ist. Da muss man auch nicht viel zu sagen, außer: Der Sensenmann schickt jetzt Soßen voraus, damit man sich nochmal kurz lebendig fühlt, bevor man ableben darf. Alter Falter. Hoffentlich brennt die nur einmal — oder wenn dann, erst dort wieder, wo der Sensenmann uns hinschickt. Die Schärfste in der Runde bisher.

(Fotos sind noch auf der Kamera. Hole ich nach, sobald ich kann)
@Gringo-Gourmetator hast du irgendwo dein Rezept zu der Soße gepostet? Das liest sich absolut super, danke noch an @sebastianblei für die excellenten Beschreibungen :thumbsup: Da bei mir die nächsten Tage die Reaperernte ansteht würde ich diese Hotsauce gerne nachkochen :)
 

Gringo-Gourmetator

Dauerscharfesser
Beiträge
704
@Gringo-Gourmetator hast du irgendwo dein Rezept zu der Soße gepostet? Das liest sich absolut super, danke noch an @sebastianblei für die excellenten Beschreibungen :thumbsup: Da bei mir die nächsten Tage die Reaperernte ansteht würde ich diese Hotsauce gerne nachkochen :)
Bitteschön :)

Bell Pepper Raspberry Reaper Hotsauce

Zutaten:

2 kleine Blockpaprika (ca.300g)
250g Himbeeren, frisch oder TK
100g Carolina Reaper-Chilies
2 Chipotlechilies
5 Schalotten
3 Knoblauchzehen
200mL Wasser
200mL Himbeeressig
1 Limette (den Saft)
100g Zucker
2 EL Blütenhonig
1 EL Meersalz
Pflanzenöl

Den Saft der Limette zu den Himbeeren zugeben und kurz bis zum Kochen erhitzen, anschliessend die Masse durch ein Sieb streichen, die Kerne entsorgen. Paprika, Chilies, Schalotten und Knoblauch grob schneiden. Die Schalotten in etwas Pflanzenöl im Topf glasig andünsten. Dann das Wasser, die Hälfte vom Essig, die Chilies, Knoblauch, Paprika, Himbeermus, Zucker und Salz zugeben, aufkochen und ca. 20 min bei niedriger Stufe köcheln. Mit dem Pürierstab alles glatt pürieren. 10 min durch Kochen etwas eindicken. Honig und den restlichen Essig zugeben und kochendheiss in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Obwohl sie geil ist will ich sie das nächste Mal etwas modifizieren. Paprika rösten und noch 1-2 Tomaten rein. Himbeermenge geringfügig reduzieren. Reapermenge und alles Andere bleibt gleich.
Falsch mache ich damit denke ich auch nichts.

Grüsse
Olli
 

Rattfahra

Jalapenogenießer
Beiträge
125
Bitteschön :)

Bell Pepper Raspberry Reaper Hotsauce

Zutaten:

2 kleine Blockpaprika (ca.300g)
250g Himbeeren, frisch oder TK
100g Carolina Reaper-Chilies
2 Chipotlechilies
5 Schalotten
3 Knoblauchzehen
200mL Wasser
200mL Himbeeressig
1 Limette (den Saft)
100g Zucker
2 EL Blütenhonig
1 EL Meersalz
Pflanzenöl

Den Saft der Limette zu den Himbeeren zugeben und kurz bis zum Kochen erhitzen, anschliessend die Masse durch ein Sieb streichen, die Kerne entsorgen. Paprika, Chilies, Schalotten und Knoblauch grob schneiden. Die Schalotten in etwas Pflanzenöl im Topf glasig andünsten. Dann das Wasser, die Hälfte vom Essig, die Chilies, Knoblauch, Paprika, Himbeermus, Zucker und Salz zugeben, aufkochen und ca. 20 min bei niedriger Stufe köcheln. Mit dem Pürierstab alles glatt pürieren. 10 min durch Kochen etwas eindicken. Honig und den restlichen Essig zugeben und kochendheiss in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Obwohl sie geil ist will ich sie das nächste Mal etwas modifizieren. Paprika rösten und noch 1-2 Tomaten rein. Himbeermenge geringfügig reduzieren. Reapermenge und alles Andere bleibt gleich.
Falsch mache ich damit denke ich auch nichts.

Grüsse
Olli
Yeah vielen Dank für dein Rezept :)
Paprika, Schalotten, Knoblauch, Chipotle, Honig, Limette und Himbeeressig habe i ch sogar alles noch da. Dann muss ich heute nur noch schnell TK Himbeeren kaufen dann kanns losgehen :woot:
 

klengt82

Jalapenogenießer
Beiträge
101
Hallo zusammen
Bei ner neuen Ausgabe des Wettbewerbs wären mein Mann und ich gerne dabei.
LG
Carole und Jeff
 

Oben Unten