Bilder Schadhafter Pflanzen


wemu

Jalapenogenießer
Beiträge
283
Meine einzige Sorge war das ich einen eventuellen Mangel nicht rechtzeitig erkennen würde.
Hätte jetzt aber auch nicht gedacht das die Pflanzen eher zu gut als zu wenig im Futter stehen.
Und da die Rocoto de Seda meine erste Rocotopflanze überhaupt ist habe ich die vielleicht zu kritisch unter Beobachtung.

Es ist auf alle Fälle eine super Hilfe für einen Chilianfänger wie mich so eine Einschätzung mit entsprechenden Ratschlägen zu bekommen!!

@JuergenPB: Lichtmangel kann es eigentlich nicht sein. Es sind 2 T5 80W 865er Röhren mit Reflektor, habe eher Bedenken das die Pflanzen zu nahe dran sind.
 

wemu

Jalapenogenießer
Beiträge
283
Hatte vor 2 Jahren als ich die Beleuchtung das erste mal verwendet habe die Helligkeit gemessen.​
Ich habe mal den entsprechenden Beitrag aus dem Tomatenforum hier rein kopiert:


Zitat wemu:
Habe heute ein professionelles Luxmeter leihweise zur Verfügung bekommen um die Lichtstärke meiner neu errichteten Pflanzenbeleuchtung zu messen.
In etwa 10 - 15cm Abstand zeigte das Gerät etwa 27000 Lux an.



Hält man den Sensor unmittelbat unter die Röhre warens knapp 50000.



Zum Vergleich die normale Zimmerbeleuchtung brachte es bei ca 2m Abstand auf magere 433Lux.




Die Pflanzenbeleuchtung besteht aus 2 80W T5 Röhren mit einfachen Aufsteckreflektoren.



 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.011
Hilfe, was hat meine Carolina Reaper? Es betrifft die älteren Blätter meiner CR Pflanzen, die Habanero Orange Pflanzen die danebenstehen zeigen nichts davon.
Kommen vielleicht dort, wo das Blatt sitzt Seitentriebe?
Wenn ja, dann ist es normal das die Blätter vorher komisch aussehen. Sie fallen dann bald ab.
 

Samfu

Chiligrünschnabel
Beiträge
9
Zu allem überfluss ist mir eie Pflanze vor 3 Wochen fast eingegangen weil ich 1 Woche nicht zuhause war und nicht giessen konnte bei dem Warmen wetter. Mehrer Blätter hat sie leider schon verloren aufgrund des Sonnenbrandes wie man es bei mehreren Blätter noch sieht. Phosphormangel scheint sie meiner meinung auch zu haben was ich mit einem NPK dünger 3-1-5 am korrigieren bin. 1× Die woche wird gedüngt.
Hab bisher leider viel falsch gemacht mit der Pflanze :-(
Aber die Flecken iritieren mich und breiten sich ein wenig aus. Vieleicht ein Pilz?
 

Anhänge

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.408
In welcher Erde sitzt die Pflanze und seit wann?
Die Blätter sehen überdüngt aus (Stickstoff)
An den Blattachsen könnten neue Ansätze sein wie @JuergenPB schrieb, aber mir scheint das nicht der alleinige Grund zu sein.
Der Topf könnte etwas klein an. Vielleicht versalzene Erde ( Zuviel gedüngt und nicht richtig durchfeuchtete Erde dadurch Ansammlung von Dünger)
 

Samfu

Chiligrünschnabel
Beiträge
9
Letzte Woche habe ich umgepflanz in diesen Topf mit der Erde im Anhang, müsste dann warscheinlich nochmals einen grösser wählen? Habe dabei auch auf langzeitdünger gewechselt (siehe Anhang).

Die Erde schein mir Relativ locker zu sein und Staunässe darf ich ausschliesse bei dieser :)
 

Anhänge

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.408
Hab ich das richtig verstanden?
Du hast in diese Erde vor einer Woche umgepflanzt, den Dünger unter gemischt und düngst zusätzlich 1x pro Woche mit was?
Und welchen Düngegehalt hat die Erde?
 

Samfu

Chiligrünschnabel
Beiträge
9
Nein! Entschuldigung. Seit dem umtopfen und langzeitdüngen wird diese Pflanze nicht mehr zusätzlich gedüngt.
Auf der Erde steht das sie für die Ersten 4 Wochen Dünger enthält und danach nachgedüngt werden sollte.
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.408
Also überdüngt schätze ich, sieht man auch an den beuligen Blättern. Evtl noch ein anderes Problem. Ich würde die Pflanze nochmal in die gleiche Erde neu topfen und den Langzeitdünger weglassen. So ist es zu viel.
 

Samfu

Chiligrünschnabel
Beiträge
9
Denkst du die Flecken (mein Hauptproblem) kommen davon?
Darf ich Pilz und sonstige Krankheiten ausschliessen? Viecher habe ich keine gesehen auf der Pflanze und ich schaue täglich etwa 20-30 Minuten den Pflanzen zu
 

ChiliMark

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Eine meiner Pflanzen hat braune/schwarze Flecken auf den Blättern. Vor allem an den Blattunterseiten sind kleine, kraterförmige Vertiefungen erkennbar. Schädlinge konnte ich auch unter dem Mikroskop nicht erkennen.

Die Pflanze steht seit dem 04.03.19 in einem Gemisch aus 80% TKS2 und 20% Perlit.

Übersicht


Blattoberseite


Blattoberseite unter dem Mikroskop


Blattunterseite unter dem Mikroskop


Habt Ihr eine Idee, was da los ist?
 

Oben Unten