Bilder Schadhafter Pflanzen


juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Wann hast du das letzte mal gedüngt? Hattest du Insektenbesuch?
Die Pflanze wurde Mitte Mai in TKS2-Erde mit ca. 20% Perlit umgetopft und vor zwei Wochen (Mitte Juni) sowie letztes Wochenende mit dem Bio-Dünger von Naturen gedüngt. Insektenbesuch habe ich eigentlich keinen. An anderen Pflanzen vereinzelt Blattläuse sowie eine SHP mit einigen Löchern in den Blättern (sieht aus als sei sie angefressen, konnte allerdings keine Tiere finden).

Sind auch Blätter so lila verfärbt? Dann auch Phosphormangel bzw sehr warscheinlich stimmt dann der PH Wert deiner Erde nicht mehr und du solltest den Wurzelballen von Erde befreien und in vernünftige neu Erde Pflanzen.
Lila Verfärbungen gibt es keine. Das mit dem pH-Wert könnte insofern sein, als dass ich mit relativ hartem Leitungswasser gieße. Kann sich das in dieser Form auswirken?

Die Pflanze im ganzen zu sehen wäre auch hilfreich.
Der Rest sieht eigentlich ganz gesund aus oft werden so alte große Blätter abgeworfen um Platz für neue Triebe zu machen.
Ich kann gerne morgen bei Tageslicht ein Bild von der ganzen Pflanze machen. Allerdings habe ich mittlerweile alle "halbtoten" Blätter entfernt, insofern weiß ich nicht, wie aufschlussreich dieses Bild wäre.
Die Pflanze sieht insgesamt eigentlich sehr gesund aus. Ist eine Carolina Reaper mit dutzenden Früchten. Oben in den Blattkronen sieht bisher auch alles gesund aus. Das Ganze fing vor etwa zwei Wochen an (im Grunde nach dem ersten Düngen) mit den großen, unten liegenden Blättern, aber seit ein paar Tagen verfärben sich auch zunehmend kleinere, höher gelegene Blätter.

Könnte auch sein das an den alten betroffenen Blätter neue kommen?
Es kommen sogar ganze Seitenäste raus in dem Bereich, wo die alten Blätter abgestorben sind. Kann das ganze also doch normal sein?
 

lux

Habanerolecker
Beiträge
345
Fühl mich inzwischen gezwungen meine Meinung zu revidieren, würde auch eher dazu tendieren dass es "normal" ist bzw. kann ich dieses Verhalten nun auch an meinen Pflanzen beobachten, die bis auf die paar extrem gelben Blätter ansonsten sehr gesund aussehen.

Ich denke die Pumpen die Blätter nur leer weil sie sie sowieso loswerden wollen.
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
87
Ja dachte ich auch, aber ich habe so viel Magnesium in letzter Zeit gegeben, dass ich das vorläufig ausgeschlossen habe... Je nachdem was sonst noch so an Feedback kommt, werde ich wohl doch noch mal eine Kalimagnesia-Lösung aufsprühen...
 

anwe

Chiligrünschnabel
Beiträge
86
IMAG0258.jpg

Hat jemand eine Idee,was da fehlt oder zu viel ist?

Blätter sind sehr grün, Blattadern bleichen aus.

Es handelt sich um eine TexMex Jalapeno, die seit 3 Wochen 8 Beeren trägt, voll entwickelt, die aber nicht abreifen wollen.
Steht in 10l Eimer (spät umgepflanzt), die Feuchtigkeit kommt vom Spruzit spritzen, da ich auch Thripse habe (bisher anscheinend aber nicht bzw nur wenig an der Pflanze).

Gedüngt mit der Hakaphos Suppe von hier (200g/l Stammlösung), bei dem Wetter der letzten 2 Wochen drei mal pro Woche gegossen, davon je Woche 2x mit 10ml/5l.

Würde mich über Meinungen freuen ;)

Edit: Es handelt sich im alle Blätter, nicht nur die alten.
 

anwe

Chiligrünschnabel
Beiträge
86
Oder hat die Pflanze momentan keine jungen Blätter?
Die ist etwas komisch ;)
Wie gesagt, die Beeren wollen nicht abreifen (Korkhaut schon seit Wochen, an der Grösse hat sich auch nix geändert seit gefühlt Wochen), neue Fruchtansätze sehr wenig und ... auch keine jüngeren Blätter.

Hm, wenn du einen eigenen Thread aufmachst, sehen es glaube ich mehr Leute.
Wollte deswegen nicht extra einen Thread aufmachen.

Ne, beim Magnesiummangel sind die Blattadern grün und das Blatt wird hell. Hier ist es umgekehrt.
Helle Blattadern gibt es bei Kaliummangel.
Danke Euch!

Gruss Anwe
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sue

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.134
Die ist etwas komisch ;)
Wie gesagt, die Beeren wollen nicht abreifen (Korkhaut schon seit Wochen, an der Grösse hat sich auch nix geändert seit gefühlt Wochen), neue Fruchtansätze sehr wenig und ... auch keine jüngeren Blätter.
Das klingt für mich eigentlich ziemlich normal. Ich hab auch so eine Kandidatin, im zweiten Jahr, die voller Beeren hängt. Da fehlt dann einfach die Energie zum Weiterwachsen (Prioritäten! ;) ). Und Jalapenos brauchen öfter mal etwas länger zum Abreifen. Davon abgesehen kommt es einem immer lang vor. ;)
 

Oben Unten