Bilder Schadhafter Pflanzen


timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.063
Mir ist die Tage aufgefallen, dass meine beiden überwinternden Carolina Reaper bei den älteren Blättern und teils an Stängeln braune Stellen kriegen. Sternrußtau würde ich fast ausschließen, die Flecken passen nicht dazu und die Probleme kamen erst jetzt auf, ich wüsste nicht wo ich das aktuell eingeschleppt haben sollte. Schädlinge kann ich keine entdecken, nur ein paar Trauermücken sind ab und an da. Gießen tu ich knapp 1x/Woche oder wenn mir auffällt, dass die Blätter hängen, die Pflanzen stehen also eher zu trocken, sporadisch habe ich sie über den Winter mal mit etwas Hakaphos Naranja gedüngt (ca. 1g/l und 1 Liter/Pflanze).
Sehen die jungen Triebe auch so aus wie an den Schwarzen stellen? Hatte letztes Jahr auch eine Pflanze an der viel stellen schwarz wurden, hab diese vorsichtshalber abgeschnitten.
Bei Leonardo hab ich dies nun auch an Freilandpflanzen gesehen. Bei im Kam das scheinbar von der Kälte.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.137
Hast Du mit einer ölhaltigen Flüssigkeit gesprüht?
Ich habe die Pflanzen wegen Blattlausbefall einmal mit Spruzit behandelt, das war aber schon Ende Oktober. Die Stellen sind auch nicht besonders weich oder so, sehen einfach braun aus. Irgendein Nährstoffmangel der dazu passt? Am meisten tendiere ich Richtung Pilzbefall, aber da finde ich keinen der zum Schadbild passt.

Sehen die jungen Triebe auch so aus wie an den Schwarzen stellen? Hatte letztes Jahr auch eine Pflanze an der viel stellen schwarz wurden, hab diese vorsichtshalber abgeschnitten.
Bei Leonardo hab ich dies nun auch an Freilandpflanzen gesehen. Bei im Kam das scheinbar von der Kälte.
Eigentlich nur die älteren Blätter und auch da noch nicht alle, die jungen Triebe sehen normal aus. Kälte kann es bei mir nicht sein, die stehen seit Monaten bei knapp 20°C im Flur. Von oben sieht man beide auf Foto 3, wirken auch sonst nicht groß geschwächt oder so, bilden Blüten aus und wachsen weiter.
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
1.543
@Taunuswaldfee @Patrick83, hier nochmal ganz aktuelle Fotos, bitte mal ganz genau anschauen. Ich bin der Meinung es "verschlimmert" sich.
Licht hängt seit einigen Tagen höher über den Pflanzen.
20210219_100045.jpg
20210219_100053.jpg
20210219_100056.jpg
20210219_100105.jpg
20210219_100116.jpg
20210219_100145.jpg
 

Taunuswaldfee

☘️
Moderatorin
Beiträge
20.431
Ich hab mal genau geschaut soweit das geht.
Ich hab auch nicht gelesen was in letzter Zeit noch alles war und interpretiere nur die Bilder (Nummern dran mag ich immer gerne zum drauf Verweisen)
Bild 1
Verfärbung der Blätte durch Licht, Abstand erhöhen oder das Spektrum überprüfen.
Kräuselung der Blätte durch zu viel Stickstoff, erstmal nicht kritisch
1613737944822.png

längs aufgerollte Blätter, zu nass, zu trocken, Wurzelenge

Bild 2
neue Blätter mit Schaden durch ?, da wäre eine Nahaufnahme hilfreich. Überdüngung oder WHM

Bild 3
Wie Bildausschnitt, längs aufgerollte Blätter

Bild 4
Blattspannung, wie ist der Dünger zusammen gesetzt?
1613738185908.png


Bild 5
Dünger und Wurzelstatus prüfen (längs aufgerollte Blätter oder Mangel (Kalium?)
1613738301581.png


Vielleicht hilft es.
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
1.543
@Taunuswaldfee
Ich nutze die Kräuter- und Anzuchtserde von compo.
Zusätzlichen Dünger habe ich noch keinen dazugegeben. Wollte morgen mal die ein oder andere Pflanze zur Kontrolle aus ihrem Topf holen. Denke es wird Zeit für größere...

Bild Nr. 2 werde ich dir nochmal näher dran schicken. Habe die beiden Pflanzen erstmal in ein anderes Zimmer gestellt um einen eventuellen Befall einzudämmen.
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
1.543
@Patrick83
Gießen tue ich ansich wenig. Bei den meißten erst sobald die unteren Blätter an Halt verlieren und weich werden.
Eine Lupe habe ich, muss mir damit mal ansehen. Ich hoffe sie vergrößert weit genug...
 

Wild Boar Garden

Jalapenogenießer
Beiträge
196
Hallo zusammen,

ich hab folgendes Problem. Und zwar geht es um die mittlere Pflanze (DOSK F7). Ich hatte wenige Blattläuse in der Gegend in der die Pflanze stand, diese waren auch schon schön dick. Seitdem habe ich kein Ungeziefer mehr finden können. Auch unter dem Mikroskop ist nichts zu erkennen. Blattbeschädigungen lassen sich ja nicht rückgängig machen, aber es scheint als würde es etwas schlimmer werden. Auch der frische Austrieb schaut schon wieder komisch aus. Mittlerweile sind auch ein paar Löcher in den Blättern dazu gekommen.

20.02.2021:

DSC_8588.JPG


24.02.2021:

IMG_20210224_194929976.jpg

IMG_20210224_195148751.jpg


Ich habe die Pflanze momentan separiert und alleine stehen. Grundsätzlich wachsen die Blätter weiter, aber schön schaut das nicht aus. Gedüngt wurde noch nicht (Anzuchterde -> 7x7 Biobizz Allmix -> 11x11 Gemüseerde). Achja ich habe ein paar mehr Trauermücken momentan, aber nix dramatisches. Lampenenabstand lag auf Bild 1 bei ca. 50 cm, Luftfeuchtigkeit bei ca. 55 % und die Temperatur bei ca. 18 °C. Auf Bild 2 und 3 stehen sie am Fenster ohne Zusatzbeleuchtung bei ca. 35% Luftfeuchtigkeit und ca. 24 °C.

Hat hier jemand eine Ahnung was hier das Problem sein könnte? Oder verwächst sich das wieder?

Beste Grüße

Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

Fly

Chilitarier
Beiträge
1.693
Moin , die kleine kam gestern per Post .
Hatte gedacht sie Brauch nur etwas Zeit , aber irgendwie ... Guckt Mal
Hab sie in biobizz all Mix gestellt
 

Anhänge

  • IMG_20210226_200257.jpg
    IMG_20210226_200257.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_20210226_200309.jpg
    IMG_20210226_200309.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_20210226_200320.jpg
    IMG_20210226_200320.jpg
    110,6 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_20210226_200333.jpg
    IMG_20210226_200333.jpg
    124,1 KB · Aufrufe: 22

Oben Unten