Botulismus-Panik. Wer kann helfen?

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.838
Wenn dir deine Gesundheit lieb ist und du dich nicht selbst verrückt machen willst, würde ich dir dies hier an's Herz legen:


Damit bist du auf der sicheren Seite.
Und, du kannst damit auch in die Pilzzucht einsteigen. :thumbsup:
Reichen 1,6Bar an Druck aus, um den Siedepunkt von Wasser auf über 121°C zu verschieben?
 

capsicum perversum

Frostwächter
Beiträge
7.655
Nein? o_O
Mein alter Melag Autoklav hat über 121°C geschafft...

Edit:
...da ist die Aussage wie folgt:

- 1 bar, 120°C
- 2 bar, 134°C
- 3 bar, 143°C

Und, die Melags werden im Krankenhaus benutzt, da sollten die wohl keinen Unsinn angeben. ;)

Vllt. hat man als Chemie-Lehrerin ja auch ein schlaues Buch und kann das überprüfen!? :D

Nochmal edit:
Working pressure: 0.16Mpa / 1,6bar
Working temperature: 126℃

Also passt das wohl! :happy:
 
Zuletzt bearbeitet:

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
189
Reichen 1,6Bar an Druck aus, um den Siedepunkt von Wasser auf über 121°C zu verschieben?
Kommt drauf an, was mit 1,6 bar bzw. 0,16 MPa gemeint ist. Sprich Absolut- oder Überdruck. Bei 1,6 bara kommt man auf eine Siedetemperatur von 113 °C, bei 1,6 barü (also 2,6 bara) wären das 129 °C. 1,6 bara wären aber auch nur im Bereich eines normalen Schnellkochtopfs. Zumindest wenn man sich die Temperatur- und Druckskala am Manometer anschaut, sieht es eher danach aus, als wären 1,6 barü gemeint.

Beim Kauf wäre ich trotzdem vorsichtig. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob das Sterberisiko durch Botulismus oder das Sterberisiko durch einen Druckbehälter, der direkt aus China kommt höher ist :D
 

Beerbuster

Habanerolecker
Beiträge
402
Normaler Haushaltsesseig mit 5% Säure hat einen pH-Wert von ca. 2,5. Die pH-Skala ist so aufgebaut, daß jeder Wert mehr/weniger eine Verzehnfachung der Säure/Lauge darstellt. Wenn Du ihn 1 Teil Essig mit 9 Teilen Wasser verdünnst, steigt der Wert von ca. 2,5 auf ca. 3,5. Wenn du auf 1 Teil Essig 99 Teile Wasser gibt, erreichtst Du ca. 4,5. Erst wenn der pH-Wert über 4,5 steigt, kann sich der Erreger wieder gut vermehren. Alles was unter 4,0 liegt gilt als sicher.

Die Rechnung geht aber mit reinem Wasser auf. Sobald ein bisschen Kalk im Wasser ist steigt der Ph viel viel schneller.
Bei durchschnittlichem Leitungswasser ist bei 100facher Verdünnung eher mit einem PH von um 7 zu rechnen.
 

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
189
Man muss nicht Produkte die aus China kommen, nur dafür, schlecht machen! o_O
Oder, hast du selber Erfahrung mit dem Gerät?
Ich hab keine Erfahrung mit dem Gerät, aber weiß, wie gefährlich eine schlechte Schweißnaht oder ähnliches werden kann. Deshalb würde ich mir auch kein Gerät direkt aus China via ebay schicken lassen, das (vermutlich) unter Umgehung aller Richtlinien nach Europa eingeführt wird.
 

capsicum perversum

Frostwächter
Beiträge
7.655
Klar, ist deine Sorge auch nachvollziehbar.
Aber die verkaufen die Geräte auch bei den Amis.
Schwer vorstellbar, dass sie dort alle Richtlinien umgehen können.

Gibt ja aber auch welche "Made in Germany" und "Made in USA".
Die "All American Sterilizer" z.B..
Allerding ist das natürlich eine ganz andere Preisklasse.

Ich bin noch dabei herauszufinden, ob jemandem schon mal so ein
günstiges Gerät expolodiert ist.
Bis jetzt hab' ich nichts gefunden.
 

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
189
Ich denke ja nicht, daß "Made in China" grundsätzlich schlecht ist. Solange die Dinger den Richtlinien entsprechen, sollte das ok sein. Das ist nur bei so einem ebay-Angebot leider schlecht nachvollziehbar.
 

Dropselmops

Jalapenogenießer
Beiträge
146
Ich denke ja nicht, daß "Made in China" grundsätzlich schlecht ist. Solange die Dinger den Richtlinien entsprechen, sollte das ok sein. Das ist nur bei so einem ebay-Angebot leider schlecht nachvollziehbar.
Also ich denke schon, daß alles aus China in der Regel schlecht ist, weil sie eben die Richtlinien umgehen (indem sie z.B. Zertifikate fälschen).

Warum nicht in einem Schnellkochtopf sterilisieren? Geht super einfach.
 

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
189
Beim Schnellkochtopf kommt es auf das Modell an. Meine Eltern haben einen, der nur bis 0,75 bar Überdruck geht. Damit erreicht man 116 °C, was vermutlich zu wenig ist, um Botulismussporen sicher abzutöten. Bei einer kurzen Google-Suche habe ich aber gesehen, daß es auch Modelle gibt, die bis 1 barü gehen. Dann liegt man bei 120,2 °C, womit man die hier im Thread genannten 120 °C erreicht.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.838
Also ich denke schon, daß alles aus China in der Regel schlecht ist, weil sie eben die Richtlinien umgehen (indem sie z.B. Zertifikate fälschen).
Dann schau mal, wo z.B. Apple seine Produkte und Bauteile herstellen läßt:
http://images.apple.com/au/supplier-responsibility/pdf/Apple_SR_2019_Progress_Report.pdf
Apple ist hier nur ein Beispiel von vielen.
Oder schau mal, wo heutzutage Solarzellen herkommen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Solarzelle#/media/Datei:Largest_Producers_of_Solar_Cells_by_Country-Market_Share.svg

Ja, China hat bei manchen Produkten ein schlechtes Image und ja, in China werden oft (Marken)Produkte kopiert. Das stimmt schon, aber auf der anderen Seite werden in China auch hochwertige Waren hergestellt.
 
Oben Unten