Brot selbst backen

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
@trekkinggips
Ich war mit meinem Backwerk eigentlich immer ganz zufrieden.
Problemchennn habe ich aktuell nur mit dem neuen Gasherd.
Aber das krieg ich hin.
Schau Dir mal das Rezept von
@M+Y an.
Das hab ich mit dem Gadherd einwandfrei hinbekommen.

Gruß Uwe
 

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
@trekkinggips
Also mehr Sauerteig?
Hast Du interessante Gewürze zu empfehlen?
Machst Du den Sauerteig selbst?
Wie lange dauert es bei Dir von Start an?
Wie lagerst Du ihn?
Ne Menge Fragen.
Gruß Uwe
 

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
20211128_073902.jpg

Frisch aus der "Röhre"
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
8.147
@trekkinggips
Also mehr Sauerteig?
Hast Du interessante Gewürze zu empfehlen?
Machst Du den Sauerteig selbst?
Wie lange dauert es bei Dir von Start an?
Wie lagerst Du ihn?
Ne Menge Fragen.
Gruß Uwe
Genau, mit Sauerteig, selbst gezogen. Wenn das Anstellgut alle ein, zwei Wochen gefüttert und im Kühlschrank gelagert wird muss man es nur 2-4 Stunden auffrischen. Sauerteigansatz fürs Brot über Nacht, fertigen Teigling je nachdem ob noch Hefe zugegeben wird ca. 2-4 Stunden gehen lassen.
ST ist ganz einfach mit Roggen (am besten 1050) und Wasser herzustellen. Da gibts viele Anleitungen im Netz. Das Backen selbst braucht dann etwas Übung.
Weizensauerteigbrote sind etwas aufändiger, da muss man am Backtag zu Hause sein, weil mehrmals gezogen und gefaltet werden sollte.

Gewürze:
Ich mag sehr gerne auf 1,5kg Brot:
1 TL Koriander
1 TL Kümmel
1/4 TL Schwarzkümmel
1/4 TL Bockshornkleesamen
trocken rösten und im Mörser mahlen

Ansonsten auch Kümmel, Koriander, Anis bzw. Fenchel; frisch grob gemahlen

Für Vinschgauer (kleine helle Roggenfladen): Brotklee, heisst auch Schabziegerklee, gibts im Reformhaus
 

Lederhose

Dauerscharfesser
Beiträge
703
Hab das Brot nicht aus dem Bräter heraus bekommen.
Verdammte S... 😡
Dazu muss ich sagen, dass uns das so noch nie passiert ist. Dem Himmel sei Dank 🤞
Monsieur Lederhose hat aber heute den Teig sehr ungeschickt in den auf 230°C vorgeheizten Bräter gestürzt :facepalm: . Da dachte ich mir auch, es gibt so uferlose Sauerei :jawdrop:
Aber nix, der Teig "fließt" schön brav nach unten und bäckt dann wie gewohnt!
Hier mein Fauxpas - genau zielen war noch nie mein Ding :roflmao:
2021-11-28 Sauerteitgbrot deneben gestürzt (1).jpg

Die "Verkrustungen" oben am Topfrand sind zwar erstmal geblieben:
2021-11-28 Sauerteitgbrot deneben gestürzt (2).jpg

...aber unten drunter sieht die Form aus, wie aus dem Ei gepellt :thumbsup:
Nachdem der Ofen ja sowieso noch heiß ist, hab ich den leeren Bräter mit Wasser gefüllt und 25min in den noch 230°C heißen Ofen verfrachtet. Nach dieser Zeit raus mit dem Bräter, heißes Wasser ausgießen und 1x kurz mit dem Lappen drüber gewischt ‼️♨️ VORSICHT HEISS ♨️‼️
Da pappt nix, man muss nicht scheuern oder schrubbeln!

Foto vom sauberen Bräter hab ich leider keins! (ging doch nimmer ab, dann hab ich den Bräter ins Alteisen ^^) :hilarious:
2021-11-28 Sauerteigbrot Topf sauber.jpg



Das zweite Brot haben wir im großen Bräter auf Backpapier gebacken. Ist sehr komfortabel, weil man es zu zweit sehr schön an den Zipfeln des Backpapiers in und wieder aus dem Bräter heben kann. Die konstante Temperatur im inneren des Bräters gleicht die völlig inakzeptablen Temperaturschwankungen unserer alten E-Röhre perfekt aus! :thumbsup:
2021-11-28 Landbrot.jpg
2021-11-28 Sauerteigbrot.jpg


Ich glaube, es ist immens wichtig, den Bräter vorher gut vorzuheizen (230°C ist so der Standard). Wenn was daneben geht, die Restwärme nutzen und den verkrusteten Bräter mit Wasser füllen und 20-30min zum ablösen der Verkrustung in den heißen Ofen...

Ich / wir haben uns hier in diesem Thread schon so einiges abgeguckt! Vielen Dank für Eure Expertise :inlove: - macht echt Spaß hier !!
 

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
@trekkinggips
Ich hab schon oftttt Sauerteig gemacht.
Meine Frage wäre,wie lange soll man den Ansatz hüten.
Wie oft muss in der Folge der ST verarbeitet werden.
Scheibchenweise ja,aber eben
Wie stetig muss ST entnommen werden.
Warum frag ich das?
Ich hatte meinen Ansatz im 1000ml Glas halb voll.
1-2 Wochen vllt.
Dann wurde er auf einmal rötlich.
Hab ich sofort entsorgt.
Seit dem mache ich den ST immer frisch.
Es dauert zwar,aber passt schon.
Mglw wäre der Ansatz des ST im Enteffekt aromatischer,weil die Milchsäurebakterien länger arbeiten.
Ansonsten ist es eine feine Sache mit
Sauerteig zu backen.
Gruß Uwe
 

S.Peter

Chilitarier
Beiträge
1.232
@Pepperplant
hierfür gibts unendlich viele Anleitungen im Internet

guckst du z.B. hier:

wenn Du den Ansatz richtig pflegst kannst Du den über viele Jahre halten und verwenden
 
Zuletzt bearbeitet:

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
Ich hab schon soooo oft Sauerteig gemacht.
Das klappt wunderbar.
Die Lagerung muss damals irgendwie schief gelaufen sein.
Keine Ahnung.
Ich mach ihn eben immer wieder frisch.
Gruß Uwe
 

S.Peter

Chilitarier
Beiträge
1.232
Meine Frage wäre,wie lange soll man den Ansatz hüten.
Wie oft muss in der Folge der ST verarbeitet werden.
Scheibchenweise ja,aber eben
Wie stetig muss ST entnommen werden.
Warum frag ich das?
ich hab versucht Deine Fragen zu beantworten
Dafür war der Link gedacht der das ganze Prozedere sehr genau beschreibt

Deine Antwort darauf versteh ich leider nicht

noch viel Erfolg und leckere Ergebnisse
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
2.216
Wir haben immer ein Glas voll getrocknetem ST im Schrank stehen, diesen kann man mit warmen Wasser wieder schön rehydrieren und dann ein tolles Brot backen. Dazu nimmt man sich nachdem der Teig fertig ist, einfach eine ganz kleine Menge von ab, zb. die Reste in der Teigschüssel und etwas vom Hauptteig.
Dieser wird dann fein auf ein Backblech gekrümmelt und anschließend richtig durchgetrocknet. Danach in ein Schraubglas und nach Bedarf wiederverwenden. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pepperplant

Jalapenogenießer
Beiträge
142
ich hab versucht Deine Fragen zu beantworten
Dafür war der Link gedacht der das ganze Prozedere sehr genau beschreibt

Deine Antwort darauf versteh ich leider nicht

noch viel Erfolg und leckere Ergebnisse
Bitte bitte,nicht falsch verstehen.
Und herzlichen Dank für Deinen Link.
Ich hab nach den Ursachen fragen wollen,
Warum wurde der Sauerteig rötlich?
Er hatte einen sauren Geruch.Was ja für einen Sauerteig sogar normal ist.
Jetzt dachte ich,jemand hätte hier eine Antwort darauf.
Seitdem habe ich so eine innere Ablehnung gg einen permanenten Ansatz.
Du kannst Dir sicher sein,dass ich Deinen Link studiert habe.
Eine Entscheidung die mir meinen "Unfall"erspart hätte,wäre
die Sauerteig B Variante.
Das Anstellgut.
Also,wieder was gelernt.
So mach ich das beim nächsten Mal.
Vielen Dank nochmal,Peter!
Gruß Uwe
 

S.Peter

Chilitarier
Beiträge
1.232
Warum wurde der Sauerteig rötlich?
ich kenne nur das der Sauerteig wenn er länger im Kühlschrank steht (mehr als 7Tage) dass sich oben eine dunkle, bräunliche schicht mit Flüsisikeit bildet, das bedeutet aber nich t das der Sauerteig schlecht ist, hier hat sich Alkohol (Fusel) gebildet, dem Sauerteigansatz schadet das aber nicht
Gedanken würd ich mir machen wenn dem Sauerteig ein Pelz wächst, dann schimmelt das Anstellgut und muss entsorgt werden
 
Oben Unten