Brot selbst backen


sparx

aus Rheinhessen
Beiträge
102
Berliner Roggenmischbrot

F65F6694-BE57-41F8-B902-9C9B4783F13D.jpeg
 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
12.071
Ich muss den Thread mal kurz als Notizblock missbrauchen, für das schnelle Brot vom Plötzblog, um Reste weg zu bekommen.


  • 340g Dinkelvollkorn, Biohof May, frisch gemahlen
  • 160g Dinkel 812, Biohof May
  • 225 Kokosjogurt, Vehappy
  • 165g 52ºC Wasser
  • 11g Salz, fein
  • 55g Roggenvollkorn, Biohof May, frisch gemahlen
  • 1,7g Trockenhefe, dm

Soweit, so gut. Das war der Stand heute Vormittag.
Trockenhefe. Tja. Ich mag sie prinzipiell erstmal nicht. Soviel sei gesagt. Heute wusste ich auch wieder, warum nicht. Trotz wesentlicher Erhöhung der Temperaturen, hat sich der Laib kaum in die Höhe bewegt. Oh man.

Geschmacklich kann ich allerdings sagen, dass das Brot, vor allem noch warm, grad aus dem Ofen, auf voller Linie überzeugt. Hunger hatte ich nicht, gefuttert habe ich trotzdem ein paar Schnitten. Der Erstgeborene verfiel dem Duft ebenfalls und Mutti ... Naja. Hat grad wieder mit WeightWatchers begonnen und reumütig mit zerstörenden Blicken auf's Brot geschaut. :D



Kurz zur Erklärung: Ich hatte das Brot 10 Min. auf dem Gusseisen angebacken und dann auf dem Gitter fertig gebacken. Die unkontrollierte Menge Sonnenblumenkerne kam vom Stürzen des Brotes, aus dem Gärkörbchen auf's Eisen.


 

Lederhose

Dauerscharfesser
Beiträge
1.106
Gestern Abend ein Pain à l’Ancienne angesetzt, und heute Morgen ein Pfund davon spontan für Brötchen abgenommen.
Hi @sebastianblei ,
ich hab soeben diesen Teig auf den Weg gebracht und will den am Sonntag in den Ofen schieben. Du hast ja Deinen im Gusseisernen gebacken, oder?
Hast Du da den Deckel komplett weggelassen und auch mit Dampf gearbeitet?
Temps so wie im Rezept 250° fallend auf 230° ?

Würde das auch gerne in unserem Töpfchen backen :) Wäre dankbar für die Auskünfte :thumbsup:
 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
12.071
Hi @sebastianblei ,
ich hab soeben diesen Teig auf den Weg gebracht und will den am Sonntag in den Ofen schieben. Du hast ja Deinen im Gusseisernen gebacken, oder?
Hast Du da den Deckel komplett weggelassen und auch mit Dampf gearbeitet?
Temps so wie im Rezept 250° fallend auf 230° ?

Würde das auch gerne in unserem Töpfchen backen :) Wäre dankbar für die Auskünfte :thumbsup:
Genau. Haben im emaillierten Dopf gebacken. Temperatur und Zeit wie angegeben. Die letzten ~ 10 Min. immer ohne Deckel. :)
 

Lederhose

Dauerscharfesser
Beiträge
1.106
Ok, also mit Deckel... Dann kann man ja den Dampf weglassen :)
Wird dann am Sonntag ausprobiert! Dankeschön :inlove:
 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
12.071
Ok, also mit Deckel... Dann kann man ja den Dampf weglassen :)
Wird dann am Sonntag ausprobiert! Dankeschön :inlove:
Immer gern. Man hilft ja, wo man kann. :)
Genau. Dampf logischerweise weg lassen.

0B1EF817-93FF-4762-A00E-A04DB0478F20.jpeg
2401EB63-C94F-40F1-95B3-3080A016AE05.jpeg


Ich hatte hier grad so einen vollsauren Weizen-VK Unfall. Geh' mir am Bierkühlschrank zur Beruhigung erstmal einen Bock schießen … 🌕🌖🌗🌘🌚

Edith meint, wir backen jetzt Weizenskulpturen:

8EDF221B-17E2-46BF-989B-ED49ADF46F0A.jpeg


Und Ediths Schwester meint, es geht heute früher ins Bett. Die Backzeit hat sich nämlich grad dramatisch verkürzt.
 

khayman

Jalapenogenießer
Beiträge
106
sieht aus, wie so ein halb geschlüpfter Wurm.... :D
Aber bestimmt ist es voll lecker!

Brot backe ich (leider) nur noch glutenfrei, da ist der Teig oft auch sehr weich (wie beim Weizensauerteig auch, wenn ich mich richtig erinner) und ich habe jedesmal Sorge, dass es im Gärkörbchen (bzw. Geschirrtuch) hängenbleibt. Bei mir kommt der Teiggling auf ein gut bemehltes Geschirrtuch und dann ins Gärkörbchen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 22397

Gast
Ich hatte hier grad so einen vollsauren Weizen-VK Unfall.
:woot:
(klugscheissmodus an)
das macht man aber nicht so! dafür gibts doch Bäckerleinen!
(klugscheissmodus aus)

 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
12.071
Brot backe ich (leider) nur noch glutenfrei, da ist der Teig oft auch sehr weich (wie beim Weizensauerteig auch, wenn ich mich richtig erinner)
Ja, ja. Genau so.
Bäckst Du generell glutenfrei o. weizenfrei?

Autsch! Mein Beileid 😢
Helles trifft Bock *klingklong* 🍻 Prohost!
Alles gut. Doppelprost.

:woot:
(klugscheissmodus an)
das macht man aber nicht so! dafür gibts doch Bäckerleinen!
(klugscheissmodus aus)

Da hast Du vollkommen Recht, S.
Manchmal sträube ich mich gegen Anschaffungen, bis ich bewiesen bekomme, dass es Sinn hätte.
Der Rohrkorb wollte grad das erste Mal ausprobiert werden.
Aber es ist, wie es ist:
- das erste Mal Weizen-VK-Sauer
- neuer Gärkorb
- neues Rezept

Dass das nichts wird, war quasi absehbar. ☄️
 

khayman

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Bäckst Du generell glutenfrei o. weizenfrei?
Wenn mein Mann mitessen soll/darf....

Manches klappt gut, manches weniger.
So ein frisches Sauerteigbrot ist sehr lecker, aber es verliert auch sehr schnell.
Kuchen klappt recht gut, vor allem Rührteig oder auch Biskuit.
Kekse.... na ja, ist schon recht bröselig und das Mundgefühl (durch den hohen Stärkeanteil in den Mehlen/Mischungen) ist schnell ein wenig breiig-matschig.
Den glutenfreien Hefezopf darf er allerdings alleine essen.....
 

Lederhose

Dauerscharfesser
Beiträge
1.106
Getan wie angedroht.^^
Zubereitung nach "Bleischer-Art" abgewandelt - hat optisch geklappt :thumbsup: - Vielen Dank nochmal für den Support !!
Konnte noch net probieren, bin grad am Kuchen essen (der ist nicht wirklich gelungen) :thumbsdown: :angelic:
2022-02-06 Pain a l'Ancienne (1).jpg
2022-02-06 Pain a l'Ancienne (2).jpg
2022-02-06 Pain a l'Ancienne (3).jpg

2022-02-06 Pain a l'Ancienne (5).jpg
Kam dann noch ein Bruder dazu (würziges Sauerteig-Roggenbrot) - ist unser wöchentliches Brot am Sonntag ⬇️
2022-02-06 Würziges Sauerteig-Roggenbrot.jpg
 

Oben Unten