Chili-Zwiebel-Relish (Achtung! Suchtgefahr!)

Lukas_1996

Habanerolecker
Beiträge
491
ich glaube ich muss mich da auch mal dran wagen 😂

Zu was isst man das überhaupt? 😅
Mir ist der Begriff Relish ziemlich fremd 😳
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
952
AUf Frischkäse, auf Brot mit Quark, mit Appenzeller megaaffentittensupigeil, mit Kürbisschnitzel, Cevapcici, mit Lammkoteletts megaaaaaaaa, ein Löffelchen zwischendurch einfach so ;) , auf Leberwurstbrötchen, bei Himmel & Äad, bzw. Panhas anstelle von Apfelkompott, Mettbrötchen mjam mjam, und zigtrillionen Möglichkeiten mehr.....ach ja: besonders geil: Mungobohnensprossen ganz scharf anbraten, 1-4 Teelöffel vom Relish dazu dann einfach auf Reis, auf Nudeln, aufs Brot etc. p.p.
 

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
1.023
Heute wurde eine neue Runde Relish gekocht, diesesmal mit 1kg Zwiebel, 1kg Carrot Drops (Baccatums) 1kg Soßentomaten (Mexicain)
sowie 250ml Balsamicum Essig, 250g normaler Zucker, 250g 3:1 Gelierzucker und mehrere Knoblauchzehen + Salz usw.

P1200162.JPG



IMG_20211007_202039.jpg
IMG_20211007_202031.jpg


geschmacklich sehr fruchtig, angenehme Schärfe, einen Tick milder als das letzte Relish mit 1,5kg Rocotos.
 

L00m

Habanerolecker
Beiträge
525
Heute wurde eine neue Runde Relish gekocht, diesesmal mit 1kg Zwiebel, 1kg Carrot Drops (Baccatums) 1kg Soßentomaten (Mexicain)
sowie 250ml Balsamicum Essig, 250g normaler Zucker, 250g 3:1 Gelierzucker und mehrere Knoblauchzehen + Salz usw.

Anhang anzeigen 262627


Anhang anzeigen 262624Anhang anzeigen 262625einen Tick milder als das letzte Relish mit 1,5kg Rocotos.
Mit Rocotos könnte ich es mir auch gut vorstellen. Danke für die Idee, hätte ich ja auch mal selbst drauf kommen können. Dies ist vermutlich nicht passiert, da die Rocoto Marmelade geschmacklich noch zu sehr präsent ist.:D :whistling:
 

Josepha

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Bekenne mich als Wiederholungstäter:

Anhang anzeigen 262973


Das Zeug ist aber auch einfach geil!
Ja, das kann ich nur bestätigen:D. Dank Dir habe ich das Ganze ja auch zum ersten Mal gemacht, allerdings ohne Paprika und Feige, dafür mit Birnen (eigene Amanlis-Butterbirne) und weniger Zucker. Meine Version hat aber deutlich mehr Schärfe, dank meiner Chilipfänzchen auf dem Balkon von diesem Jahr, für meinen Geschmack aber gerade richtig.
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
952
..ich koch grad die grüne Variante, nur mit grünen Chilis & grünen Spitzpaprikas aus der Frost-Noternte...immer noch knapp 3 kg grüne Paprikas über...hihihihihihihihihihii
das Relish ist aber auch eine super und feine Verarbeitung von Chilis nur Pulver oder so ist ja auch langweilig :D

und beim testen der grünen Cayennes schon wieder eine Chili-Panne ;) ich wollte wissen, ob die grünen schwächer scharf sind als die ausgeeiften roten und dacht mir: ach in grün sind die bestimmt längst nicht so scharf... ja schaaaaaade......ich konnte gerade noch den frichen grünen Geschmack erleben, bis das das Feuer meinen Mund ausbrannte :D
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
952
Die grüne Variante ist geschmacklich ebenfalls sehr sehr lecker mit dem gleichem Suchtpotenzial, optisch fällt sie natürlich der roten Variante etwas hinterher, da hier nicht mit Tomatenmark aufgehübscht wird und mit grüner Lebensmittelfarbe wollte ich nicht "frisieren" ;)

genommen hab ich: (alle Gewichtsangaben beziehen sich auf bereits geputztes Gemüse & Obst)

500g grüne Paprika
250g grüne Chilis
200g grüner Apfel (Granny Smith)
750g Zwiebeln
500g Zucker
500g Gelierzucker 3:1
135ml Balsamico weiss
125ml Olivenöl

da ich nicht der sehr scharf Esser bin ist bei mir der Chili-Anteil kleiner als der Paprikaanteil, aber das kann jeder nach seiner Vorliebe variieren, ausserdem muss ich meine Unmengen an grüner PAprika loswerden, weil gefrorerer Paprika mag ich nicht, weil er nach dem auftauen so matschig wird ;)

relisha1.png


relisha2.png


relisha3.png


relisha4.png


relisha5.png
 

Fightin4Fun

Verrückter Wohnung-als-Gewächshaus-Betreiber
Beiträge
141
IMG_20211113_135211.jpg

Wiederholungstäter :whistling: :laugh: meine beiden Gläser sind schon fast leer und nicht mal 2 Monate alt... Von daher... ;)

Dieses Mal soll aber kein Tomatenmark rein um den Geschmack nicht so sehr von den Chilis abzulenken und ich bin gespannt wie scharf es wird... Das meiste hier sind Fataliis und White Thais sowie ein paar vereinzelte Superhots.
Ich habe vor auch etwas zu experimentieren und werde einen Teil des Relishes mit Grapefruit und Mandarine machen um etwas Abwechslung zu haben.


Eine grüne Variante mit Jalapeños und allen nicht abgereiften Resten soll auch noch entstehen. Ich bin gespannt und das wird eine ganze Weile dauern :wideyed:
 

Anhänge

  • 16368080747162386758248809547431.jpg
    16368080747162386758248809547431.jpg
    138,4 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:

Fightin4Fun

Verrückter Wohnung-als-Gewächshaus-Betreiber
Beiträge
141
IMG_20211113_222642.jpg

Stunden später o_O

Farbe perfekt, auch ohne Tomatenmark. Hab einen Großteil stark püriert :)

Schärfe ist doch erschreckend mild, trotz 600 g Habanero-plus-Level im Schnitt (selbe Menge Paprika). Nächstes Mal wird wohl der Zucker etwas reduziert!

Experiment Grapefruit war auch ein Erfolg. Passt da sehr gut rein, dürfte aber sogar mehr sein nächstes Mal :)

Wie immer aber natürlich *sabber*
 
Zuletzt bearbeitet:

Djork

Jalapenogenießer
Beiträge
176
Hab es gestern ausprobiert. Allerdings nur mit 1/3 der Zutaten und 2:1 Geliertzucker statt 3:1 (dafür weniger Zucker). Schmeckt genial.
Etwas fest ist meines geworden. Weiß nicht ob es an dem 2:1 Zucker statt 3:1 liegt (hatte ich eigentlich versucht umzurechnen), mir kam es aber so vor, wie wenn ich nicht so viel Flüssigkeit gehabt habte wie auf Euren Bildern.
Geschmacklich aber echt gut. Schärfe hab ich ne Mischung aus 4-10ern genommen. Ist ganz ordentlich. Schön scharf, aber nicht zu extrem.
 
Oben Unten