Chili-Zwiebel-Relish (Achtung! Suchtgefahr!)


Meralin

Gartenbuntspecht
Beiträge
766
@Chili-Angler

Das "zu scharf" kommt ja auch immer drauf an, was du oder eben die Familie so "abkönnen". Und wozu es taugen soll. Als Grillbeilage geht ja andere Schärfe, als z.B. aufs Frühstücksbrot ;)

Ich bin Mimose: Ich nehme 700-800 Paprika, 200-300g Chilis Schärfe 3-5 und 500g Früchte. Das ist dann pikant, aber nicht brennend.

Mein Mann mag die Variante vom Vorjahr lieber: 500g Paprika, 300g Chilis Schärfe 3-5, 200g Rocoto, 500g Früchte.
Das brennt schon etwas, aber macht auch noch Spaß.

Mein Vater mags gerne scharf (der isst auch Chili con carne mit ner ganzen 10er Chili im Topf): Meine Mutter hat mit 1000g Paprika/milden Chilis, 500g Chilis 8-10er Schärfe und ohne Früchte gekocht. Er liebt es und niemand sonst isst es ihm weg.
 

Chili-Angler

Jolokiajunkie
Beiträge
2.920
So habe es mit 500g paprika und 1Kg Chilis der Schärfe 6-10 gekocht.
Familientauglich ist es nicht aber für mich passt es.
Die Topfreste waren etwas Salzig hoffe es gibt sich in den Gläsern.
20220829_121213.jpg
20220829_135600.jpg
 

Holger74

Chiligrünschnabel
Beiträge
78
Am Wochenende habe ich mich mal an dem Rezept probiert und eine kleine Menge davon hergestellt zum Probieren, hatte noch Aji Cristal übrig und wollte mit denen etwas machen.
Was soll ich sagen?

Es ist ordentlich scharf geworden, aber es schmeckt einfach super 👍
Bin wirklich begeistert und möchte mich für das leckere Rezept bedanken.

Wenn ich es nochmal koche, werd ich es aber mal mit der Hälfte vom normalen Zucker probieren, es ist schon ziemlich süß geworden.
 

Blackforest

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
Hier mein Favorite Paprika Dip 600g Tomaten 500g rote Paprika chilli nach Bedarf bei mir dürfen bis zu 20 thai rein plus paar aji cristal monkey face 1 Zwiebel 1/4 Weißweinessig 2Tel Salz Pfeffer 6Tel Zucker 2 Tel Senf 150g Tomatenmark 100ml Olivenöl Wer mag scharfes chilli Öl Tomaten enthäuten würfeln Paprika und chilli In streifen schneiden Zwiebeln würfeln alles in einem Topf mischen. Den Essig angießen. Salz Pfeffer sowie Zucker, Senf und Öl zugeben und gut verrühren. Das ganze so lange bei kleiner Hitze kochen bis eine dickliche Masse entstanden ist. Vorm pürieren noch das Tomatenmark rein nochmals mit Gewürzen abschmecken. In sterile Gläser mit Schraubverschluss füllen. Schmeckt zu Steak oder als Brotaufstrich. Lg. Ausm Schwarzwald
 

Fightin4Fun

Verrückter Wohnung-als-Gewächshaus-Betreiber
Beiträge
182
Und wie jedes Jahr, schlage ich wieder zu 😁😁 diesmal mit Rocotos und KSLS 🤤 und etwas weniger Zucker. Bin sehr gespannt
16634243281442559831269027220228.jpg

Notiz an mich selbst: wer Zucker reduziert und keine Paprika benutzt, erhält ein schärferes Relish, als er dachte 😁
IMG_20220917_180749.jpg
Optik gefällt mir sehr gut mit den Rocotokernen
 
Zuletzt bearbeitet:

pchilipp

Chiligrünschnabel
Beiträge
91
Vielen Dank für das Rezept. Meine Variante sollte etwas weniger Zucker haben, eine geringere Schärfe und eine geringer Gesamtmenge. Damit bin ich auf folgende Mengen gekommen:

500g Chili (ohne Stiel)
1Kg Zwiebeln (ohne Schale)
200g Zucker
200g Gelierzucker (3:1)
160ml Olivenöl
46g Salz
160ml weißer Balsamico
130g Tomatenmark
1 Mango

Dafür habe ich das Naschpaket von Alexander Hicks verwendet. Darin war eine Chili enthalten die einen sehr eigenen Geschmack/Geruch hatte, der jetzt auch im Relish dominant ist. Ich würde es als ein rauchiges Relish mit einer Schärfe von 5 beschreiben. Zum dippen für Tortilla sehr gut geeignet. Beim nächsten mal würde ich den Zuckeranteil etwas erhöhen und versuchen auf eine Schärfe von 3/4 zu kommen.
 

Oben Unten