Chiliwelten Saison 2021

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
Hallo zusammen!

Die Anzucht geht gut voran und zu meiner Freude wurde die "Lauskur" mit Careo von allen Pflanzen wunderbar vertragen. Mindestens ebenso wichtig: Die Läuse sind seitdem auch alle weg. :happy:

Gestern habe ich mal wieder ein neues Video gefilmt und da ich heute frei habe, konnte ich es auch direkt schneiden und hochladen:


Über euren Input würde ich mich wie immer sehr freuen! Insbesondere was eure Meinung bezüglich Düngung der Madame Jeanette ist und natürlich hilft es mir auch, wenn ihr mir etwas zu den gezeigten Obst-Samen sagen könnt. Die Tiny Tim Tomate ist heute übrigens tatsächlich angekommen und jetzt auch in der Erde. Ich bin mal gespannt, ob Tomaten in 1 Liter Töpfen Spaß machen oder sich als Zeit- und Energieverschwendung herausstellen.

Viel Spaß beim Anschauen und schonmal ein schönes Wochenende,
Daniel

PS: Die Handy-Kamera kommt leider nicht besonders gut mit dem Licht im Regal klar. :sour: Beim nächsten Video werde ich mal die anderen Optionen testen, die ich so da habe. Ich hoffe es stört nicht zu sehr. :thumbsup:
 

chillicious

Chiligrünschnabel
Beiträge
38
Ich hatte letzte Saison einen Chillisamenmix vom gleichen Händler (Own Grown). Totaler Reinfall, keine einzige Pflanze war das, was sie hätte sein sollen. Nichts desto trotz dir natürlich mehr Erfolg mit dem Mix, vielleicht geht es ja bei deinen Samen besser. Sonst wieder ein gelungenes Video.
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
Oha, dann hoffe ich mal, dass sie es beim Obst besser hinbekommen. Rezensionen waren zumindest mal ganz vielversprechend.
Habe inzwischen auch super hilfreiche Tipps bekommen, was ich davon wie anbauen sollte. Bin gespannt wie es wird. :thumbsup:
 

CubaLibero

Multicolor-Liebhaber
Beiträge
695
Also meiner Sugar Rush Peach gefällt dein 3-Liter-Beutel sehr sehr gut :whistling::cool:
B628C9EB-1107-4AA3-938F-4DDE6A498D6B.jpeg
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
Das sind mal echt schöne Wurzeln, @CubaLibero! Schneeweiß und dick behaart. Freut mich sehr zu sehen, dass es mit dem Topf so gut läuft. :happy: Was ich spannend finde: Bei dir wachsen die Wurzeln deutlich weiter am Substrat entlang als bei mir. Da gucken wirklich nur die Spitzen raus und trocknen dann ab. Hast du die insgesamt eher feucht gehalten, so dass sie bessere Bedingungen haben, auch außerhalb des Substrats noch ein Stück zu wachsen?

Ich bin momentan mit Problemlösung bei meiner Aji Crystal beschäftigt. Die hat ja schon von Anfang an die stark hochgerollten Blätter. Bisher haben sie sich mit der Zeit alle wieder runtergerollt, aber momentan sehen die Obersten echt nicht gut aus.

1612345466574.png


Da ich ja die geringe Luftfeuchtigkeit im Verdacht habe, hat sie heute Morgen mal ihr privates "Gewächshaus" bekommen, das ich gut mit Wasser eingesprüht habe. Mal schauen, ob das was hilft...

1612345526176.png


Ich werde die Tage berichten, wie sie sich unter der Haube entwickelt. :thumbsup:
 

CubaLibero

Multicolor-Liebhaber
Beiträge
695
Hast du die insgesamt eher feucht gehalten, so dass sie bessere Bedingungen haben, auch außerhalb des Substrats noch ein Stück zu wachsen?
Da ich gefühlt jeden Tag den Beutel öffne um die Wurzeln zu beobachten und auch zu bestaunen, kann ich schon eher von Trocken sprechen. Einzig um den Reißverschluss ist es immer etwas feuchter, sonst eher trocken. Die Luftfeuchtigkeit in meiner Box ist aber sehr sehr hoch bei teils über 80, vllt ist das ein Grund dafür :joyful:
Ich werde dich natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden halten ;)
Ach ja, die Drax in Fire im 9er Topf hat minimal die Nase vorne und bildet das erste Blattpaar etwas schneller als die im Stofftopf. Aber die im Beutel muss vermutlich noch die Lage checken, dass sie doch ordentlich Platz hat :)
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
In einem Anderen Thread wurde die schuld auf zu intesive Beleuchtung, bei diesen sympthomen, geschoben.
Ich kenne nur Pickelbildung bei LED-Licht.
Ausschließen will ich das nicht, aber bei aktuell 35cm Abstand zur Lampe würde mich das etwas wundern. Zumal ich die Lichtzeiten kürzlich noch reduziert habe, da sie gegen Abend alle die Blätter aus dem Licht gedreht haben. Das tun sie mit den neuen Zeiten nun nicht mehr. Auf der anderen Seite habe ich natürlich schon recht viel Licht und trotz des hohen Abstands noch 20-30.000 Lux auf Pflanzenhöhe - was zwar für Kunstlicht nicht wenig ist, aber im Vergleich zu einem hellen Sonnentag mit 100k Lux wieder recht bescheiden erscheint. ;)
Mal schauen... wenn der Beutel in den nächsten Tagen keine signifikante Verbesserung bringt, stelle ich sie mal testweise unter weniger Licht. :thumbsup:
 

Joe

Jalapenogenießer
Beiträge
202
Hallo Chiliwelten,

könnten die eingerollten Blätter nicht ein Anzeichen von Überdüngung bzw. eines zu hohen Salzgehaltes sein - und dadurch wird der Wasserhaushalt gestört?

Gruß
Joe
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
@Chiliwelten: Welche Größe haben deine Stofftöpfe, die bei dir im KRYDDA stehen? Meinst du davon würden 8 Stück auf eine Etage passen? Danke.
Meine kleinsten Töpfe haben nen Durchmesser von 10 Zentimetern. Wenn man sie quasi im Zickzack aufstellt, passen 5 auf eine Etage. Ich weiß nicht, ob man da noch drei zwischen gequetscht bekäme, aber mit 5 ist die Ebene schon ziemlich gut ausgefüllt, würde ich sagen. Wenn du möchtest kann ich es später aber mal testen.

Hallo Chiliwelten,

könnten die eingerollten Blätter nicht ein Anzeichen von Überdüngung bzw. eines zu hohen Salzgehaltes sein - und dadurch wird der Wasserhaushalt gestört?

Gruß
Joe
Ja, das ist im Grundsatz auch meine Vermutung. Aber ich glaube (siehe mein voriger Beitrag zu VPD), dass die Erde und deren Nährstoffgehalt hier nicht (haupt)ursächlich ist, sondern die hohe Verdunstung (bzw. das hohe VPD) zu einer zu schnellen Nährstoffaufnahme führt und dadurch Symptome einer Überdüngung auftreten. Natürlich könnte ich als Lösung auch den zweiten Weg wählen und eine noch leichter gedüngte Erde nehmen oder die aktuelle kräftig spülen. Aber da die Pflanze ja jetzt schon drin ist und die Erde eigentlich "nur" eine mittlere Düngung aufweist, wollte ich mal ausprobieren, ob ich es auch über die Luftfeuchtigkeit gelöst bekomme.
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
Die gute Nachricht ist: Ich hatte total vergessen, dass ich ja noch die Hydroponik Wannen in das KRYDDA gestellt hatte. :rolleyes: Mit denen drin passen nur 5. Nehme ich die allerdings raus, passen auch 8. Das ist ja unten eh noch ne ganz dünne Plastikwanne drin. :thumbsup:

1612368996772.png


Die schlechte Nachricht: Beim Probe-Umzug habe ich den Topf mit der frisch angekeimten Physalis umgeworfen. :banghead: Den winzigen Samen habe ich in dem Mix aus Erde, Vermiculite und Hundehaaren natürlich nicht wiedergefunden. Habe zwar alles so gut es geht wieder in den Topf gemacht, aber der Samen sitzt jetzt vermutlich sonstwo... :facepalm: Naja, Glück im Unglück: Ich hatte den Keimbeutel noch nicht weggeworfen und es war noch genau ein Samen drin, der auch schon eine schöne Wurzel gebildet hatte. Der ist also jetzt mal noch mittig in die Erde gekommen. :D

Naja, ich hoffe die Info hilft dir so weiter! Falls du die Töpfe bestellen möchtest: Bei Amazon ist leider nur noch ein Set auf Lager und es werden vor (vermutlich Ende) Mai auch keine mehr eintreffen. Die Nachfrage ist doch größer als ich es erwartet hatte. Luxusproblem... :joyful: In meinem Shop habe ich aber zum Glück noch ein paar Sets vorrätig, wenn du den Umstieg mal testen möchtest.
 

Chiliwelten

Chiligrünschnabel
Händler
Beiträge
72
So, nach drei Tagen mit der Tüte über dem Kopf, hier das Fazit:

1612607359520.png


Eine wirklich nennenswerte Verbesserung kann ich da leider nicht erkennen...

Dafür geht es dem Rest der Bande aber weiterhin recht ordentlich und alle durften heute zum ersten Mal in die Dusche, um ein wenig Schachtelhalmextrak aus der Sprühflasche zu genießen:

1612607482490.png


Anschließend Ventilator-Föhnen in der "Sonne":

1612607563895.png


Chili müsste man sein. ;-)

Die Purple Cacho öffnet aktuell massig Blüten, die erstaunlich stark duften:

1612607647587.png


Ich denke morgen werden die größten vier Pflanzen mal in 3 Liter umgetopft, da sie in den letzten Tagen eher langsam wachsen. Im Gegensatz zu @CubaLibero sieht man bei mir aber wirklich keine einzelne Wurzel an den Substraträndern. Ob das tatsächlich mit meiner sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit zusammen hängt? Selbst bei der im Verhältnis zu ihrem Topf ziemlich riesigen Buntnessel stoppen alle Wurzeln zuverlässig an der Substratgrenze... Ich bin ja ein klein wenig versucht bei der Buntnessel mal alles Substrat von den Wurzeln abzuspülen, um die Wurzeln zu sehen. Aber eigentlich möchte ich sie ja schon gerne möglichst fit bis ins Frühjahr bringen und begeistert wäre sie von so einer Behandlung vermutlich nicht. Naja, die aktuelle Kälte rettet sie vermutlich, denn 3 Liter Substrat in der Wohnung durch den Abfluss spülen möchte ich auch nicht unbedingt. :D

Euch allen erstmal ein schönes Wochenende!
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten