Der Wildbienen-Thread

streuner

Chilitarier
Beiträge
1.432
Moin!

Hier in Bremen war es noch recht kalt.
Eine Hummelkönigin sah ich Heute,
Mauerbienen noch nicht eine.
Aber ich freue mich schon sehr darauf!
 

yapzy

Chiligrünschnabel
Beiträge
16
In meiner örtlichen VHS gab's vor kurzem einen Vortrag vom Projekt "Tausend Gärten - Tausend Arten", von BfN, BMU und anderen gefördert und mit Ziel, dem Insektensterben und Verlust der Biodiversität entgegen zu wirken. Auf der Homepage finden sich zahlreiche Tipps zum erfolgreichen Gärtnern und vor allem auch Pflanzlisten heimischer Arten mit hoher Bedeutung für unsere Insekten für viele verschiedene Standorte. Das war sehr interessant und motivierend.
Viele unserer Zierpflanzen sind ja relativ nutzlos für unsere heimischen Tierchen, da sie z.B. kaum Nektar/Pollen produzieren (Rosen uvm), oder fremde Arten in unseren Gärten sind, auf die sich unsere heimischen Insekten nicht angepasst haben (Schlüssel-Schloß-Prinzip) - das klang ja auch hier im ersten Post schon an. Vielleicht interessiert's ja den ein oder anderen, die Wildbienen profitieren natürlich ebenso wie Schmetterlinge, Käfer etc. ;)

 

tom62

Habanerolecker
Beiträge
347
Hier wird mal wieder um die besten Wohnungen gekämpft 😂
B6662266-75B4-4475-9D6F-D755EB4CBB84.jpeg

und das Honigbienchen hat Hunger
586C25A8-D2E9-40BF-BDB2-9BFCBFAF731A.jpeg
 
Oben Unten