Hangus 2019er Chillies und etwas Garten


Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
"polar vortex" hat Euch wohl bloß gestreift - trotzdem immernoch krass-kalt genug :eek:
Bislang haben wir in diesem Winter ganz schön was abbekommen, in diesem Jahr wurden im Ort -33.4 C gemessen. Ich finde, das soll nun auch reichen. :)
Allerdings... Polarluft ist was zum inhalieren, da ist der Himmel blau wie auf vielen Postkarten.
Schau mal hier meinen Beitrag zu den Temperaturen vor wenigen Tagen: https://chiliforum.hot-pain.de/threads/aktuelles-wetter.76/post-872828
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
... und etwas für den Garten - obwohl dort ja noch lange alles weiß ist. :rolleyes:

Die Cucuzza Pflanze aus meinem frühen Keimtest hält sich wacker im Haus und wächst langsam vor sich hin.
Immer versucht sie sich irgendwo festzuklammern um zu ranken.


Diese Riesenzwiebelsorten sollen einmal dicke Zwiebeln werden, aus Samen gesät wachsen sie sehr langsam.
Durchmesser der Zwiebeln derzeit ~4 mm :D

Ailsa Craig


Ailsae


Unwins Exhibition, wächst bislang am schnellsten
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Genau meine Art Humor. Immer das positive sehen.:thumbsup:
Sag Mal, deine Erde sieht Recht trocken am Rand aus, soll das so sein?
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
Du hast einen coolen Humor, Hans :D:thumbsup:

... und sehr hübsche Chilipflänzchen :happy:

Die Aleppo NL wächst bei mir deutlich schneller als die Aleppo 37, schau ma mal was da rauskommt :sneaky:
Danke Wolfgang!
Ich habe in diesem Jahr nur deine, bin auch gespannt. Mir fällt auf, dass diese Aleppo relativ schmale Blätter hat.
Du hast die aktuelle Vergleichsmöglichkeit, ist die Aleppo37 auch so in der Blattform? Hatte sie anders in Erinnerung.
Genau meine Art Humor. Immer das positive sehen.:thumbsup:
Sag Mal, deine Erde sieht Recht trocken am Rand aus, soll das so sein?
Nils, du meinst bei den kleinen Annuum?
Die Pflanzen werden überwiegend von unten gegossen, nur ab und an gibt es auch in der Mitte etwas Wasser von oben.
Der Rand sieht zwar trocken aus, direkt darunter ist aber genug Feuchtigkeit.
So habe ich, bis auf gelegentlich mal eine oder zwei, keine Trauermücken und die Pflanzen wachsen derzeit sehr gut.
 

woifi

Dauerscharfesser
Beiträge
1.027
Ich habe in diesem Jahr nur deine, bin auch gespannt. Mir fällt auf, dass diese Aleppo relativ schmale Blätter hat.
Du hast die aktuelle Vergleichsmöglichkeit, ist die Aleppo37 auch so in der Blattform? Hatte sie anders in Erinnerung.
Ich hab hier mal ein paar Bilder eingestellt. Sorry für die verschlafenen Models, ist schon etwas später hier :oops:

Die Blattform ist sehr ähnlich, was ja durchaus positiv ist, dass sich die beiden Aleppos da einig sind :cool:
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
Ich hab hier mal ein paar Bilder eingestellt. Sorry für die verschlafenen Models, ist schon etwas später hier :oops:

Die Blattform ist sehr ähnlich, was ja durchaus positiv ist, dass sich die beiden Aleppos da einig sind :cool:
Prima! Danke dir Wolfgang, hatte die Blattform irgendwie anders in Erinnerung was wohl ein Irrtum ist.
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
Das sind wirklich nur kleine Mikrodwarf-Tomaten, die werden nicht gross, so etwa 15 bis 20 cm!
Im letzten Jahr hatten wir doch diese Dwarf Yellow Wax hier über Winter stehen, die hat gut getragen und wurde so etwa 80cm hoch.
Sogar den ganzen Sommer der letzten Saison hat sie noch Tomaten produziert.
Falls es nicht klappt, hat's halt zwei Samenkoernchen gekostet.
Ein kleines Update dazu:
Die beiden "Mikrodwarf-Tomaten", Minibel und Mohamad, gibt es noch.
Allerdings sind diese Zwerge zu "Riesenzwergen" gewachsen.
Erwartet hatte ich 15 bis max. 20 cm hohe Pflanzen. Aktuell stehen beide Pflanzen gross und fett im Wohnraum, sind 65 bzw. 70 cm hoch. :woot:
Es kann sich aber nur noch um wenige Tage handeln bis an beiden Pflanzen die ersten Knospen aufgehen:
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
1.813
Ein tolles Foto Hans! :thumbsup:

Die Härchen an den Knospen sehen aus wie diese Wunderkerzen, die man Silvester anzündet. :)

Wenn es so weiter geht, kannst Du an Ostern Tomaten aus eigener Ernte essen.
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
Ein Update zu weiteren Jungpflanzen.

Extrem langsam wachsende Chinense: Meine F3 Scotch Bonnet Oliv


Poot Pepper, 44Tage alt, viel zu früh schon Knospen - hier liegt noch meterhoch Schnee :rolleyes:


Cambuci hat nach dem Umtopfen im Wachtum angehalten, sich aber nun erholt


Poln. Riesenpaprika - die zwei müssen noch getrennt werden


Bell Kaiju


Jalapeno Amarillo


Nocera Giallo - auch immer noch zwei in einem Becher


Palermo x Jalapeno


Und dann wurden im Supermarkt diese kleinen Zwiebeln angeboten.
Diese Sorte hatten wir noch nicht, einige kamen auf die Pizza und die waren richtig richtig gut!


Naja, und da zwei dieser Zwiebeln schon etwas grün zeigten habe ich diesen beiden erst einmal ein Töpfchen gegönnt
Im Sommer, wenn sie dann blühen, sicher ein Ziel für Insekten - und Zwiebelsamen sollte doch auch möglich sein!

Cippolini Zwiebel
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.437
Das ist ja eine exzellente Idee zur Saatgutgewinnung! Danke dafür!
Danke Christian!
Jo, Zwiebeln die wieder austreiben sind ja in der Regel nicht mehr soo gut zu verwerten. Meist fangen sie auch an matschig zu werden.
So habe ich gedacht ich pflanze sie einfach mal ein, hoffe sie wachsen an und irgendwann gehen sie dann in den Garten und werden blühen.
Die Zwiebelblüten locken viele Insekten an und naja, evtl. gibt es dann hoffentlich on top frischen Zwiebelsamen.
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
9.328
Habe da noch nie drüber nachgedacht, aber eigentlich jeden Versuch wert!
Ich hab von Frühlingszwiebeln auch schon die abgeschnittene Wurzel eingepflanzt und die kam wieder. Sollte also klappen. Ich denke man darf nur nicht warten bis die Zwiebel schon richtig weich ist.
 

Oben Unten