Herbst-/Winteranbau


chili bone

Dauerscharfesser
Beiträge
1.198
gabryel schrieb:
pH Wert sagt nur aus, ob eine wässrige lösung sauer, neutral oder alkalisch ist. Durch was das jetzt sauer usw. ist ist egal, also Phosphorsäure ist nicht sauer weil da phosphor drin ist, sondern weil halt eine Säure drin ist. Heißt zwar pH, aber kleines p großes H (H wie Wasserstoff:whistling:), hat aber mit Phosphor nix zu tun.
sorry aber das hättest du dir sparen können ... das es säuren und basen gibt und diese den Wert neutral (7) erhöhen oder verringern ist mir sehr wohl noch aus der Schulzeit bekannt

was ich meinte ist das bei Salpeter ein Stickstoff anteil entsteht der Förderlich für die Pflanzen sein kann

gabryel schrieb:
Wenn du eine Lösung ansetzt, hält die eine ganze Weile, ein pH-Wert kann da nicht flöten gehen.
Ganz wichtig ist auch, pH ist nicht gleich Wasserhärte (also z.B. Kalkgehalt), kann aber damit zusammenhängen.
und wie lange ist das nun ? ... bei Zitronensäure soll der Effekt sehr kurz anhalten ... wie gesagt habe sehr hartes Wasser ... ca. 20 dH

gabryel schrieb:
Wasser für Pflanzen sollte auch möglichst neutral bis ganz leicht sauer sein, sonst werden die Nährstoffe nicht richtig aufgenommen. ...
Alle Klarheiten beseitigt?
jaaa ... deswegen will ich ja den PH wert senken .... :undecided:
 

gabryel

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Sorry, verwirrung, jetzt aber Richtig.

Das mit der Salpetersäure stimmt wohl, aber inwieweit die quasi als Dünger fungiert kann ich dir nicht sagen.

Also Zitronensäure sollte das Wasser permanent entkalken. Zumindest sollte es solange halten, bis du deine 5 l Wasser aufgebraucht hast. Ansonsten wäre vielleicht so ein Brita Wasserentkalker eine Lösung?
 

chili bone

Dauerscharfesser
Beiträge
1.198
wenn du einzelne Zitate rausziehen willst musst du Quote für jedes zitat einfügen ... und mit einem slash beenden

bearbeiten kannst du deinen Beitrag über "ändern"
 

Phil

Chiligrünschnabel
Beiträge
49
Also ich gieße meine Chili-Pflanzen mit tempariertem Leitungswasser. Ich muss allerdings auch dazu sagen, da bei uns das Wasser sehr weich ist. Bisher hat es meinen Pflaenzen noch nicht geschadet.
 

futurbo

Chilitarier
Beiträge
1.583
Also für weiches Giesswasser würde ich mir einen Wasserfilter (Brita & Nachbauten) besorgen. Im Winter reicht das, man braucht ja keine großen Eimer voll Giesswasser täglich. Da wo wir jetzt wohnen haben wir relativ weiches Wasser, aber vorher hatten wir mal so ein Gerät, weniger für Pflanzen sondern hauptsächlich für Teewasser. Einen Regenwasser-Vorrat würde ich nicht anlegen, früher oder später gammelt das, oder? Keimfrei ist Regenwasser ja nicht, und wenn das mehrere Wochen oder Monate rumsteht...
 

chili bone

Dauerscharfesser
Beiträge
1.198
das das immer die sagen die weiches wasser aus der Leitung bekommen ;)

nee gammelt nicht ... das Wasser ist Filtriert und abgekocht (weil da teilweise Mückenlarven drin waren die ich nicht wollte) ... was passieren kann ich das sich algen bilden weil zuviel licht drauf scheint oder es zu warm wird

die kann man aber durch eine erneute Filtration wieder rausziehen


gabryel schrieb:
Also Zitronensäure sollte das Wasser permanent entkalken. Zumindest sollte es solange halten, bis du deine 5 l Wasser aufgebraucht hast. Ansonsten wäre vielleicht so ein Brita Wasserentkalker eine Lösung?
ja alter Hausfrauen trick hat mir meine Oma auch gesagt ...
aber wenn ich das Wasser entkalke habe ich ja noch nicht den PH wert richtig gestellt (ausser halt mit der Zitronensäure ... womit ich schlechte erfahrungen gemacht habe ... blätter wurden sehr gelb ... nein nicht wegen den zitronen ;) )
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.433
Ich giese meine Pflanzen im GWH ja auch mit Regenwasser, die Tonne steht ja draussen, war auch immer Top, aber als es kälter wurde die letzten Wochen, hab ich das gefühl das ich mit dem Wasser meine pflanzen geschadet habe. ich hatte immer eine temperatur um die12 Grad, aber das Wasser in der Tonne war um einiges kälter, hab mir da erst keinen Kopf drüber gemacht, aber auf einmal gab es sehr viele gelbe Blätter, ich denke der kälteschock vom Wasser könnte eine Ursache dafür gewesen sein :undecided: was meint Ihr?

LG Heiko
 

matze

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.766
chiligärtner schrieb:
@Matze: Danke für den Tipp mit den Bildern, hab ich befolgt...:crying:
Is natürliche keine Pflicht !
Sieht aber so besser aus :)

@all: Wie wär´s denn mit nem extra Gießwasser-Thread ? Könnt man dann noch mit ner Umfrage verbinden ;)
Gruß matze
 

Phil

Chiligrünschnabel
Beiträge
49
Achja zum Thema duengen: Ich duenge meine Chilis eigentlich nie. Zwei Bhuts (im Herbst aus Samen gezogen) haben jetzt massig Blueten angesetzt. Meine Zierchili auch (mindestens 100, wenn nicht mehr - zusaetzlich haengen noch bestimmt 50-80 Beeren an ihr). Ich glaube Suedfenster und Heizung ist im Winter wirklich ein gutes Klima fuer Chilis. Btw., meine Chilis bekommen auch kein kuenstliches Licht!
 

chili bone

Dauerscharfesser
Beiträge
1.198
matze schrieb:
@all: Wie wär´s denn mit nem extra Gießwasser-Thread ? Könnt man dann noch mit ner Umfrage verbinden ;)
gabs schon mal ... wollte den thread jetzt aber nicht verschandeln,
weil da mehrere Varianten abgefragt wurden...

siehe hier: http://chiliforum.hot-pain.de/thread-277-page-2.html
 

matze

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.766
Ok, danke für den Hinweis. Hätt ich ja au mal die Suche bemühen können :rolleyes:
Gruß matze
 

Oben Unten