Hilfe für die erste Anzucht mit Kunstlicht


DerNetteEddy

chinense for life
Beiträge
97
Moin moin,
hab da nun auch was gebastelt ...
Mein "Schrank" besteht aus mit Rettungsdecken beklebten MDF Platten und diese sind um ein Metallregal zu einem Schrank gebaut.
Dieser ist 75cm hoch, 69cm breit und 65cm tief.
An den Seiten sind jeweils 2 14cm Lüfter (auf den Bildern noch nicht verbaut) mit einer Temperatursteuerung damit die Pflanzen dann nicht zu warm stehen und damit die Stiele kräftig werden. Beleuchtet wird mit 2 LED Panels a 15w. Ich habe mit einer App 8000lux gemessen (5cm über dem Boden). Zum keimen stehen die Keimlinge in zwei Minigewächshäusern welche auf jeweils einer Heizdecke stehen und ebenfalls eine Temperatursteuerung haben damit sie nicht zu kalt stehen. Es sollen so 30-35 Pflanzen in das "Schränkchen" ...

Was sagt ihr dazu???
IMG_20181029_135732.jpg IMG_20181029_135723.jpg
Momentan steht mein Erstversuch eines Bonchi im Schränkchen

Bitte um Verbesserungsvorschläge oder einfach eure Meinung

Danke
Manu
 
Zuletzt bearbeitet:

DerNetteEddy

chinense for life
Beiträge
97
Eine Frage.....
welche Temperatur sollte ich anpeilen damit es den Damen auch wirklich gut geht???
Habe hier nämlich gelesen dass Temperatur und Licht wohl zueinander passen sollten und ich möchte ja keinen Spargel!!!
Danke schonmal
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
77
Also ich ziehe meine Pflanzen mit einem Lampenabstand von ca. 30-60cm und bei Zimmertemperatur. Bei mir spagelt nix, ich hab 4000k LEDs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
15.532
Probiere es einfach aus. Liegt ja auch am Licht. Kühler und viel Licht macht kompakter Wuchs. Ist auch Geschmacksache. Hat auch Nachteile, schlechtere Belüftung und wenige Platz für Seitentrieben, dafür weniger Höhe im Regal benötigt.
 
Beiträge
303
Ich bin gerade am überlegen ob ich offen(regal) oder geschlossen (growbox) anziehe werde und ob led oder lsr:thumbsdown:. Bei geschlossen mit lsr hab ich angst das es schnell zu warm werden könnte selbst mit lüftung. Oder ist die Angst unbegründet?
Ich bleibe bei LSR, da bei klassischen LSR nur ein Abstand von ca. 10 cm zu den Pflanzen gehalten werden muss. Bei diesem Abstand haben die Keimlinge bei mir optimale 28 Grad
Wieviel grad beträgt bei dir die Raumtemperatur? Ziehst du offen oder geschlossen an?
Danke
 

Sunti

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Nachdem ich 2018 meine erste Chili (Basket of Fire) abgerntet habe, sind auch gleich erste Samen zum testen in die Erde gekommen.

Die sind im Herbst in mein Romberg Maximus gewandert.
View media item 54277
Nun stehen die Pflanzen unter 2 Sanlight m30 in meinem Wohnzimmer auf einem Tisch. Die meisten Pflanzen stecken in Airport. Die Temperatur liegt zwischen 18 und 20 Grad.
View media item 54282View media item 54284
 

Clone

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Hallo zusammen! Ich bin kompletter Neuling und versuche dieses Jahr zum ersten Mal die Aufzucht :D Mir würde sicher ein wenig Feedback gut tun!

IMG_1822.jpg IMG_1823.jpg

Die 4 gesunden Pflanzen links sind Jalapenos, die beiden rechts sind Lemon Drops (Die wachsen aber nicht mehr wirklich, hatten zu wenig Licht vor dem LED).
Die Lampe ist 14 Watt, 250 Lumen, 500 Lux. Hab sie seit 4 Tagen jeweils 10 Stunden an, die Jalapenos zeigen Anzeichen für 2. Blätter.

Heizmatte habe ich ebenfalls 10 Stunden an, ist das zu viel? Temperatur sonst ist ung. 22 im Haus. Ist Luftfeuchtigkeit wichtig, denn die Box kann nicht gut geschlossen werden daher hat es kein eigenes Klima drin?

Gebe Wasser von oben, 1x täglich.

Hat jemand noch Tipps?

Warte noch auf das Spriessen von Samen: White Peruvian Habaneros / Scotch Bonnet Orange / Lemon Drops.

IMG_1823.jpg

Danke vielmals für Feedback!! =)
 

Bhut-Head

Packen wir es an. ;-)
Globaler Moderator
Beiträge
7.876
Wenn die Pflanzen zu wenig Licht bekommen bedeutet es nicht gleich das sie deshalb nicht mehr wachsen.
Die Ursache liegt eher wie von Christian beschrieben bei zu viel Wasser.
Auch werden oft erst Wurzeln gebildet und oben herum geht es los wenn unten fertig bzw. eine bessere Basis geschaffen ist.;)
Bei zu wenig Licht hast du ein gesteigertes Höhenwachstum.
Die Pflanzen wachsen in die Höhe um ans Licht zu kommen. Man nennt das dann Spargeln.
Jene in der Mitte, hinten sieht danach aus. Beim umtopfen einfach tiefer legen.
Als Maßstab orientierst du dich am besten an Annums/Chinensen da Baccatums auch mit viel Licht mehr in die Höhe gehen.
 

Clone

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Reduziere das Gießen! Gieße niemals in festen Abständen. Die Erde darf nur feucht sein. Lerne von Anfang an das Gewicht deines Substrates kennen und gieße nur bei Bedarf!
Wenn die Pflanzen zu wenig Licht bekommen bedeutet es nicht gleich das sie deshalb nicht mehr wachsen.
Die Ursache liegt eher wie von Christian beschrieben bei zu viel Wasser.
Auch werden oft erst Wurzeln gebildet und oben herum geht es los wenn unten fertig bzw. eine bessere Basis geschaffen ist.;)
Bei zu wenig Licht hast du ein gesteigertes Höhenwachstum.
Die Pflanzen wachsen in die Höhe um ans Licht zu kommen. Man nennt das dann Spargeln.
Jene in der Mitte, hinten sieht danach aus. Beim umtopfen einfach tiefer legen.
Als Maßstab orientierst du dich am besten an Annums/Chinensen da Baccatums auch mit viel Licht mehr in die Höhe gehen.
Nach der Keimung brauchen die gar nicht mehr so viel Wäre. 20°C reichen da locker aus.

Danke euch vielmals! Jetzt weiss ich was mit Spargeln gemeint ist :D Werde die Tipps so umsetzten und schauen wie sich die kleinen entwickeln, danke vielmals!!
 

Top Bottom