Kurze Frage – kurze Antwort

Weiß jemand wo es solche simplen Bitsets zu kaufen gib?
In jedem mir bekannten Baumarkt. Verpackt sind die natürlich schon. Gibt auch welche, bei denen diese Halterung in einer aufklappbaren Box eingeklemmt ist. Die kann man meistens leicht entnehmen. Im Netz wie Sand am Meer zu finden.

Gruß, pica
 
Hab ne Frage zum Düngen und Indoor-Anbau. Gilt da auch die Regel „düngen von März bis Oktober(Vegetationsphase)“ ?
Oder hängt dies vom Umfang ab? Sprich bei „Profi-Setup“ (Growbox + Kunstlicht) eher ja und bei „haushaltsüblich“ (Indoorarten a la SPH + Fenster) eher nein ?
 
Hab ne Frage zum Düngen und Indoor-Anbau. Gilt da auch die Regel „düngen von März bis Oktober(Vegetationsphase)“ ?
Ich würde mich da eher nach der Regel "Diese Blumenerde ist für X Wochen vorgedüngt" und "Dünger geben, wenn die Pflanzen welchen brauchen" richten... Schau dir einfach regelmäßig an, wie sich deine Pflanzen entwickeln und achte drauf, ob sie Nährstoffmangel anzeigen. Grundsätzlich gilt nämlich immer "Lieber zu wenig düngen als zu viel" :)
 
  • Like
Reaktionen: Tex
hängt dies vom Umfang ab? Sprich bei „Profi-Setup“ (Growbox + Kunstlicht) eher ja und bei „haushaltsüblich“ (Indoorarten a la SPH + Fenster) eher nein ?
Die Angabe 'von März bis Oktober' bezieht sich ja auf eine normale Saison. Mit Profi-Setup hast Du quasi das ganze Jahr Hochsaison. Da muss man schon durchgehend düngen.
Ansonsten: was der Jott sagt. Pflanzen beobachten und nach Bedarf düngen. Weniger ist mehr und überdüngt ist schnell. Und sehr viel schwieriger wieder in den Griff zu bekommen. als wenn mal ein paar Nährstoffe fehlen.

Gruß, pica
 
  • Like
Reaktionen: Tex
Indoor mit LED-Panels (oder Äquivalent) und größeren Pflanzen auf jeden Fall durchgängig düngen. Wenn du "nur" Anzucht machst reicht auch erstmal mittelmäßig starkes Licht und Blumenerde. Dann langsam das Düngen anfangen.

Am Fenster je nach Lichtverhältnissen und Pflanzenbedarf wie bereits angedeutet.
 
  • Like
Reaktionen: Tex
Die Gretchenfrage: „Nun sag’, wie hast du’s mit der Chilisauce? Direkt aus dem Kühlschrank auf's Brot oder erst auf Raumtemperatur kommen lassen - wegen der vollmundigeren Aromen?
 
Ich glaube, wenn ich mir meine kühlschrankkalte Chilisauce auf die heißen Nudeln kippe, ist den Aromen warm genug, um sich essen zu lassen 🤓
 
Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Samen für die Hallows Eve. In den gelisteten Shops bin ich leider nicht fündig geworden. Wo habt ihr eure Samen her? Danke!
 
Kennt jemand einen Mixer oder ähnliches womit man feines chilipulver UND chiliflocken herstellen kann ?
Ich habe eine elektrische Kaffeemühle mit Schlagwerk, da kann man das über die Dauer des Mahlens ganz gut regeln. Die Größe der Flocken ist aber nicht einheitlich. Bei sehr dünnfleischigen Sorten hat man schnell auch einen Anteil Pulver. Das siebe ich dann einfach ab. Da es mengenmäßig nicht viel ist, wird es mit anderen Resten zu einem Chili-Cuvée. :)

Gruß, pica
 
Wie entfernt ihr den Stiel bei den Chilis?
1) Stiel mit dem Messer abschneiden
2) Stiel abbrechen
Methode 2 geht bei einigen Chilis nicht so gut, allerdings bleibt mehr von der Chili erhalten (Plazenta). Wenn ich den Stiel abbreche, bleibt ein kleiner weißer Teil übrig der etwas fester und vielleicht etwas bitter ist zurück. Ich bin mir noch etwas unsicher ob Methode 2 gut ist. Wie macht ihr das?
 
Das kommt ein bisschen drauf an, was ich mit den Chilis vorhabe. Wenn ich aber größere Mengen zum kochen/fermentieren schnibbel, versuche ich nur abzubrechen und so viel wie möglich von der Chili zu verwenden. Zum dörren und verpulvern würde ich aber Stiel und möglichst viel Kern(gehäus)e rausschneiden :)
 
Zurück
Oben Unten