Kurze Frage – kurze Antwort

Dieses Thema im Forum "Sonstiges zum Thema Chili" wurde erstellt von JuergenPB, 20. März 2017.

  1. torky

    torky Chilitarier

    1.654
    3.389
    Nö das wird nix mehr. Würde sagen verkreuzt oder falsches Saatgut bekommen
     
  2. Sylfaein

    Sylfaein Jalapenogenießer

    155
    171
    Saatgut wars nicht; die komplette Pflanze hab ich vom Bauhaus mitgenommen (für 1,99€ darf man das schon mal :D).
    In der Nähe stand jedoch ein Wagen mit orangenen Habis (laut Website 'Calito Orange'), was eine Verkreuzung wahrscheinlich macht.
     
  3. xchili

    xchili Habanerolecker

    406
    724
    Naja es könnte schon sich was bei den Blüten verkreuzt haben, aber das verändert ja nicht den direkten Phänotyp...das zeigt sich ja eher in der nächsten Generation. Wahrscheinlicher ist, dass du einfach eine Calito Orange gekauft hast :D
     
    Phrik und sebastianblei gefällt das.
  4. Sylfaein

    Sylfaein Jalapenogenießer

    155
    171
    Dann hat jemand ein falsches Schild reingesteckt - diese Pappnasen. :D
     
  5. oophag

    oophag Baccatarier Ehrenmitglied

    6.349
    4.684
    Was du da hst kann ich nicht sagen, aber eine Chocolate wird das nicht sein. Leider.
     
  6. HotJoy

    HotJoy Habanerolecker

    406
    263
    Ich habe leider kein besseres Bild hinbekommen, aber kennt jemand dieses Schadbild? Dunkelgrüne Punkte auf dem Blatt, die wie eingestanzt wirken, betrifft nicht alle, und auch nur ältere Blätter.

    [​IMG]
     
  7. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    1.101
    1.324
    Moin!


    Zu Sylfaeins Beitrag,Du kannst Ackerschachtelhalm auch trocknen. Wird in Spanien als Biomittel gegen Blattläuse verkauft.
    Hierzulande 16 Euro pro Kilo. Google das mal.


    Ich könnte dir Tausch gegen Chilisaat anbieten.

    Als Tee gekocht und gespritzt wirkt das gegen Blattläuse,auch prophylaktisch zur Blattstärkung und gegen Pilzerkrankungen
    hat das einen guten Effekt(auch bei Gurken,Tomaten.....) Als Jauche auch super,minimiert Pflanzenkrankheiten und sehr potenter Dünger.

    Wenn Du das getrocknet als Jauche ansetzen möchtest,würde ich 100-200 Gramm trockenes Kraut auf 10 Liter Regenwasser nehmen.

    Mach dir keine Sorgen,das wurzelt ca 3 Meter tief überlebt seit Millionen von Jahren,das zupft dir keiner aus!
     
  8. Sylfaein

    Sylfaein Jalapenogenießer

    155
    171
    Schon Urgroßmutter soll sich daraus Tee gekocht haben... :depressed:
    Wenn das Interesse besteht, dann bring ich gern mal nen Sack voll vorbei. Würde auch Muddern entlasten. :D
    Denn einmal Regen und dat sprießt schon wieder überall.
     
    karlinche gefällt das.
  9. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    1.101
    1.324
    Moin!

    Wie gesagt,ich geh das am Wegesrand sammeln,
    weil ich da wirklich sehr gut Erfahrungen mit gemacht habe.

    Ich habe immer reichlich Saatgut,allerdings konsequent nie verhütet,
    könnte ich dir im Tausch was für schicken.
    B.z.w. Du kamst auch aus Bremen?

    Im Garten wachsen haben möchte ich das auch nicht,
    aber wenn man das vernünftig als Dünger,Bioschädlingsmittel
    und Pflanzenstärkungsmittel und gegen Pilzerkrankungen nutzt,
    dann ist so ein "Unkraut" eigentlich klasse!

    Ich nutze meinen reichlich sprießenden Giersch auch für Pflanzjauche.
     
  10. Sylfaein

    Sylfaein Jalapenogenießer

    155
    171
    Ja, kam auch aus Bremen-(Nord).
    Musst mir nur sagen, zu wann du das wohin haben möchtest, dann wird frisch gerupft und eingepackt.
     
  11. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    1.101
    1.324
    Moin!

    Hatte ich also doch noch richtig im Kopf.

    Da melde ich mich die Tage,wenn meine Fassadenbaustelle durch ist.
    Dann kannst Du das auch gegen Pflanzen tauschen,
    hab noch diverse kleinere Chilipflanzen schlicht über.

    Wenn Du die Möglichkeit hast,das zu trocknen(z.B. auf Plane in der Sonne),
    oder in Bündeln luftig aufhängen,wäre das super.
    Dann könnte ich das nach Bedarf besser lagern und neu ansetzen.
     
  12. Sylfaein

    Sylfaein Jalapenogenießer

    155
    171
    Alles klar, morgen ist somit "Mähdrescher" angesagt. :D
    Passt auch ganz gut, weil die nächtlichen Temperaturen heute ja bis in den einstelligen Bereich fallen sollen...
     
    streuner gefällt das.
  13. Stoned_Toast

    Stoned_Toast Chiligrünschnabel

    68
    40
    Kurze Frage:
    Ich möchte einen Teil meiner Jalapenos am Ende der Saison räuchern und daraus Chipotle machen. Da ich nur drei Jalapeno-Pflanzen habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass mir die Schoten dafür reichen, die am Ende noch dranhängen. Auch möchte ich natürlich nicht jede Woche den Grill anschmeißen, um die Ernte nach und nach zu räuchern. Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich den Sommer über immer einen Teil der Jalapeno-Ernte einfriere. Kann man die eingefrorenen Chilis nach dem Auftauen noch gut räuchern oder ist das eher nicht empfehlenswert? Gibt es eine bessere Möglichkeit?
     
  14. thana

    thana Dauerscharfesser

    793
    854
    einfrieren kannst du machen
    worüber du auch nachdenken kannst- die ersten Jalas ziemich früh (grün) zu ernten, um neuen Blütenansatz zu fördern
     
    Stoned_Toast gefällt das.
  15. Stoned_Toast

    Stoned_Toast Chiligrünschnabel

    68
    40
    Macht das keinen Unterschied für Chipotle ob ich die rot oder grün ernte? Sonst würde ich sie schon gerne reif werden lassen (eine war gestern schon reif :D)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden