Meteora´s BBQ: Bad to the Bone Ribs mit Razor Bone Sauce


5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.905
Ich wohne definitiv zu weit weg von dir :drool:

Das Reisrezept wurde sofort abgeschrieben und steht nun im Kochbuch :thumbsup:
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.573
Super,Svendossos :thumbsup:;).
Hab schon diverse griechische Restaurants besucht....
In den meisten haben die das Souvlaki sooo tot gebraten,das es beim Essen schon gestaubt hat....
Ich muss das mal selbst machen,danke fürs Rezept.
Wie war denn dein Souvlaki?
Hast du es bei voller Power, kurz ,bei direkter Hitze gegrillt?
Genau, von beiden Seiten kurz auf den richtig heißen Rost. Von beiden Seiten waren das maximal so je zwei Minuten würde ich schätzen.

Geschmacklich super! Ich hätte vorher nicht gedacht, dass die Zitrone noch so stark durch kommt. Wer das nicht so mag, sollte da am Zitronensaft sparen. Mir gefiel es super :)


Ich wohne definitiv zu weit weg von dir :drool:

Das Reisrezept wurde sofort abgeschrieben und steht nun im Kochbuch :thumbsup:
Ich glaube wir hätten hier dann eine Exzesse :D
Das Rezept kann ich sehr empfehlen! In meinem Beitrag zu dem der Zaziki verlinkt ist hatte ich einen "original" Djuvec Reis gemacht. Den fand ich aufwendiger, aber nicht unbedingt leckerer.
 
Beiträge
6.854
Habe da sogar schon nach Fachliteratur gesucht, aber nichts gefunden.
Unter Stichworten wie "Foodporn" oder einfach "Essen anrichten" wirst Du sehr schnell fündig.

Wichtig sind immer Kontraste & Licht. Essen fotografieren ist eins der schwierigeren Themen in der Fotografie, weil Zeit & Bedarf eine Rolle spielen. Du kochst ja nicht für die Fotos, sondern zum Genießen und willst das Dokumentieren. Entsprechend sind auch die Mengen nicht für Fotos zu Überdimensionieren.

Ich beschäftige mich mit dem Thema allerdings nicht und kann daher auch nicht aus der Schatz Kiste schwatzen. Ich mache ebenfalls nur Schnappschüsse. Denn für Kochen nehme ich mir noch Zeit, für Fotos dann nicht mehr. Das Kochen verursacht hier manchmal schon Diskussionen, weswegen ich Experimente meistens in die Nacht verlege.
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.905
Das Kochen verursacht hier manchmal schon Diskussionen, weswegen ich Experimente meistens in die Nacht verlege.
Frauen Ernähren halt (hier noch ein kurzes "Danke Mama, dass du mich nicht hast verhungern lassen - satt und dick bin ich geworden"), während wir Männer Geschmackserlebnisse kreieren ;)

Für keinen Schimmer finde ich deine Fotos übrigens schon super @Meteora 360 . Die sind ehrlich, das Essen steht im Vordergrund und das reicht mir persönlich schon. Zusätzlich machst du noch Bilder während des Zubereitens und dokumentiert den Werdegang :thumbsup:
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.573
Denn für Kochen nehme ich mir noch Zeit, für Fotos dann nicht mehr.
So Ist es auch bei mir. Das Essen soll heiß serviert werden, wenn es dann noch schön aussieht wäre es aber auch super. Habe da jetzt auch nicht "aufgegeben", versuche einfach drauf zu achten und vielleicht kommt mit der Zeit was schönes dabei raus :)


Für keinen Schimmer finde ich deine Fotos übrigens schon super @Meteora 360 . Die sind ehrlich, das Essen steht im Vordergrund und das reicht mir persönlich schon. Zusätzlich machst du noch Bilder während des Zubereitens und dokumentiert den Werdegang :thumbsup:
Danke!! Schön das dir Bilder so wirken, genau so möchte ich es :) Gerade während des Zubereitens ist es manchmal schwierig. Entweder es muss schnell gehen, die Finger sind dreckig, das Essen soll auch nicht anbrennen,...
 

chris_s3

⚜️
Beiträge
2.208
Schon fast eine Woche her, aber letzten Sonntag hatte ich noch nachträglich zu meinem Geburtstag die Familie zum essen eingeladen.
Insgesamt waren wir 12 Personen. Zuviel war es trotzdem, aber was bei so einem griechischen Essen an Fleisch durch ging war schon heftig... :D

Es gab Hähnchengyros von der Griddle, Bifteki, Souvlaki, Djuves Reis, Zaziki und Ajvar. Zur Übersichtlichkeit habe ich die einzelnen Komponenten zusammengefasst und nicht das Ganze nicht zeitlich sortiert.

Hähnchengyros

  • 1 kg Hähnchenbrustfilet​
  • Gyros- Gewürzmischung nach BBQPit:​


Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit dem Rub vermengen.
Die Menge Gewürzmischung passt ziemlich gut für 1 kg Fleisch.


Gebraten wurde das Gyros auf der Griddle bis es knusprig aber noch saftig war! :)


Für 6 Souvlaki- Spieße (Ich habe die doppelte Menge gemacht)

  • 1 kg Schweinerücken​
  • 2 Zitronen​
  • 3 frische Knoblauchzehen​
  • 1 EL Oregano​
  • 1 TL Pfeffer​
  • 2 EL Olivenöl​


Das Fleisch habe ich zunächst in Scheiben geschnitten und diese dann in 3 Teile, sodass rechtecke entstehen.
Für die Marinade werden einfach die Zitronen und der Knoblauch gepresst und mit dem Öl und den Gewürzen vermischt.


Nach mindestens 4 Stunden wird das Fleisch dann auf Spieße gesteckt und gegrillt.




Bifteki (Menge für ca. 15 Stück), (Auch hier habe ich die doppelte Menge m

  • 500 gr Rinderhackfleisch​
  • 500 gr gemischtes Hackfleisch​
  • 2-3 frische Knoblauchzehen​
  • 2 EL Semmelbrösel​
  • 1 Ei​
  • 30 g Gyros- Rub (Hier habe ich die Mischung von Ankerkraut genommen. Geiles Zeug!! :thumbsup: )​
  • 1 EL Thymian​
  • 1/2 TL Pfeffer​
  • 150 gr. Fetakäse​
Alle Zutaten außer den Feta miteinander vermengen...


...und anschließend zu Bifteki formen. Ich habe sie dazu erstmal ausgerollt, mit einem Streifen Feta belegt und dann zusammengerollt.
Gut verschließen! Sonst platzen sie beim Grillen auf...




Djuvec Reis (Ca. 3-4 Portionen)

  • 1/2 Zwiebel​
  • 1 Zehe Knoblauch​
  • 2 EL Butter​
  • 1 1/2 Tasse Langkornreis​
  • 1 Dose stückige Tomaten​
  • 2 EL körnige Hühnerbrühe​
  • Salz​
  • Pfeffer​
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß​
  • 1 1/2 Tassen Erbsen​
  • 3 EL Ajvar (Am besten nach diesem Rezept;) )​
  • 2 Tassen Wasser​
Zwiebel würfeln, Knoblauchzehe pressen und beides in Butter andünsten. Reis, Tomatenstücke, Brühepulver, Ajvar und Wasser hinzufügen und ca. 20 Min. köcheln lassen. Da ich Dosenerbsen genutzt habe, kamen die erst gegen Ende in die Pfanne. Auch gegen Ende der Garzeit wird mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.


Das/Den Zaziki habe ich nach einem alt bewährten Rezept gemacht, welches ich hier schonmal vorgestellt habe :)




Gegrillt wurde alles parallel auf meinen beiden Kugeln. Die eine mit Griddle ausgerüstet, die andere mit Gussrosten für ein schönes Branding.


Und dann konnte gegessen werden! :):happy:




Fazit: Das war lecker! Es gab jede Menge Lob und allen hat es hervorragend geschmeckt. Und keine Angst, so ordentlich sah maximal der erste Teller aus. Ab dann wurde sich reichlich am Fleisch und Reis bedient :D
Mir fehlen da leider die passenden Worte, boah das wäre genau meins.
Echt ein tolles Menü.
Das muss perfekt angekommen sein...
Gratuliere Svend. Deine Gäste haben es richtig gut bei dir/euch. ☝
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.573
lecki lecki... 09:04 Uhr und ich will jetzt nicht frühstücken, sondern den Grill anschmeißen
09:29 und der AZK glüht. :D

Spaß beiseite. Aber nach dem langen, nervigen Wetter, freue ich mich zwar über die Feuchtigkeit im Boden, aber den Grill könnte ich auch mal wieder mit viel zu vielen Briketts betanken.
Bei uns ist das Wetter gerade super und lädt dazu ein, den Grill zu starten :D
Denke aber er bleibt heute tatsächlich mal kalt.


Genau deswegen habe ich heute nicht gefrühstückt!
Es gibt Gulasch aus'm Dopf.:cool:
Lass es dir schmecken!! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.573
Vielleicht hat der Ein oder Andere bemerkt, dass ich schon ganz gerne mal Ribs esse. Leider sind Ribs auch eine der wenigen Dinge, von denen meine Freundin bisher nicht wirklich was wissen wollte.
Als ich dann vor 2 Wochen Geburtstag hatte und es "mein" Tag war, konnte sie nicht anders, denn abends sollte es Ribs geben und sie musste mitziehen. Manchmal muss man andere eben zu deren Glück zwingen :D

Da ich gerne neue Rezepte probiere, habe ich mich für die "Bad to the Bone Ribs" mit "Razor Bone Sauce" aus dem Buch "Ribs & Racks" entschieden.

Als erstes werden die Ribs mit Zitronensaft bestrichen und anschließend mit folgendem Rub (Mengen sind für 2 Leitern) gepudert:
2 EL dunkler Rohrzucker (Ich habe den echten Packed Brown Sugar genommen)
1 EL Paprikapulver (Edelsüß)
1 1/2 TL Knoblauchsalz (Da habe ich Knoblauchgranulat und Salz zu gleichen Teilen genommen)
1 1/2 TL Zwiebelpulver
1 TL Zitronenpfeffer
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1 1/2 TL weißer Pfeffer
1 TL Senfpulver
1/4 TL Selleriesamen




Als Vergleich gab es zu der Leiter nach dem obrigen Rezept noch meine "Hot Ribs"


Ein neues Feuerzeug gab es auch zum Geburtstag :) Ganz schick und tut was es soll


Geräuchert wurde für 3 Stunden mit Kirschholz bei 110°C




Währenddessen habe ich die "Bone Razor Sauce" gekocht.
Dazu soll man eine rauchige und eine tomatige BBQ Soße mischen und verfeinern:
250 ml BBQ Soße auf Tomatenbasis (Da habe ich meine selbstgemachte verwendet)
125 ml rauchige BBQ Soße (In meinem Fall BBQUE)
60 ml Apfelsaft
2 EL Honig
2 EL Rohrzucker
2 EL Spfelessig
2 TL vom oben genannten Rub

Alles mischen und aufkochen


10 Minuten einkochen lassen bis sie schön dick ist, fertig!




Nach 3 Stunden im Rauch sehen die Ribs schon gut aus!


Nun werden sie, hier in die 2 in 1 Genussfolie von EDK, zusammen mit Butter, Rohrzucker, Honig und einem Schluck Apfelsaft fest eingeschlagen und gehen für weitere 2 Stunden auf den Smoker.




Während die Hot Ribs nach den 2 Stunden in Folie mit BBQ Soße bestrichen werden und noch etwas im Smoker bleiben dürfen, geht es für die "Bad to the Bone Ribs" anders weiter.


Die werden mit der Razor Bone Sauce bestrichen und über direkter Glut gegrillt, bis die Soße schön karamellisiert!




Dazu gab es lediglich fertiges Knoblauchbrot :thumbsup:




Fazit: Leeecker! Richtig schön klebrig und Fall of the Bone. Hatte befürchtet, dass die Dinger viel zu süß werden, aber das waren sie nicht. Klar waren sie süßlich, aber das passte alles :)
Und meine Freundin? Die sagte nach dem ersten Bissen, dass wir das gerne schnell wiederholen können :inlove::inlove::inlove::inlove:
 

Oben Unten