morrowz 2021

morrowz

Annuuminati
Beiträge
294
So es ist fast alles gekeimt. Die Keimrate anhand der verschiedenen Sorten liegt bei 78%.

Nächste Saison werde ich auch nicht mehr den Fehler machen 3 Samen pro Sorte einzupflanzen, es sind fast immer alle drei gekommen.

Aber es sind auch einige nicht gekeimt, von denen auf die ich nicht verzichten möchte hab ich jetzt nochmal Samen nachgelegt.

Schlecht abgeschnitten hat bis Dato ein Händler aus Ungarn.

Von 4 Sorten sind drei nicht gekeimt und mal sehen ob die Carolina Reaper die als einzige gekommen ist auch wirklich eine ist.

Sonst ist von überall mal eine dabei die nicht gekeimt ist. Also wenn dann auch das rauskommt was es sein sollte nehme ich alles zurück was ich gesagt ab auch über Fabelwesen :roflmao:
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
2.920
Hui, du hast ja auch ne sportliche Anbauliste. :woot:
Da wünsche ich mal ein fröhliches Gedeihen. :)
Warum hast du eigentlich keine Rocotos im Programm?
 

morrowz

Annuuminati
Beiträge
294
So siehts bei mir momentan aus (ein kleiner Einblick), dadurch das ich nur bei einigen mit Kunstlicht nachhelfe, ist das Ergebnis sicher nicht optimal:

20210131_110456.jpg
20210131_110506.jpg
20210131_110520.jpg
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.388
Sehr schön, das erinnert mich an ein Jahr, indem mir die Pflanzen das halbe Büro gefüllt haben :-D
 

morrowz

Annuuminati
Beiträge
294
Ihr seht es vielleicht, ich habe ein Trauermückenproblem. Es sind dadurch bis Dato ca. 1-2 Pflanzen eingegangen, was zu verkraften ist.

Folgende Erfahrungen kann ich mit euch teilen, wenn die Plage ausgebrochen ist (wenn man viele Pflanzen in einzelnen Töpfen hat):

  1. Nematoden - nicht sehr hilfreich, da man immer alles nass halten muss, damit sich die Würmchen bewegen können (Ergebnis mittelmäßig und aufwendig) (Test 2019/20)
  2. Bacterius thur. - nicht sehr hilfreich, wirkt erst spät.. zu spät und das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend (probiert in 2 Anbausaisons)
  3. Neem Öl - ich habe diese Saison zum ersten mal probiert, da die Plage extrem geworden ist & es hat gewirkt. Es gibt nur noch vereinzelte Aufkommen von Mücken

Sicher habe ich einige Fehler gemacht, wie die Verwendung alter Erde, zu früh mit dem Anbau anzufangen (Anfang Nov.-mache ich nicht nochmal) und auch die Anzahl der Chilis ist übertrieben, ich habe schon einige zu meinen Eltern gebracht, da sonst kein Platz am Fenster mehr da ist.

Aber ich nehme diese Saison noch als Erfahrung mit, auch was die Anzahl und die verschiedenen Sorten betrifft. Damit ich noch einige Sorten herausfiltern kann, die ich favorisiere.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.388
  1. Nematoden - nicht sehr hilfreich, da man immer alles nass halten muss, damit sich die Würmchen bewegen können (Ergebnis mittelmäßig und aufwendig) (Test 2019/20)
  2. Bacterius thur. - nicht sehr hilfreich, wirkt erst spät.. zu spät und das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend (probiert in 2 Anbausaisons)
  3. Neem Öl - ich habe diese Saison zum ersten mal probiert, da die Plage extrem geworden ist & es hat gewirkt. Es gibt nur noch vereinzelte Aufkommen von Mücken
Es gäbe noch die Möglichkeit Raubmilben einzusetzen:
 
Oben Unten