Nachtschattengewächs Melonenbirne (Pepino)


Sue

Chilitarier
Beiträge
2.202
Hm, okay, schade - du hast auch kein Geheimrezept für süßere Früchte. :depressed:

Ich kann trotzdem allen empfehlen, im südlichen Urlaub mal eine Pepino zu kaufen. Das ist was ganz anderes! :thumbsup:
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.296
Das war die erste Ernte. Vorbereitet waren es dann ca. 3,1 kg und die wurden zu einer Marmelade mit Ingwer verarbeitet. Eine Kostprobe hatte ich übrigens in OU dabei ;)


Das war die schwerste Frucht dabei.


Das war dann die zweite Ernte und damit waren alle Pflanzen abgeerntet. Hier zusammen mit den restlichen Zutaten, die ich nicht alle verwendet habe. Nicht dabei sind Zitronen, mit deren Abrieb ich die Marmelade endgültig aromatiaiert habe.


Mit dabei war der diesjährige Rekorthalter mit 1042g :)


Beide einzel gezeigten große Früchte hat übrigens nur eine einzige Pflanze im 12 Ltr-Baueimer hervorgebracht, 1871g !


:)
 
Zuletzt bearbeitet:

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.424
:arghh: ich habe von meinen 2 Pflanzen es in diesem Jahr wieder nicht geschafft Früchte zu ernten - eine ganz kleine hängt jetzt endlich dran
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.296
Tja, aber zugegeben, alles konnte ich auch nicht verkosten. Man, auch ich, sollte beim nächsten Treffen eventuell seine mitgebrachten Produkte kennzeichnen. Zumindest was da angeboten wird. Solche Vorgehensweise war ja in OU schon vereinzelt zu sehen.

...in diesem Jahr wieder nicht geschafft Früchte zu ernten - eine ganz kleine hängt jetzt endlich dran
Das verwundert mich ein wenig. Aber ich muss auch sagen, dass meine Pepinos heuer, was die Fruchtbildung betrifft, von Pflanze zu Pflanze sehr unterschiedlich waren. Die oben gezeigte ist halt die Angeberpflanze :whistling:
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.296
Stecklinge gehen ganz einfach, zumindest im Sommer :)
Ein kleiner Seitentrieb unterhalb vom Blattansatz abschneiden, die Blätter über der Schnittstelle entfernen, in die Erde stecken und feucht halten. Das wars auch schon.

Das war jetzt kein Zufall.


:)
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.424
Das verwundert mich ein wenig. Aber ich muss auch sagen, dass meine Pepinos heuer, was die Fruchtbildung betrifft, von Pflanze zu Pflanze sehr unterschiedlich waren. Die oben gezeigte ist halt die Angeberpflanze :whistling:
Ja mich wundert das auch, war schon am Zweifeln. Das lag aber bestimmt an dem heißen Sommer, der wenigen Liebe meinerseits, da ich ja den besten Monat des Jahres an der Nordsee war :laugh:.
Die Idee mit einem Steckling ist gut, das würde mir Platz sparen und im Frühjahr wäre zeitig eine neue Pflanze da. ;)
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.022
Na sowas, noch gar kein Post in diesem Jahr? Wie geht's euch mit euren Pflanzen?

Ich versuche mich ja dieses Jahr an der Wildform: Tzimbalo, kleinere Früchte die hoffentlich eine kürzere Reifezeit haben. Allerdings leider mit sehr viel mehr Kernen.. na ja, schauen wir mal.
Ich habe sie in den Topf gepflanzt, so kann ich sie im Herbst reinholen und weiter abgreifen lassen.

Der Wuchs unterscheidet sich ziemlich von Pepino. Da macht das Auspflanzen ins Beet auch eher weniger Sinn. :)

IMG_20190617_150027.jpg

Blütenansätze gibt's auch schon. :rolleyes:

IMG_20190617_150019.jpg
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.202
Na sowas, noch gar kein Post in diesem Jahr? Wie geht's euch mit euren Pflanzen?
Also, ich werde keine Pepinos mehr anbauen, weil hierzulande der Geschmack einfach nichts wird. Im Urlaub auf den Kanaren waren die super, aber ohne Süße finde ich nicht, dass der Aufwand sich lohnt.
Euch aber viel Erfolg weiterhin!
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.022
Im Urlaub auf den Kanaren waren die super,
Wenn man den Vergleich nicht hat finde ich es sind lustige Pflanzen. Da sie nicht so süß sind sind sie auch gut für Marmelade geeignet. Wenn ich allerdings mal wieder auf den Kanaren bin werde ich auf jeden Fall die Augen danach offen halten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sue

Oben Unten