Nützling oder Schädling? - Bilder im ersten Beitrag!


Aur0r4

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Hat es hier bestimmt schon zu genüge gegeben, aber ich wollte es trotzdem mal posten:
Blattlaus vs. Spinnmilbe.png
(Foto geschossen mit Handykamera durch eine kleine Lupe, war erstaunt wie detailreich das Ergebnis war)

Ich war gerade dabei ein paar Blattläuse von meiner Cayenne abzufummeln und hatte dann dieses rote Krabbelwesen an einem Blatt rumkrabbeln sehen, ich habe dann einfach mal beide auf die Fensterbank (draußen, Pflanze steht auch da) gesetzt und näher geschoben. Unglaublich was dann passiert ist, die Spinnmilbe (Fragen an euch: Ist das wirklich eine?) hat kurzen Prozess mit der Blattlaus gemacht, obwohl die Laus größer war, die hatte keine Chance und wurde dann im Verlauf des Abends fast vollständig aufgefressen.

An der Unterseite der Blattlaus war zuvor ein kleiner roter Punkt zu sehen, der dann irgendwann losgelaufen ist (zufällig habe ich gerade in dem Moment eine weitere Blattlaus gefunden, die ich dem roten kleinen Ding dann ebenfalls "serviert" habe. Das rote "Baby" hat dann richtige Wrestling-Moves an den Tag gelegt und hat die (wieder mal) größere Blattlaus verspeist. Video: https://drive.google.com/file/d/1WuCcS6aiaxU87evJJSvAuz0tUM4mVrIz/view?usp=sharing

Hatte mich erst gefreut einen natürlichen Feind der Blattläuse gefunden zu haben, allerdings hab ich dann gesehen das Spinnmilben als Schädling zu betrachten sind. :-(

VG
Aur0r4
 

Aur0r4

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Ja, hab jetzt gerade auch die "rote Samtmilbe" gefunden, das könnte natürlich sein und passt auch eher. Ob die auch Thripse mögen? Hab bei meinen indoor Pflanzen leider ein paar die betroffen sind, vielleicht sammel ich welche ein, fragt sich nur ob sie drinne lange überleben.
 

chrisi

Habanerolecker
Beiträge
522
Ich hatte mir fürs Büro Raubmilben gegen Thripse bestellt, und in der Anwendung steht dass sie eher feuchte Luft, also um die 60% oder mehr Feuchte benötigen, und dann in etwa 6 Wochen leben. Bei "wilden" Milben aus der Natur kann das aber wieder ganz anders ausschauen...
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.725
Hat es hier bestimmt schon zu genüge gegeben, aber ich wollte es trotzdem mal posten:
Anhang anzeigen 207147
(Foto geschossen mit Handykamera durch eine kleine Lupe, war erstaunt wie detailreich das Ergebnis war)

Ich war gerade dabei ein paar Blattläuse von meiner Cayenne abzufummeln und hatte dann dieses rote Krabbelwesen an einem Blatt rumkrabbeln sehen, ich habe dann einfach mal beide auf die Fensterbank (draußen, Pflanze steht auch da) gesetzt und näher geschoben. Unglaublich was dann passiert ist, die Spinnmilbe (Fragen an euch: Ist das wirklich eine?) hat kurzen Prozess mit der Blattlaus gemacht, obwohl die Laus größer war, die hatte keine Chance und wurde dann im Verlauf des Abends fast vollständig aufgefressen.

An der Unterseite der Blattlaus war zuvor ein kleiner roter Punkt zu sehen, der dann irgendwann losgelaufen ist (zufällig habe ich gerade in dem Moment eine weitere Blattlaus gefunden, die ich dem roten kleinen Ding dann ebenfalls "serviert" habe. Das rote "Baby" hat dann richtige Wrestling-Moves an den Tag gelegt und hat die (wieder mal) größere Blattlaus verspeist. Video: https://drive.google.com/file/d/1WuCcS6aiaxU87evJJSvAuz0tUM4mVrIz/view?usp=sharing

Hatte mich erst gefreut einen natürlichen Feind der Blattläuse gefunden zu haben, allerdings hab ich dann gesehen das Spinnmilben als Schädling zu betrachten sind. :-(

VG
Aur0r4
Glückwunsch zu den wilden Roten. :) Darf ich dein tolles Foto mit in die Bildergalerie im ersten Beitrag aufnehmen?
 

dermaximilian

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Hallo liebe Experten,
was hält man denn von diesem Exemplar hier? Vermutlich irgendein Rüsselkäfer, aber muss ich mir nun Sorgen um Tomaten und Chilis machen (er sass auf meinen Limon Chilis)?
Ich danke Euch, ihr seid grossartig! (P.S. zugegeben habe ich die Schärfe nicht ideal gesetzt, sorry)
IMG_0681.jpeg
 

capsicum perversum

burning shadow
Beiträge
11.610
was hält man denn von diesem Exemplar hier?
Ich galub' es ist 'ne Wanze.
Guck mal hier:
 

mmmkai_

Chiligrünschnabel
Beiträge
55
Ich habe gerade Probleme mit meinen Aji Dulce Rojo (3 Pflanzen). Soweit ich sehen kann, werden alle Beeren nicht komplett geschlossen und in der Beere habe ich gerade diesen Freund hier entdeckt. Andere Sorten sind nicht betroffen. Leider geht es nicht detaillierter.
A654F3C7-0DF8-495C-9D66-6552236D5E21.jpeg
B973296F-6703-41F1-B637-B88E78F329A4.jpeg
 

Oben Unten