Nützling oder Schädling? - Bilder im ersten Beitrag!

DrNötigenfalls

Habanerolecker
Beiträge
468
Hallo Zusammen

Habe die Beiträge durch gelesen und bin leider nicht so recht fündig geworden was es bei meinen Chilis sein kann. Als ich heute die Erde im Topf meines Chilis einbisschen auflockerte, sah ich plötzlich ungemein viele kleine Käferchen (siehe Fotos) welche aufgeregt rum rannten. Nach einer Zeit sieht man diese dann wieder nicht mehr, Habe denb Verdacht, dass es evtl. die Samtmilbe ist. Was denkt ihr?

Anhang anzeigen 243106

Diese Tierchen hatte ich auf meinen Pflanzenkulturen (Zierpflanzen, nicht Chilis) auch schon. Ich konnte beobachten, wie sie hektisch über die Substratoberfläche und über die Pflanzen huschten. Meines Erachtens handelt es sich dabei um Raubmilben. Sie vernaschen gerne Spinnmilben, sind somit also Nützlinge. :thumbsup:
 

holgi-TT

Habenerofan
Beiträge
11
Habe ich heute Morgen entdeckt. Könnten Marienkäfereier sein - oder??
Was mich verunsichert ist die grellgrüne Farbe, bei der Suche bin ich immer nur bei
Gelege_grün_0087.jpg
gelb bis weißlich gelandet.
Weiß jemand mehr - momentan ist das Gelege in Quarantäne.:) Man will ja keine Nützlinge vernichten.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiAmarillo

Habanerolecker
Beiträge
423
Jep, grüne Wanze. Ernährt sich von Pflanzenarten. Ist jetzt kein schlimmer Schädling, aber behalten würde ich die nicht unbedingt wollen.
Vielleicht eher beim Spaziergang in den Wald tragen als vernichten :)
 

goan

Dauerscharfesser
Beiträge
896
Ich bin jetzt immer verwirrter, was auf meinen Pflanzen rumkrabbelt.

Zuerst habe ich diese rotbraunen Spinnentiere gefunden, die sehr flink laufen:



Sie sind ca 1mm gross, rotbraun, sehr flink.
Es wurde schon vermutet, es könnten Raubmilben sein, die Beschreibung trifft aber auch zur roten Spinne/Obstbaumspinnmilbe zu. Mit der Lupe konnte ich nicht viel sehen, möglicherweise etwas helles auf dem Rücken, aber vielleicht hab ich mir das auch eingebildet, weil ich vorher Bilder der Obstbaumspinnmilbe online angeschaut habe.

Ich hab die Pflanzen nun bedampft und es läuft nun noch mehr rum:

Dort sind noch viel kleinere (ca. Dicke eines Haares, 0,3mm) weisse Tierchen, die sich sehr langsam bewegen.

20210605_110603.jpg


Besser kann ich sie nicht fotografieren, sonst wird das Bild nur unscharf (Die winzigen weissen Punkte in der oberen Bildmitte, klicken zum Vergrössern).

Starke Schäden sehe ich an den Pflanzen noch nicht.
Ein paar wenige Blattspitzen sind braun und ein paar grüne Babyblätter fielen ab.
"Gespinste" finde ich auch mit Wasserdampf nicht. Nur ab und zu ein im Licht glitzerndes Fädchen, von dem ich tatsächlich nicht weiss ob es ein Fussel, ein Fädchen von den vielen fliegenden Baumpollen oder tatsächlich ein Gespinnst ist.

Jetzt bin ich sehr ratlos.
Habe ich zwei Schädlinge oder einen Schädling und einen Nützling?
Welchen soll ich kalt machen und welchen am Leben lassen?

PS: Eine Begegnung der grossen rotbraunen und der kleinen weissen hab ich auch beobachtet: grosse ist kurz drauf gelaufen, hat einen Moment gewartet und ist dann wieder losgelaufen. Keine Ahnung ob es grad nicht hungrig war, es betäubt hat für später oder sich nicht dafür interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
455
Hmmm, also bei mir haben Raubmilben ausgesehen wie die kleinen weißen beim neuen Foto. Wurzelmilben sind auch rotbraun. Heb die Pflanze mal raus und schau dir die Wurzeln an. :thumbsup:
 

goan

Dauerscharfesser
Beiträge
896
Hmmm, also bei mir haben Raubmilben ausgesehen wie die kleinen weißen beim neuen Foto. Wurzelmilben sind auch rotbraun. Heb die Pflanze mal raus und schau dir die Wurzeln an. :thumbsup:
Was sollte ich dort für ein Schadbild sehen können, wenn es Wurzelmilben sein sollten?

Über Google find ich nur "kränkliches Aussehen der Pflanze", aber zumindest oberirdisch sehen sie (noch) sehr gesund aus.
20210605_202145.jpg


Und da noch ein Gruppenbild. Eine grosse rotbraune am Rand und viele kleine weisse drumherum.
 

Lucifer

Bürochili dude
Beiträge
455
Man würde zumindest sofort sehen ob die Viecher sich auch in der Erde tummeln und ob die Wurzeln am Topfrand normal aussehen.
 

goan

Dauerscharfesser
Beiträge
896
Sie sind definitiv in der Erde, denn dort laufen sie heraus zum Topfrand.
Die Pflanze habe ich erst vor zwei Wochen gekauft und umgetopft. Der Wurzelballen wird noch gar nicht zum Topfrand gehen, da die Pflanze erst vor 10 Tagen aus 300ml in 8l Töpfe gekommen ist.
Die Pflanze in der es hier am meisten krabbelt, hatte ich damit umgetopft: https://www.discounto.de/Angebot/NATURGUT-Bio-Balkon-und-Kuebel-Pflanzenerde-3565749/
weil mir beim Umtopfen die Erde mit der ich schon (gute) Erfahrung habe, ausgegangen ist.

Ich bin nicht sehr erfahren mit Wurzeln und hab eh erst genau 3x umgetopft. Ich bezweifle, dass ich an den Wurzeln etwas erkenne, außer die hängen schwarzmüffelnd rum, was ich beim aktuellen Aussehen der Pflanze bezweifle.

Ich hab jetzt den Rand erstmal mit Tesafilm abgeklebt, damit die Tiere nicht zu den anderen Töpfen laufen.
20210605_220714.jpg
 
Oben Unten