Nützling oder Schädling? - Bilder im ersten Beitrag!

Das ist eine, noch sehr junge, marmorierte Baumwanze. Und die ist nicht nett!!! :mad:
Mir haben diese Mistviehcher, letztes Jahr, eine schöne Paprikapflanze kaputt gemacht.
Ich kann Dir nur wärmstens empfehlen: ganz schnell absammeln und dann, mit dem Feuerzeug
abfackeln.

Vg Sandra
Habe gelesen, dass man Wanzen auch mit Haarspray töten kann. hat das schon mal jemand auf Pflanzen versucht? Oder tötet man dann auch die Pflanze mit? Habe neulich eine Wanze bei der Eiablage in den Tomaten erwischt, Blatt mit Gelege abgerissen und gekillt, weiß aber nicht, ob ich alles erwischt habe.
 
Bei uns gibt's die leider schon länger. Blätter nach Eiern absuchen und Wanzen töten ... mehr bleibt einem leider nicht übrig bis die Samurai-Wespen hier in Massen auftreten
 
Alles klar, ich danke euch. Die ersten 3 habe ich schon erwischt, gleich suche ich nochmal genauer 😬
 
Habe gelesen, dass man Wanzen auch mit Haarspray töten kann.
Mach das bloß nicht. Wo immer das Haarspray auf die Pflanze kommt, werden die Blätter absterben, weil sie nicht mehr atmen können.
Blatt mit Gelege abgerissen und gekillt
Auch das war unnötig. Wanzengelege kann man wunderbar vom Blatt abnehmen und zerdrücken. Die Eier können noch nicht laufen. ;)
 
Auch das war unnötig. Wanzengelege kann man wunderbar vom Blatt abnehmen und zerdrücken. Die Eier können noch nicht laufen. ;)
Aber Mutti saß ja auch noch mit drauf und die wollte ich möglichst schnell aus meinen Tomaten haben. Außerdem haben meine Tomaten so viele Blätter (dafür wenig Blüten), da stört der Verlust wenig. :)
Auf Haarspray werde ich verzichten, hätte eh keines da.
 
asiatischermarienkäfer.jpg

Von diesen Gesellen "kümmern" sich einige seit kurzem um meine Blattläuse. Sie kamen einfach her, gekauft habe ich sie nicht. Wenn ich es richtig interpretiere, dann erkennt man an dem "W" am Kopf, dass es Asiatische Marienkäfer sind und nicht unsere heimischen.
Soll man da was dagegen tun (also einzelne hinmeucheln), oder hilft es eh nicht, weil sie unsere roten Siebenpünktchen ohnehin verdrängen werden?
 
Soll man da was dagegen tun
Einfach lassen. Die sind jetzt halt da und lassen sich auch nicht mehr ausrotten. Inwieweit sie wirklich eine Gefahr für die europäischen Verwandten sind, ist laut NABU noch nicht ganz klar. Bisher existieren sie halt nebeneinander. Sind ja Nützlinge, und sehr effektive noch dazu. Hier bei uns in der Gegend sind die Siebenpunktler noch deutlich in der Überzahl. Also würde ich sie einfach machen lassen. Die vermehren sich eh so schnell bei günstigen Bedingungen, da bewirkt man nichts, wenn man ein paar dahinmeuchelt.

Gruß, pica
 
Ich kenne mich mit Spinnen nicht aus, aber finde sie sehr Nützlich.

Sie jagt die kleinen Fliegen (weiß jemand was das für Fliegen sind?), welche ständig an meinen Chili Pflanzen landen. Und sich dort oft an jungen trieben aufhalten.
Polish_20230703_095122776.jpg
 
Auf dem Bild ist von der Fliege kaum was zu erkennen. Den Flügeln und Deiner Beschreibung nach (häufig an jungen Trieben) könnten es geflügelte Blattläuse sein.

Gruß, pica
 
Diese "Fliegen" sind Blattläuse. So lange sie nicht überhand nehmen kein Grund zur Panik.
 
Zurück
Oben Unten