Rund um den Chilihang 2018 - Frohe Weihnachten euch allen


Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.358
Sodele. Nachdem in den vergangenen zwei Tage ein etwas kräftiger ausgefallenen Nachtfrost den Pflanzen ordentlich zugesetzt hat, habe ich trotzdem wohl noch die letzte Ernte einfahren können.



Quittenbrot habe ich auch hergestellt. Insgesamt wurden ca. 6,5 kg Masse zum trocknen vorbereitet.


In der vergangenen Nacht hat es zum ersten mal zum Jahresende etwas geschneit. Bei aktuell lausigen +3°C ist aber das Meiste schon wieder weggetaut.


Gestern gab es auch noch ein tolles Abendrot.


:wideyed:
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.495
Abendrot und Quittenbrot :D Ich hab auch noch ein paar Quitten hier, vielleicht versuche ich das mal.

Dein Feuerhimmel ist der absolute Knaller! :woot:
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.358
Ich hab auch noch ein paar Quitten hier, vielleicht versuche ich das mal.
Geht recht einfach. Nur die Masse zum trocknen nicht zu dick auftragen. Das dauert dann beim trocknen recht lange :whistling:
Und such dir eine Rezept raus, bei dem die Kochbrühe (Wasser mit Zitrone)* mit verwendet wird. Gibt dann noch zusätzlich einen Gelee, bei dem man auch noch etwas Zitronenabrieb zum abschmecken verwenden kann.
* Die Quitten müsssen etwas weich gekocht werden.
Hab auch noch ein paar Quitten da. Mach demnächst das Gleiche nochmal, aber beim Gelee kommt dann statt Abrieb etwas Zimt dazu.
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.495
Ich habe auch letztens nach Alfiwes Rezept Quitten getrocknet und das Kochwasser später als Sirup getrunken, war sehr lecker. Ein Rezept wäre prima, dann muß ich nicht recherchieren und mich für eins entscheiden. :D
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.358
Ein Rezept wäre prima
War heute wieder am werkeln :)

15 Quitten
2 Ltr. Wasser
3 Zitronen (für Saft und etwas Abrieb)
Zitronenabrieb
40 g Sultaninen (Mehr war leider nicht vorhanden)
Zimt.
1,5 kg Zucker

Die Zitronen auspressen und den Saft ins Wasser geben. Schale (n) aufheben.
Die Quitten halbieren und in größere Spalten schneiden.
Den Blütenansatz und den Stiel entfernen und die Spalten mit Kerngehäuse gleich ins Zitronenwasser geben.
In dem Zitronenwasser (nicht zu) weich kochen.
Das Kochwasser über ein Sieb abtrennen.
Die erkalteten Spalten vom Kerngehäuse (aufheben) befreien, die Spalten klein schneiden.
Pürieren.
Ein Teil der pürierten Masse entnommen (794g), dann...
1,5 kg Quittenmus mit 1,5 kg Zucker gemischt.
Erhitzen und ca. eine Stunde bei mittlerer Hitze und rühren reduzieren.
Dann die Sultaninen und je nach Geschmack etwas Zitronenabrieb und Zimt zugeben, gut durchmischen.
Auf ein schwach eingebuttertes Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
Trocknen.

Die Kerngehäuse mit etwas Kochwasser ca. 20 -30 Minuten bei schwacher Hitze auskochen.
Über ein Sieb wieder zum verbliebenen Kochwasser zurückgeben (mehr Aroma und Pektin).

Erhalten:
2294 g Quittenmus püriert
Getrennt zu:
1500 g fürs Quittenbrot und 794 g für Marmelade
1798 g Kochwasser

Weiter geht es morgen mit:
1798 g Kochwasser
794 g Quittenmus püriert

Vorgesehen ist etwas Kochwasser zum verdünnen des verbliebenen Quittenpüree für Marmelade und der Rest soll dann zu Gelee verarbeitet werden. Ich werde berichten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.358
Weiter geht es morgen mit:
1798 g Kochwasser und 794 g Quittenmus püriert
Die Brühe abdekantieren und dann den Rest durch ein feines Sieb.

Marmelade
794 g Quittenmus
798 g (ml) Kochwasser
0,8 kg Gelierzucker 2:1
½ Limette (Saft und Abrieb)
1 Messerspitze Zimt (je nach Geschmack)
Die Menge (etwas gerundet) Kochwasser hat sich so ergeben, da ich sie zum einstellen der von mir gewünschten Konsistenz benötigt habe. Geschmacklich passt das.

Gelee
1000 g (ml) Kochwasser
0,5 kg Gelierzucker 2:1
½ Limette (Saft und Abrieb)
1 Messerspitze Zimt.

Ich hatte im Vorfeld schon bedenken Zimt und Limette beim Gelee zu verwenden. Letztendlich habe ich es dann doch gemacht, meine Experimentierfreue ließ sich nicht bändigen und Versuch macht bekanntlich kluch.
Fazit: Zimt und Limette sind unpassend für diesen Gelee, zumindest nach meinem Geschmack. Bei der Marmelade schon. Dann lieber Zimt und Limette weglassen und nur Zitrone (auch Abrieb verwenden). Diese Mixtur wurde von mir schon angetestet. Oder lassen wie die Brühe ist, oder sonst was nehmen.
 

Oben Unten