Sammelthread für besondere Chili-Geschmacksrichtungen

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
Ich melde meine Lieblingssorte, die Trinidad Scorpion Yellow Cardi (Chinense)

Geschmacklich:
mango ++
Aprikose+
Schärfegrad: gute 10

Teuflisch hinterlistig, da die Schärfe erst deutlich nach dem fruchtigen Aroma kommt, wenn man anfängt zu denken, sie sei harmlos^^
 

Stef

Chiligrünschnabel
Beiträge
98
Wie groß ist denn - geschmacklich betrachtet - der Unterschied zwischen
Aji White Fantasy (C. baccatum, 1-2) ++
und
Aji Fantasy Sparkly White (C. baccatum, 4) ++
?

Beide stehen unter "Apfel", jedoch nur die Sparkly White bei "Karamell" (in Pulverform). Kann man daher davon ausgehen, dass die mildere Aji White Fantasy daher als Pulver keine Karamellnote hat? Hätte die weniger scharfe Sorte bevorzugt, allerdings interessiert mich auch die Karamellnote.

...und kann man irgendwo vorgezogene Pflanzen von einer der beiden kaufen? Zum selbst vorziehen ist es mir jetzt leider schon etwas zu spät...

Ergänzung: Zumindest Aji White Fantasy hätte ich als Pflanze gefunden beim Chilishop Werder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
Zum selbst vorziehen ist es mir jetzt leider schon etwas zu spät.
Die White Fantasy wächst im Grunde Recht schnell. Das könnte noch klappen. Mit der Anderen habe ich keine Erfahrung.

Zum kaufen von Pflanzen mit Lieferung in April:


 
Zuletzt bearbeitet:

Stef

Chiligrünschnabel
Beiträge
98
Cj0KCQiA5Y3kBRDwARIsAEwloL6MB7CPMDdrkS1Ilkao9eX2wTNQQQTv7E7LG7UUctWb8AHgvkvyeW0aAlMAEALw_wcB
Gesundheit! :D

Danke, aber Pepperworldhotshop hat keine der Beiden im Angebot. Und ich denke du hast recht, es könnte noch klappen, aber wenn doch nicht bin ich ziemlich traurig - daher lieber eine bereits "fertige" Pflanze organisieren.
Kannst du was zum Pulvergeschmack der White Fantasy sagen? Auch karamellig?
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
784
Kannst du was zum Pulvergeschmack der White Fantasy sagen? Auch karamellig
Leider nicht, habe sie dieses Jahr zum ersten Mal.

Ich möchte nun aber nicht den Thread vollspamen. Ich werde bei Neuigkeiten, Blüten und Beeren meinen Thread aktualisieren. Wenn es eine gute Saison werden sollte, könnte ich ordentlich Pulver abgeben.
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.202
@Stef - Das mit der Karamellnote bei der Sparkly White hat @Iguana-Tinte berichtet, und der ist Koch. Muss also was dran sein. ;)
Deswegen baue ich sie jetzt auch dieses Jahr an. Die ist tatsächlich sehr schnell gewachsen, meine anderen Baccatums aber auch. Wenn du ein Händchen dafür und gute Voraussetzungen hast, kannst du es jetzt noch mit der Aussaat versuchen. Ansonsten versuch es doch mal hier im Tauschthread - wenn du dich im Forum bisher nicht wie ein Troll oder Schnorrer verhalten hast, gibt dir vielleicht jemand eine ab.^^ (Ja, das haben wir leider manchmal ...)
 

Eowyn

Habanerolecker
Beiträge
324
Ergänzung: Zumindest Aji White Fantasy hätte ich als Pflanze gefunden beim Chilishop Werder.
Zum Shop: ich hab da letztes Jahr Pflanzen gekauft da ich zum selbst säen einfach viel zu spät dran war ... den Shop kann ich empfehlen :) Es kam das an was bestellt wurde und es war auch tatsächlich das, was es hat sein sollen :)
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Total geniale Idee! Gerade für jemanden, der sogut wie keine Erfahrung hat. Der Link ist gespeichert und spielt bei der nächsten Bestellung bestimmt eine Rolle! Vielen Dank!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sue

Ohlalaa

Jalapenogenießer
Beiträge
243
Hm, bin jetzt schon länger auf der Suche nach einer Chili-Sorte, welche nach Holunderblüten schmeckt. Kennt jemand sowas? Ich hatte vor längerer Zeit einen Artikel über einen Koch gelesen, dessen Lieblings-Chilisorte nach Holunderblüten geschmeckt haben soll. Leider finde ich den natürlich nicht mehr...

Im Forum habe ich zu Holunder-Geschmack bei Chilis Folgendes gefunden:

Ulupica (C. cardenasii): Die Früchte schmecken recht "beerig", haben etwas von Holunder oder so, sind aber mit Samen vollgestopft, Schärfe = 7 (30'000 SCU); Massimo Biagi sagt den Früchten halluzinogene Wirkung nach. Ulupica ist selbstinkompatibel (braucht Pollen einer anderen Pflanze), es braucht zur Bestäubung mindestens 2 Pflanzen.
(https://chiliforum.hot-pain.de/threads/ulupica-capsicum-cardenasii-wer-hat-erfahrungen.8126/#post-134807)
 

Ohlalaa

Jalapenogenießer
Beiträge
243
Danke. Dort steht: "aji amarillo is a bright-orange, thick-fleshed chile with a medium to hot heat level. As we can read from the aroma wheel of aji amarillo, it has more floral notes (rose-geranium smell) than rocoto, making the link with ingredients like elderflower, lychee and tomato. Aji amarillo differentiates itself from rotoco by the presence of the molecule 'linalool', smelling like citrus (tiny green part of the wheel). This citrus aroma is also found in ginger, passionfruit and blueberry."
Es war aber leider nicht der Artikel. Ich merk mir trotzdem Aji amarillo für meine Wunschliste.
 

maliceaftermath

Dauerscharfesser
Beiträge
616
Ja aber bedenke, dass dort steht "Best pairings" und nicht "aroma analysis". Es war nur das was mir gleich einfiel.
Edit: und es ist auch auf die Beere und nicht die Blüte bezogen.
 

Schwifty

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Guten Tag an alle!

Ich würde mich mal vorsichtig als Chili-Head bezeichnen, baue selbst Trinidad Morugas an welche ich auch gerade noch so essen kann.

Darum geht's aber erstmal nicht, ich bin auf der Suche nach einer Chilisorte, welche ich vor Jahren mal in einem Chili-package von rewe hatte, da waren nur "exoten" drin, unter anderem eine kleine rote Chili, welche laut der Rückseite der Packung wohl eine Bhut Jolokia war. Hier wird's dann aber etwas komisch.

Vom aussehen her war die Frucht sehr hubbelig und schön tief rot, etwa 3 cm lang, mit einer kleinen stark zulaufenden Spitze. Hat mich vom Aussehen eher an eine California Reaper erinnert. Aufgeschnitten hat es ausgesehen wie eine mischung aus einer winzigen paprika und einer chili, sprich die zwei oberen drittel waren eher breit, sind dann in einer 180° Kurve nach innen gewachsen, und haben da dann die spitze ausgebildet.

Es war nicht viel Plazenta im inneren, aber verhältnissmäßig viel Öl. Die Frucht war extrem Dünnwandig (geschätzt 1,5-2mm) und glatt im inneren. Die innere Farbe war eher Orange, die "Öltropfen" waren Orange-rötlich.

Was aber am faszinierendsten war, war das Aroma der Frucht. Schon beim Aufschneiden hat ein intensiver, fast schon überwältigender Geruch von reifen, süßen roten Paprika den Raum eingenommen.

Der Geschmack war wie von einem anderen Planeten, als hätte man alles an Aroma von 50 superreifen und wahnsinnig süßen roten Paprikas auf diese winzige Frucht konzentriert, das Aroma war so stark dass ich es nicht anders beschreiben kann als "mein ganzer Kopf hat nach Paprika geschmeckt". Bitterkeit gab es quasi nicht. Die Schärfe war ebenfalls absurd, stellt meine Trinidad Morugas deutlich in den Schatten. Normalerweise vertrage ich Schärfe und deren Nachwirkungen ganz gut, hier hatte ich allerdings Schweißausbrüche, mir war super warm, und nach 4 Stunden (!) kam das ganze auf natürlichem Wege wieder raus, inklusive seh- und hörverlust bzw. beinahe Ohnmacht, das hatte ich bisher nur dieses eine mal.

Kurzum, Ich frage euch: was kann das gewesen sein? Eine Bhut Jolokia? Das würde mich wegen des Aromas wundern. Eine Carolina Reaper? Für mich schwer vorstellbar, so etwas bei Rewe zu finden.

Ich wäre für alle Hinweise dankbar da ich nun schon seit Jahren auf der Suche bin, und ich diesen Geschmack einfach nicht vergessen kann.

Ich habe dummerweise KEIN foto der Frucht
 
Oben Unten