Sehr viel Garten 2019


Mathilda

Dauerscharfesser
Beiträge
632
@ToTy da widersprechen sich meine Quellen irgendwie. Ein Buch sagte März, online lese ich aber auch Februar und bei über -5°C. Ich hoffe einfach, dass es auch ohne Frost passen wird. Wenn nicht, bin ich dann für nächstes Jahr klüger ;)
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.095
Nein habe da einfach mit Küchenrolle abgedrückt bis es aufgehört hat, kommt ja auf die Dicke der Äste an. Mach einfach der Wein überlebt das. :happy:
 

Chil-Ing.

Trauermückenzüchter
Beiträge
773
Ich meine mich zu erinnern das man Wein bei Frost schneidet.
Man schneidet Reben... ;):angelic:

Am besten, wenn es noch kalt ist. Wenn ein bisschen was raustropft, ist es auch nicht schlimm, dann dringt schon nichts in die Wunde ein. Den Schnitt macht man am besten, wenn es für ein paar Tage nicht zu kalt ist, da sonst reines Wasser eindringen kann und das gefriert dann weiter nach hinten. Zu spät birgt bei manchen Sorten auch das Risiko, dass die Ruten bruchanfälliger beim Biegen werden, das ist aber nicht bei jeder Sorte ein Probem.

Hat es Sinn Wundverschlusspaste drauf zu tun?
Macht man beim "richtigen" Weinbau auch nicht.
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
12.547
Oder als raumgreifendes Hobby?
Die untere Naturschutzbehörde meint ich würde das als Hobby machen :rolleyes:

...aber gerne mal durch HD bummeln...
Danke für das Anbebot, aber es gibt hier noch gar zu viel zu tun. Ansonsten muss ich mir das noch einmal überlegen. Bei dem aktuellen Wetter ist man da ja auch nicht sicher ob, oder ob nicht. Wenn hier gutes Wetter ist, kann es dann etwas später bei euch Regnen. Somit wäre, zumindest auf den Garten bezogen, ein Besuch sozusagen für die Füße.
 

Mathilda

Dauerscharfesser
Beiträge
632
Seit Wochen schon schleppe ich eine Erkältung mit mir rum. Oder aber eben drei Erkältungen mit verschiedenen Symptomen, die sich aneinander reihen. Die weitere Arbeit im Garten wurde dadurch ständig aufgeschoben. Gerade als es so schön warm war, habe ich oft richtig Sehnsucht nach dem kleinen Stück Grün gehabt.

Der Wein .... sorry, die Reben :D sind noch unbeschnitten und auch die Taglilien, die mein Tomatenbeet erobern möchten, konnte ich noch nicht entfernen. Dafür hatte ich viel viel Zeit mich mit dem Planen des Blumenbeetes zu beschäftigen. Aber leider war das ein enormer Schuss in den Ofen.

Aus dem Angebot von der Gärtnerei Pötschke hatte ich mir etwas schönes zusammengestellt und bestellt. Alles war als lieferbar angegeben und ich habe direkt bezahlt mit Paypal. Nachdem ich über eine Woche auf eine Versandbestätigung wartete, schaute ich mal nach Lieferzeiten: 8-10 Werktage waren da angegeben. Hui, knackig für etwas, was auf Lager ist. Damit hatte sich aber auch der Plan erledigt, die Pflanzen am drauf folgenden Wochenende zu setzen.

Nachdem die 10 Werktage ohne Meldung vergangen waren, habe ich dann mal angerufen. Es gibt eine kostenpflichtige Hotline für alle und in den AGB, die man mit der Bestellbestätigung erhält, eine normale Festnetznummer. Nachdem nach ein paar Versuchen jemand ranging, sagte man mir, dass die Lieferung Mitte/Ende nächster Woche raus gehen sollte. Da waren wir bereits deutlich über die 10 Werktage. Am Mittwoch habe ich ihnen dann noch mal geschrieben: Sollten sie das Paket nicht bis Donnerstag auf den Weg bringen, dann sollen sie es bitte stornieren. Zwei Stunden später eine Antwort, weitere zwei Stunden später eine Versandbestätigung.

Was Donnerstag kam, war leider zum Heulen: Die Pflänzchen waren eingepackt in Papiertüten, die passgenau – für die Töpfchen, nicht die Pflanze passgenau – in den Karton gelegt waren. Die Töpfchen zerdrückten die Blätter der anderen Pflänzchen beim rumrutschen.

In ein paar der Tütchen schaute ich noch rein. Was da drin wuchs machte keinen guten Eindruck. Die Pflanzen waren winzig, wenig mehr als Keimlinge. Sicherlich hätte man sie aufpäppeln können, aber für den Preis war ich nicht bereit, die Arbeit für die Gärtnerei zu machen. Ein Rücksendeschein- und ettikett lagen bei. Der Rücksendeschein hatte leider nur vier Zeilen, also drüber und drunter hinzugefügt. Ich bin sehr gespannt, ob das klappt. Wieder verpackt, zugepappt und direkt wieder zur Post damit.

Jetzt bin ich gespannt, wann ich mein Geld zurück erhalte. Demnächst werde ich aber lieber wieder vor Ort kaufen. Da kann ich das Grünzeug begutachten und selbst auswählen. Das macht die Planung zwar nicht einfacher, aber nun ja, das ist mir am Ende lieber.IMG_20190314_141423.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.095
Gute Besserung und schon Dich erst mal, bloß keine Hektik. Immer Stück für Stück .... du schaffst den Garten auch ohne dir Stress zu machen. Was suchst Du den noch schönes an Pflanzen? Vielleicht ist ja was von den gesuchten bei mir noch im Überfluss vorhanden :)
 

Tubirubi

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Ich weiß ja nicht, was Du bestellt hast. Aber ich habe mit der Staudengärtnerei Gaißmayer sehr gute Erfahrungen gemacht. Da habe ich schon mehrfach bestellt, alles war hervorragend verpackt und ist gut angewachsen.
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.391
Mangold habe ich dieses Jahr das erste Mal ausgesät. Mein Vater hat das immer und ich mag Mangold echt gern. Bei mir ists die Sorte Lukullus von Monika Gehlsen. Was kann denn bright light? Der Sommerflieder ist noch eine gute Erinnerung. Wir haben zwar einen Flieder, aber eben an einer ungünstigen Stelle. Da hatten wir überlegt noch mal einen woanders hinzusetzen. Himbeeren sind da, aber eher suboptimal. Die Sorte trägt nicht so gut sondern ist mehr nur da und piekt. Hast du da einen Tipp, welche Sorte gut ist,Babsi? Mit Brombeeren sind wir dagegen gesegnet :D Diverse riesige dornenlose Büsche mit massig riesigen Beeren. Da haben wir nach der Selbstversorgung noch etliche Kilo verkauft und so unsere Gartenkasse aufgefüllt.

@Krex siehe Flieder: Diese Liste gibts nur im Kopf bisher. Da vergesse ich manches halt ab und an. Ich habe neulich eine Tafel gekauft. Die wollte ich herrichten und ans Häuschen hängen. Da soll dann diese ominöse Liste drauf. Jetzt im März steht das Schneiden des Weins an. Und die letzten Beerenträucher sollten auch noch beschnitten werden, da wurde ich demletzt nicht fertig.
Auf keinen Fall jetzt noch den Wein schneiden, Die Gefahr ist das er die Wunden wegen dem hohen Saftfruvk nicht mehr schließen kann. Hatte selbst mal zu spät geschnitten und der Wein hat wochenlang getropft, die Triebe waren nur noch halb so dick und runzelig. Er war am Eingehen. Die Baumschule sagte mir ich würde ihn nicht retten können.
Habe dann mehrfach täglich mit heißem Wachs alle Schnittstellen geträufelt aber durch den hohen Saftdruck hiel das Wachs nur an einer kleinen Stelle und bei jedem Mal ein bisschen mehr. Ich hab ihn dadurch gerettet.
Im Winter schneiden bis Ende Januar.

Bright Light ist bunter Mangold
11. Bild


Beim dem Pflanzenlieferrat mit P..... Hatte ich ähnliche Erfahrungen.
 

Mathilda

Dauerscharfesser
Beiträge
632
Dankeschön, Gabi @ToTy Ich muss mal schauen, was an Saatgut noch so da ist und darauf baue ich dann auf. Mir gefiel der Gedanke an ein Farbschema im Beet so sehr, aber anders ists sicherlich auch schön. Das war jetzt nur die erste Enttäuschung. Ich meld mich noch mal, wenn ich mein Saatgut durchgeschaut habe ;) Eine reich blühende Minze fänd ich schön und Polsterthymian und Blaukissen und die Kugeln von Lauch finde ich auch total schön.

@Krex Geduld ist keine meiner Tugenden :D Aber es hat ja keinen Sinn die Erkältung noch mehr zu verschleppen. Also ja, einfach erst mal komplett auskurieren, auch wenns schwer fällt.

@Echeveria Es tut mir auch ein wenig leid um die Pflanzen, aber leider ist das der einzig mögliche Ort für das Tomatenbeet. Und ganz los wird man sie ja nicht, so hartnäckig wie die sich vermehren. Meine blühen orange. Deine sind ja ein Traum! Da würde ich mir auch drei Mal überlegen die wegzumachen. Diese orangenen Taglilien sind hier in der Gegend sehr häufig. Hier sind sie auch von einem Jahr aufs andere einfach aufgetaucht.

@Tubirubi und @Parrotia Da bin ich jetzt erst mal vorsichtig. Lieber der Gartenmarkt vor Ort oder eben selbst aussäen.

@Taunuswaldfee Danke für den Hinweis mit dem Wein, Babsi. Dann lass ich das jetzt besser. Wäre schade drum. Die Trauben sind sehr gut und supersüß. Beim Mangold hatte ich gelesen, dass die weißen Sorten widerstandsfähiger seien. Das kannst du dann wohl nicht bestätigen?

Die Verbuchung der Rücksendung kam übrigens prompt heute. Wenn die Rückerstattung auch ähnlich schnell erfolgt, dann lief der Punkt Rücksendung erstklassig.
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.008
Geduld kommt mit der Zeit. Bei mir kann's in Garten auch immer nicht schnell genug gehen. Leider kommt da immer genug dazwischen, das man sich zwangsläufig Zeit nehmen muss.
Und wenn man sich Zeit lässt, dann setzt man sich selbst nicht so unter Druck.
 

Oben Unten