Szechuan-Pfeffer


Scharfkopf

Chiligrünschnabel
Beiträge
20
Hallo zusammen!

Ich würde gerne mal ein Gewürz vorstellen, das hier noch viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt: Szechuanpfeffer.

Anders als der Name vermuten lässt, ist er keine Pfeffersorte und schmeckt auch nicht so. Ich würde den Geschmack eher als zitrusartig, fruchtig, exotisch und prickelnd beschreiben. Tatsächlich ist er auch eher mit Zitrusfrüchten als mit Pfeffer verwandt. Scharf schmeckt der Szechuanpfeffer nicht, dafür muss man ihn mit Chilis kombinieren. Es gibt aber noch eine Besonderheit: die enthaltenen Amine wirken betäubend. Das Ergebnis finde ich wirklich aufregend: alles kribbelt, brennt von der Schärfe der Chilis, wird taub, die Geschmackswahrnehmung wird auf den Kopf gestellt... es ist wie ein Feuerwerk im Mund. Ich kenne auch Leute, denen das zu intensiv ist, aber probiert haben sollte man es auf jeden Fall.

Man benutzt nicht etwa die Samen oder Kerne, sondern nur die Schalen. Ich sortiere die Samen alle raus, sie sollen sandig schmecken. Für Chilisaucen toaste ich die Schalen kurz ohne Fett in der Pfanne an und mahle sie dann im Mörser. Wenn ich damit kochen will, werden sie erst gemörsert und kommen dann ins Fett, wo sie zusammen mit anderen Zutaten wie Knoblauch, Ingwer oder Zwiebeln kurz "anschwitzen" und ihren Geschmack abgeben dürfen. Ich mache damit immer fruchtig-frische, süß-saure Saucen oder Gerichte, nehme gerne noch Limette oder Zitrone dazu, Ingwer oder Koriander. Meine Lieblingssauce besteht aus Chilis, Zitronensaft, Szechuanpfeffer, Salz, Zucker und Xanthan zum Andicken.

Gefunden habe ich den Szechuanpfeffer bisher bei Edeka und Real, man muss aber eine Weile suchen (er steht unsinnigerweise meistens bei den feineren Pfeffersorten). Kaufland, Rewe und die Discounter haben ihn zumindestens in meiner Gegend nicht. Bei eBay habe ich auch schon welchen bestellt, der war aber vergleichsweise fade im Geschmack und nicht so gut wie der von Edeka (Marke "Hartkorn"). Am besten war bisher eine Sorte grüner Szechuanpfeffer, die ich in einem Asialaden in Hannover gekauft habe. Da komme ich leider nicht so oft vorbei, also wenn jemand eine gute Bezugsquelle online kennt, immer her damit!

Hat von euch schon jemand Erfahrung damit gemacht? Benutzt ihr Szechuanpfeffer in euren Saucen? Mit welchen Chilisorten kombiniert ihr ihn? Ich habe dieses Jahr Facing Heaven Chilis angebaut, aber die sind noch nicht reif.

Würde mich über einen kleinen Erfahrungsaustausch zu diesem wunderbaren Gewürz freuen!

Liebe Grüße, Max
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
504


Hat sich hier wirklich gut entwickelt, aber wie erwartet noch keine Ernte.
Bilder muss ich mal nachliefern, der hat 100% zugelegt.
 

Scharfkopf

Chiligrünschnabel
Beiträge
20
Das ist ja spannend! Ich hatte auch mal versucht, die Kerne Keimen zu lassen, aber die waren wohl nicht mehr keimfähig.

Du hast offenbar gleich eine Pflanze bestellt, vielleicht versuche ich das auch mal.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
1.194
Ich liebe Szechuan, meine Frau leider nicht, weshalb die tolle Gewürz eher selten zum Einsatz kommt.
Vor wenigen Tagen hab ich nen Ansatz Salzzitronen gemacht, mit Ingwer und eben Szechuan.

Den Anbau von Szechuan finde ich auch interessant, muss wohl ein bisschen recherchieren :)
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
504
Das ist ja spannend! Ich hatte auch mal versucht, die Kerne Keimen zu lassen, aber die waren wohl nicht mehr keimfähig.

Du hast offenbar gleich eine Pflanze bestellt, vielleicht versuche ich das auch mal.
Ja.

Das dauert aber, bis die fruchtet.
Freunde haben eine im 3. Jahr, nix mit Beeren.

Meine war schon recht gross und hatin diesem "Sommer" einen richtigen Satz gemacht.
Mal schauen wann und ob es da die erste Ernte gibt.
 
Beiträge
8.228
Ich verwende sie gern, aber nur für mich allein. Was per se kein Problem ist, weil die anderen oft separiert bekocht werden.
Prinzipiell verwende ich sie ebenfalls wie der Thread-Eröffner beschrieben hat. Und hauptsächlich in Asiatisch angehauchten Gerichten.

Gekauft habe ich allerdings noch keine. Meine hat mir meine Nachbarin vom Ausflug nach China mitgebracht. Erst so, kam ich in den Genuss. :)
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.750
Hat von euch schon jemand Erfahrung damit gemacht? Benutzt ihr Szechuanpfeffer in euren Saucen? Mit welchen Chilisorten kombiniert ihr ihn? Ich habe dieses Jahr Facing Heaven Chilis angebaut, aber die sind noch nicht reif.
Ich habe beim Herd drei Pfeffermühlen stehen: weißer Pfeffer, schwarzer Pfeffer und Szechuanpfeffer. :)
Ich kenne den von zuhause, dort stand schon vor über 25 Jahre Szechuanpfeffer im Gewürzregal.

Durch das spezielle, kaum zu beschreibende Aroma, kann man verschiedenen Speisen eine Note verleihen, wo man dann denkt „Was hat der da wieder dran getan?“
 

Päperoni

Chiligrünschnabel
Beiträge
54
Ich habe 2 Szechuanpfefferpflanzen seit letztem Jahr im Garten, ist absolut winterhart. Total pflegeleicht, einpflanzen, fertig.
Die Samen sind nur keimfähig, wenn sie frisch sind, was die im Handel meistens nicht sind. Ich habe meine 2 Pflanzen beim Rühlemann bestellt und habe dieses Jahr erstmals Beeren dran. Die Ernte ist aber noch überschaubar.
Wenn ich Feierabend habe, kann ich ja mal ein paar Bilder hochladen.
 

Gyric

Chili-Wiesel
Beiträge
4.499
ich hatte einen 7 jahre alten szechuanbaum, der aber leider wegen gartenaufgabe nun jemand anderem gehört.
der hat zuletzt jedes jahr so um die 200g getrocknete kapseln abgeworfen. abzüglich der samen vielleicht noch 50-80g, so genau habe ich das nie gemessen.
das war auf jeden fall deutlich intensiver, als die gekauften teile. meistens jedenfalls!

sehr lecker ist es im frühjahr einige junge triebe abzunehmen, die keine fruchtansätze haben und wo die dornen noch weich sind.
die backt man dann in einem leichten tempurateig vorsichtig aus und isst es als knusprige beilage oder als snack.
 

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser
Beiträge
1.012
Boah, der ist ja schon Gross...
Mein Setzling von @trekkinggips, Renate ist noch sehr klein. Vielen Dank nochmals :happy:
Ist aber schon mega gewachsen. Habe ihn grad neulich in einen grösseren Topf gepflanzt.
 

Päperoni

Chiligrünschnabel
Beiträge
54
Die wachsen recht schnell. Hier meine Quelle:

Rühlemanns

Warum pflanzt du deinen nicht in den Garten, ich habe den Eindruck, dass die dort besser wachsen. Ich hab 2 bestellt, habe einen rausgepflanzt und den anderen im Topf gelassen. dDer in freier Wildbahn hat deutlichen Vorsprung!
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.040
Meiner ist im Topf auch sehr schnell gewachsen. Als ich ihn rausgepflanzt habe war erst Mal ein gutes Jahr Stillstand, jetzt wächst er wieder ganz gut.
Ich hatte den auch bei rühlemanns gekauft, hat im 3. Jahr dann auch getragen.

Anfang diesen Jahres habe ich erfolgreich viele Pflänzchen aus Samen gezogen.

Magst du Mal ein Bild zeigen @Kiwi58 ?
 

Harald13

Carnivore
Beiträge
823
Ich hab auch sowas :)

Szechuanpferrer 1.jpg

Szechuanpfeffer2.jpg

Zanthoxylum simulans. Die klassische Art für Szechuanpfeffer.

Ich probiere jetzt auch andere Arten - die unterscheiden sich vom Aroma teilweise recht deutlich. Manche Arten sind leider wirklich nur zweihäusig, von manchen gibt es zweihäusige und einhäusige Varianten, allerdings ist die Literatur dazu sehr dürftig. Von Z. piperitum gibt es jedenfalls rein weibliche, rein männliche und eben auch zwittrige Pflanzen. Wenn man Pech hat kriegt man von einer Pflanze nie Früchte. Bei Z. simulans reicht jedenfalls eine Pflanze aus. Wer noch keine Früchte hat, auch die Blätter kann man zum Würzen verwenden.
Bei der Standortwahl sollte man auf die Dornen achten. Da kann man sich wirklich verletzen.
 

Oben Unten