titan 2021 - Robertos Tauschsaison

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Danke, ich hoffe es!

Komplett tot ist sie natürlich noch nicht, aber einige Blätter haben schon Schaden genommen, eins musste ich sogar ganz entfernen, da war nix zu retten. Teilweise sind auch nur die Ränder verbrannt, da hab ich die Blätter gelassen.

Aber wird schon werden :). Will dieses Saison wenn möglich auch mal ne Rocoto probieren!
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Hallo an alle.

Heute muss ich doch nochmal einige Bilder der Rocoto posten. Ich hab mich an Euer Feedback gehalten und die Pflanze halbschattig gehalten über den Tag hinweg, über Nacht im Gewächshaus. Entweder hat ihr selbst die eine Stunde Sonne überhaupt nicht geschmeckt, oder ist da eine Mangelerscheinung und ein Schädlingsbefall am Werk?

Das sieht alle sehr komisch aus inzwischen :(. Wasser auf Blättern oder ähnliches kann ich ausschließen, gieße nie die Blätter mit. Wäre sehr dankbar, wenn das jemand mit Rocoto-Erfahrung mal einschätzen könnte!

20210424_173336 (2).jpg

20210424_173420 (2).jpg



20210424_173345 (2).jpg


20210424_173404 (2).jpg



20210424_173410 (2).jpg
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.147
Da würde ich auf Sonnenbrand tippen. Aus dem Schatten direkt eine Std volle April Sonne ist schon ordentlich. Gerade wenn vorher nichts war, wird es die Sonne gewesen sein.
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Da würde ich auf Sonnenbrand tippen. Aus dem Schatten direkt eine Std volle April Sonne ist schon ordentlich. Gerade wenn vorher nichts war, wird es die Sonne gewesen sein.
Okay, danke für deine Meinung. Hatte die Pflanzen eigentlich langsam an die Sonne gewöhnt, aber vielleicht war es nicht genug :(.
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.147
Okay, danke für deine Meinung. Hatte die Pflanzen eigentlich langsam an die Sonne gewöhnt, aber vielleicht war es nicht genug :(.
Gerade die April/Mai Sonne hat einen sehr hohen UV Wert, was dann natürlich verbrennt. Also wirklich langsam vom Schatten, bewölkter Tag und auch nicht zu lange. Evtl erstes Mal 15 min dann 30min und nicht zwischen 12-15h. Nach einigen Tagen ist es dann nicht mehr tragisch und dann vertragen die Pflanzen relativ schnell auch lange Zeiten.
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Danke für den Tipp! Das mit den UV Werten im Frühling war mir gar nicht so bewusst. Dann kommt die Pflanze unter den Kirschbaum.

Interessant, dass das bei den Rocotos so reinhaut und bei meinen anderen Chilis eigentlich gar nicht.

Edit nach ein paar Tagen: Der Sonnenbrand hat auch die anderen Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen, aber dort sind die Schäden erst nach ein paar Tagen sichtbar geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili Fred

Chinensen-Nascher
Beiträge
681
Hallo Roberto,

sieht doch schon ganz gut aus bei dir, nur deine Pflänzchen könnten schon etwas größer sein. :happy:
Meine Aji Charapitas (siehe zweites Bild) sind insgesamt sehr klein und zierlich
Sind Charapitas grundsätzlich so klein oder stimmt damit etwas nicht? Habe Sie aus einer unverhüteten Frucht vom letzten Jahr, könnte sich was verkreuzt haben
Die Charapita ist anfänglich eine relativ kleine und zierliche Pflanze, sind ja auch nur kleine Früchte und Samen (Sämchen) ;)
Die wird noch etwas, aber so groß wie ne Habanero wird die Pflanze trotzdem nicht. Die Internodien haben aber einen sehr guten Abstand, dafür das du nur am Fenster vorziehst. 👍
Die Samen hatte ich bei jemanden abgeholt, der sie bereits das 3.Jahr stehen hatte und das war ein wirklich riesiger beeindruckender Busch von 1m Durchmesser. Die Charapita wird auch erst ab dem 2.Jahr so richtig groß, daher wäre es besser, diese Sorte mehrjährig zu ziehen. Leider hat es meine Überwinterin nicht geschafft. Hatte meine im Oktober 2019 angesetzt und im Sommer letzten Jahres hatte sie eine Höhe von 30-35cm und einen Durchmesser von max. 45cm im 10l Topf. Im Freiland sind sie sogar noch kleiner geblieben.
Ich glaub, ich hatte dir die Beeren von der separierten Pflanze geschickt, daher könntest du Glück haben, das es eine Unverkreuzte ist. Am Wachstum erkennt man aber schon, das es eine reine Charapita sein wird.
Genutzt habe ich dieses Jahr die Thomas Philipps Eigenmarke Grüner Jan Blumenerde mit Guano 45 Liter mit ~ 6 Händen Perlit pro Sack Erde.
Ich hatte letztes Jahr auch die Pflanz- und Torferde von Grüner Jan zusätzlich noch mit ein bißchen Kompost und Urgesteinsmehl gemischt und meinen Pflanzen hat es gut gefallen.
Beim Perlit kannst das nächste Mal ruhig etwas mehr nehmen, 15-20% sollten es schon sein.
3x Khang Starr's Lemon
Bei dieser Sorte bin ich ja mal gespannt, wie die sich so macht 😉

Ich drücke dir die Daumen, das die Kleinen jetzt weiterhin gut wurzeln und du im Herbst dann ausreichend ernten kannst. 👍😊

VG Fredi
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Hi André,

Danke dir für die ganzen Infos!

sieht doch schon ganz gut aus bei dir, nur deine Pflänzchen könnten schon etwas größer sein. :happy:
Absolut, die hängen leider hinterher. Das Sonnenbrand-Disaster hat die Pflanzen leider 1-2 Wochen zurückgeworfen. Immerhin bilden die meisten jetzt viele Seitentriebe, das ist für später ja auch was wert. Ich mache die Tage mal ein Update mit ein paar Fotos, zum Wochenende hin soll es ja schöner werden.

Die Charapita ist anfänglich eine relativ kleine und zierliche Pflanze, sind ja auch nur kleine Früchte und Samen (Sämchen) ;)
Die wird noch etwas, aber so groß wie ne Habanero wird die Pflanze trotzdem nicht. Die Internodien haben aber einen sehr guten Abstand, dafür das du nur am Fenster vorziehst. 👍
Die Samen hatte ich bei jemanden abgeholt, der sie bereits das 3.Jahr stehen hatte und das war ein wirklich riesiger beeindruckender Busch von 1m Durchmesser. Die Charapita wird auch erst ab dem 2.Jahr so richtig groß, daher wäre es besser, diese Sorte mehrjährig zu ziehen. Leider hat es meine Überwinterin nicht geschafft. Hatte meine im Oktober 2019 angesetzt und im Sommer letzten Jahres hatte sie eine Höhe von 30-35cm und einen Durchmesser von max. 45cm im 10l Topf. Im Freiland sind sie sogar noch kleiner geblieben.
Ich glaub, ich hatte dir die Beeren von der separierten Pflanze geschickt, daher könntest du Glück haben, das es eine Unverkreuzte ist. Am Wachstum erkennt man aber schon, das es eine reine Charapita sein wird.
Danke für die Bestätigung! Kann gerne mal versuchen, die Dame am Ende der Saison zu überwintern. Hatte das Überwintern letzte Saison mit einer Thai Orange Hot versucht, aber die hat ziemlich schnell schlapp gemacht und ist gewelkt. Sie hatte vermutlich nicht genug Licht bekommen, und das hat ihr gar nicht gefallen. Aber deine Charapita vom letzten Jahr war wirklich der Hammer, super Aroma :drool: :drool: :drool: !

Ich hatte letztes Jahr auch die Pflanz- und Torferde von Grüner Jan zusätzlich noch mit ein bißchen Kompost und Urgesteinsmehl gemischt und meinen Pflanzen hat es gut gefallen.
Beim Perlit kannst das nächste Mal ruhig etwas mehr nehmen, 15-20% sollten es schon sein.
Da haste Recht, hätte ruhig was mehr sein können. Bin bisher mit sem Substrat noch sehr zufrieden, ist noch sehr locker und fast "bröselig". Wenn dann die Ernte noch stimmt, ist die für den Preis wohl dauerhaft gesetzt. Scheint mir doch ein bisschen besser, als die generischen 2,20 € / 40l Eigenmarken von den Baumärkten. Vor allem ist nicht so viel Plastik oder grobe Holzstücke mit drin.

Bei dieser Sorte bin ich ja mal gespannt, wie die sich so macht
Das sind wir alle.... ;). Wer weiß, was wirklich dabei raus kommt!

Beste Grüße und auch dir eine gute Saison
Roberto
 

Chili Fred

Chinensen-Nascher
Beiträge
681
Hi Roberto,

na wie schaut's mit deinen Pflänzchen so aus, haben sie sich bei dem guten Wetter wieder etwas erholt?
Und wie sieht's bei der KSLSB aus, haben sich denn da schon ein paar Blüten geöffnet?
Hoffe das Problem mit deiner Kamera hat sich erledigt und du konntest ein paar Bilder von deinen Pflanzen einfangen?

LG Fredi
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Hi André,

wollte die ganze Zeit schon ein Update bringen, aber Samsung hat die Kamera so "verbessert" = verkorkst, dass man die Farbwerte der Fotos total vergessen kann. Richtige Fantasiefarben kommen dann raus. Für alle die es interessiert, haben wir hier einen Thread mit dem Problem, Kundenservice ist auch schon informiert: https://www.android-hilfe.de/forum/...laxy-s10-nach-dem-update-zu-grell.978941.html. Bisher natürlich keine Rückmeldung.... Es ist zum k*tzen.

Hab aber trotzdem mal zwei aktuelle Fotos gemacht. Das ist meine Criolla Sella, die hat heute zum ersten Mal die Blüten geöffnet. Die ist bis jetzt mittelgroß und hängt wirklich voll mit Knospen.

20210610_125636.jpg

20210610_125610.jpg


Insgesamt haben sich die Pflanzen ganz gut erholt. Leider wurde mit der Zeit fast alles an Blättern abgeworfen, was Sonnenschaden hatte. Dafür haben sich die meisten Pflanzen trotzdem gut verzweigt. Einige untere, alte Blätter, die wenig Sonne bekommen, sind gelb geworden und abgefallen, was aber wohl normal ist.

Meine KSLSB hat noch keine geöffnete Blütenknospe. Habe mir eben mal die größte ganz nah angeschaut und meine, die charakteristischen grünen Streifen der Baccatums erkannt zu haben. Wir wohl genau wie bei dir eine Baccatum rauskommen und keine Chinense :(. Liefere dann später ein (total farbverfälschtes) Update, sobald die KSLSB-Blüte geöffnet ist.

Beste Grüße
Roberto
 

CubaLibero

Multicolor-Liebhaber
Beiträge
789
Ob es eine Baccatum oder Chinense ist, solltest du ja recht gut erkennen können an den Blättern. Zudem auch an der Menge der Blüten/Knospen an den Abzweigungen. ;) Aber zeig gerne ein Bild, dann wird dir bestimmt geholfen @titan
Schreib mir doch eine Nachricht bzgl. der KSLS, ich denke, ich kann dir hier helfen (Siehe mein Thread)
VG Konstantin
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Hi Konstantin,

danke! War mir von der Wuchsform nicht ganz sicher. Meine Baccaten haben alle wesentlich kleinere Blätter, meine "Pseudo"-KSLSB hat absolut riesige Blätter. Das habe ich bei einer Baccatum so noch nie gehabt. Hab mal schnell zwei (total farbgetreue) Fotos von der Pflanze geschossen. Bei näherer Betrachtung sieht sie etwas aus, wie die Sugar Rush Peach, von der du mir letzten Herbst Samen geschickt hast.

20210610_134134.jpg


20210610_134126.jpg


Viele Grüße
Roberto
 

CubaLibero

Multicolor-Liebhaber
Beiträge
789
Hi Konstantin,

danke! War mir von der Wuchsform nicht ganz sicher. Meine Baccaten haben alle wesentlich kleinere Blätter, meine "Pseudo"-KSLSB hat absolut riesige Blätter. Das habe ich bei einer Baccatum so noch nie gehabt. Hab mal schnell zwei (total farbgetreue) Fotos von der Pflanze geschossen. Bei näherer Betrachtung sieht sie etwas aus, wie die Sugar Rush Peach, von der du mir letzten Herbst Samen geschickt hast.

Anhang anzeigen 245715

Anhang anzeigen 245716

Viele Grüße
Roberto
Ja, Baccatum ;)
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
330
Schade Marmelade.

André hat die selbe Erfahrung gemacht. Die Samen hatte mir Rauno (Bluesman) das letzte Jahr geschenkt.

Aber werde diese Pflanze natürlich weiter ziehen und mal schauen, was da so rauskommt :). Andrés Pflanze hat schon eine Frucht, die hat ne sehr ulkige Form. Wie einer kleiner Kürbis mit tiefen Furchen.
 

CubaLibero

Multicolor-Liebhaber
Beiträge
789
Schade Marmelade.

André hat die selbe Erfahrung gemacht. Die Samen hatte mir Rauno (Bluesman) das letzte Jahr geschenkt.

Aber werde diese Pflanze natürlich weiter ziehen und mal schauen, was da so rauskommt :). Andrés Pflanze hat schon eine Frucht, die hat ne sehr ulkige Form. Wie einer kleiner Kürbis mit tiefen Furchen.
Ja, das Bild hat er mir zukommen lassen, schaut echt ganz witzig aus. Aber wäre interessant zu wissen, was es ist ;)
 
Oben Unten