1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Überwinterungsrückschnitt Kaltüberwinterung

Dieses Thema im Forum "Anbau & Pflege" wurde erstellt von Taunuswaldfee, 5. Oktober 2016.

  1. Sylfaein

    Sylfaein Chiligrünschnabel

    97
    79
    Kann für solch einen speziellen Fall höchstens von meiner ersten Habanero berichten:
    Trug in der Wohnung über ein Jahr nichts als Blätter - ohne Knospen oder gar Früchte - und wurde beim frühjährlichen Umzug in Mudders Garten
    (mit leicht gestutzten Seitenarmen und ausgeklopftem Wurzelballen) im Vergleich zum Massenträger.
    Solange sich die Pflanzen halten und sich keine Schädlinge an ihnen gütlich tun, würde ich sie nicht abschreiben.
     
    Echeveria und Nikel gefällt das.
  2. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Meine Capezzoli di Scimmia:
    Ertrag in 2016: 1157 Stück (=352g) entspricht im Durchschnitt 579 Stück/Pflanze (=176g) – Dazu ist allerdings zu bemerken, daß von den 2 Pflanzen eine ca 70% der Menge getragen hat und die andere die restlichen 30%.

    Die Ertragreichere wurde überwintert und von 20 Liter in einen XXL-Topf (geschätzt 40 Liter) gepflanzt. Sie ist gut und buschig gewachsen.
    Ertrag in 2017: bisher mickrige 164 Stück (=58g)
    Es kann allerdings sein, daß ein Teil der Beeren möglicherweise den Vögeln zum Opfer gefallen ist. Da bin ich mir allerdings nicht sicher, da bei der Pflanze die Beeren doch eher versteckt im Gehölz hängen. Vgl. das Bild vom letzten Jahr.
     
    sebastianblei und Nikel gefällt das.
  3. Nikel

    Nikel Jalapenogenießer

    225
    316
    So, habe mir jetzt alles soweit durchgelesen, habe trotzdem noch eine Frage: Wir hatten jetzt wohl als kälteste Temperatur 1-2 Grad denke ich. Meine Pflanzen stehen im GWH in Töpfen und dort sollte es ja noch etwas wärmer sein. Gegossen habe ich im Verhältnis zur wärmeren Zeit nur noch spärlich. Meine Frage: Würdet Ihr, wenn es Eure Pflanzen wären, diese noch überwintern ? Oder denkt ihr die Gefahr auf einen schon erlittenen Frostschaden wäre zu hoch ?
     
  4. kayjay

    kayjay TL-Anbauer & Exil-Odenwälder

    1.520
    2.053
    Wenn sie erfroren sind, siehst Du es sofort ;)
    Ansonsten sollte es gehen
     
  5. Chili1983

    Chili1983 Chiligrünschnabel

    78
    27
    Pflanzen stehen seit gute 4 Wochen bei so 14 Grad im Zimmer und treiben nicht aus. Vielleicht vom Boden her zu kalt? Jetzt hat's im Zimmer 10.5 Grad. MfG 20171127_200041.jpg
     
  6. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    11.558
    10.401
    Um so kälter um so weniger Austrieb. Das ist bei der kaltüberwinterrung auch gewollt. Keine Blätter dann auch wenig Angriffsfläche für Schädlinge. Achte darauf das die Erde nicht zu feucht ist. Eher trockener halten.
    Achte auf die Triebspitzen, wenn die sich holzig verfärben ist etwas nicht in Ordnung. Solange die Äste grün sind ist die Pflanze ok.
     
    wlfnkls, FrankHL und sebastianblei gefällt das.
  7. Chili1983

    Chili1983 Chiligrünschnabel

    78
    27
    Meinst du damit wenn es sich dort holzig verfärbt, da wo die Schnittstelle vom Stängel ist?
     
  8. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    11.558
    10.401
    Die Schnittstelle kann sich verfärben, wenn es aber die Ast Richtung Wurzel wandert ist etwas faul
     
    sebastianblei gefällt das.