Weidenpesch 2019 - weniger ist mehr


moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
7.295
Ich drück die Daumen, dass sie es überstehen, aber wird schon werden! :thumbsup: Meine werden wohl ab Mittwoch ins GWH ziehen, da soll es dann nachts noch ein paar Grad wärmer werden!
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
215
Ich drück die Daumen, dass sie es überstehen, aber wird schon werden! :thumbsup: Meine werden wohl ab Mittwoch ins GWH ziehen, da soll es dann nachts noch ein paar Grad wärmer werden!
Sind ja bisher nur 2 Pflanzen. D.h. abends checke ich eh die Tiefsttemperatur und ggf. kommen sie über Nacht rein.

Die Tomate war nachts nochmal drinnen, die Aji Amarillo im Foliengewächshaus.

VG
Matthias
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
215
Die Aji hat die beiden noch recht kühlen Nächte gut überstanden und verkraftet auch ehrstündige Sonne bereits sehr gut.
Wobei man sagen muss, dass es in Köln im zweiten stock an der Hauswand auf dem Balkon in der Regel auch ehr gut 3 Grad wärmer ist, als die vorhergesagt Niedrigtemperatur.
Kritisch wird es eigetnlich erst wenn Temperaturen um 0 Grad vorhergesagt werden. Im Herbst mit ausgewachsernen Pflanzen wird es erst im leichten Minusbereich wirklich kritisch.

Jetzt sind aber erst mal ohnehin Temperaturen jenseits 7 Grad vorhergesagt. Safe!

Nach Ostern müssen wohl auch die großen Annums (2 Gorria und eine Pimienta para Mojo) nach draußen.
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
215
Inzwischen sind die kleinen ganztägig draußen, nachts geht es für alle bis auf die Aji Amarillo aber wieder rein.

Sonnengewöhnung ist auch durch:
IMG_20190420_173816.jpg
Größere Töpfe gibt es für die meisten nach Ostern. Die großen wandern dann auch dauerhaft raus.

Hier die kleine Rocoto de Seda:
IMG_20190420_173835.jpg

Und die bildhübsche Chupetinha:
IMG_20190420_173910.jpg
 

Oben Unten