Anbau 2019


markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.021
Bei mir ist es zwar gerad auch deutlich kühler, wolkiger und immer wieder etwas Regen. Aber im Grunde sind hier alle größeren Gewitter und Regenschauer seit Anfang Juni vorbei gezogen. Da war diese eine kalte Juli Woche in der es überhaupt mal etwas länger, aber nur leicht, geregnet hatte und ansonsten 2-3 kräftige Schauer, die aber immer nicht länger als 30 Minuten gingen. Wirklich tiefgründiger Regen blieb komplett aus. In der Zeitung gabs die Tage auch einen Artikel über eine Kirschbaum Allee, zwei Orte weiter, mit großen alten Bäumen, die komplett vertrocknet ist.

Was machen deine Melonen bei dem Wetter? Die müssten ja gerad besonders leiden.
Die erste Zucchini ist Schneeweiß, Zuckermelonen fangen langsam an mit Mehltau (falscher Mehltau?) Flecken, Gurken draußen kriegen gelb fleckige Blätter, am gesündesten in der Familie stehen noch die Wassermelonen da.
 
Zuletzt bearbeitet:

anwe

Habanerolecker
Beiträge
462
Wollte ich gerade schreiben ;)

Was machen deine Melonen bei dem Wetter? Die müssten ja gerad besonders leiden.
Sagen wir mal: Es geht so.

IMAG1155.jpg

Die grosse macht sich sehr gut.
2 weitere Früchte (knapp über Tennisball gross) sehen dann so aus und sind heute entsorgt worden.

IMAG1154.jpg

Die kleine, die auf dem Boden wächst, macht nicht viel ... ok, der Topf ist auch viel zu klein. Gibt vl. eine Mini Melone.

Die Zuckermelone hat noch nicht mal eine Frucht angesetzt, Blätter sind welk und gelb. Komplettausfall.

Die erste Zucchini ist Schneeweiß, Zuckermelonen fangen langsam an mit Mehltau (falscher Mehltau?) Flecken, Gurken draußen kriegen gelb fleckige Blätter, am gesündesten in der Familie stehen noch die Wassermelonen da.
Zucchinis hatten pro Pflanze eine Frucht.So 12cm lang und 4 im Durchmesser. Auch nicht wirklich eine Leistung, aber die stehen ja nur in 10l, hatten vor Wochen schon Mehltau und am Anfang Läuse.

Hokkaido .... Ein dunkel orangener Kürbiss mit vl. 10cm Durchmesser. Bisschen klein, find ich, tut sich aber auch seit Wochen nix.
Einen neuen Fruchtansatz.

Gurken sehen bei mir schon seit Wochen böse aus, wuchern aber so vor sich hin. Ich hab ja nur Snackgurken, aber die sind echt problemlos.

Aber es ist nicht alles Schlecht

IMAG1153.jpg


Die San Marzano sind zwar klein, aber mal schauen wie sie sich in einer Soße machen.

Erste grössere Menge Samstag und heute, 2,4kg gesamt und da hängt noch ne Menge dran.
BEF (hatten gerade die SM) auch kein Problem mehr.

Leider keine Bilder:
Einige Chilis hängen richtig voll, teilweise Erntereif. Lemon Drop, Carrebean Habbanero, unterschiedliche Jalas, Spitzpaprika.
Die Thai Sorten schon zweimal geerntet ;)

An anderenChilis hängt so gut wie nix, einige (Super)hots haben jetzt gerade erst die ersten Beeren. Ob das noch was gibt .. we'll see.

Und die Pepino scheint jetzt endlich abzureifen, nachdem ich eine Frucht zu früh getestet habe.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.021
Weist du wann die Wassermelone angesetzt hatte? Sieht ja recht vielversprechend aus und sieht so aus, als ob bald erntereif wäre.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
462
Das war die, die ich total übersehen hatte, bis sie 10cm hatte, am 27. Juli.

Frag mich nicht wie alt die da schon war, wirklich keine Ahung :(

Ich denke auch, in 1-2 Wochen je nach Wetter, wirds da Zeit.
Klopftest und Unterseite sagt mir bisher "Noch nicht". Aber ich hab auch nicht wirklich Ahnung, wann die reif sind, ausser diese beiden Aussagen.

Generell find ich die Kürbisse und Melonen sehr komisch. Die waren ja nun schon wirklich gross, als die ausgewildert wurden und hatte teilweise auch schon Blüten, die sie dann abgeworfen habeń. Denke dafür gibts zwei Gründe, 1. der Auswilderungstress und 2. "Hey, ich hab statt 4 Liter jetzt 40 Liter, da bau ich lieber mal Wurzeln statt Früchte".

Klar, das machen alle Pflanzen so, aber egal ob Tomate, Chili/Paprika, Gurken ... So schlimm hab ich das nirgendwo anders erlebt.
Oder es hängt mit den von Dir genannten empfindlichen Wurzeln zusammen, die kleinen Töpfe waren zwar noch nicht durchgewurzelt und ich hab den ganzen Ballen vorsichtig verpflanzt. Aber mag sein.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
462
Wirklich tiefgründiger Regen blieb komplett aus. In der Zeitung gabs die Tage auch einen Artikel über eine Kirschbaum Allee, zwei Orte weiter, mit großen alten Bäumen, die komplett vertrocknet ist.

Hier sind einige Rhododendren braun (aber die kommen nächstes Jahr wieder) und der Rasen sieht - trotz Bewässerung in den zwei heissen Perioden - ziemlich bescheiden aus.
Wir hatten hauptsächlich Stark/Platzregen/Gewitter ... das bringt halt nix :(

Am meisten stört das beim Düngen ... da hast Du gerade die Kübelpflanzen gedüngt und schon kommen 30-50mm runter.
Alles ausgewaschen, try again.

Aber ich will mich nicht beschweren. Letztes Jahr wäre wahrscheinlich einfacher gewesen, gerade für die Exoten, dafür schwieriger für Tomaten und Co. (wobei ich da, nur mit Dehner Pflanzen, auch keine Probleme hatte, auch nicht bei der Hitze).
Dieses Jahr hab ich halt extrem viele Tomaten mit Rissen ...von 35° auf 18° und back ist halt nicht so prickelnd.

Hauptsächlich betrifft das die Cherokee Purple. Ist vielleicht auch Sorten abhängig.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.021
Am meisten stört das beim Düngen ... da hast Du gerade die Kübelpflanzen gedüngt und schon kommen 30-50mm runter.
Und nicht mal das kommt hier an. Alle Vorhersagen und Warnungen verpuffen hier seit Wochen und die Dürre verschärft sich immer weiter.
Aber so ist das halt mit Pflanzen, dem Garten und Vielfalt. Ein Wetter das für alles gut ist gibt es nicht. Mal profitiert dieses und mal jenes. Das eine Jahr ein riesen Erfolg hier und ein Totalausfall dort und ein oder zwei Jahre später komplett andersrum. Man muss halt Erfahrungen sammeln um Widrigkeiten so gut wie möglich trotzen zu können und ein Level finden auf dem es nicht zu ärgerlich ist, wenn etwas schief geht.
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
8.163
Man muss halt Erfahrungen sammeln um Widrigkeiten so gut wie möglich trotzen zu können und ein Level finden auf dem es nicht zu ärgerlich ist, wenn etwas schief geht.
Gute Einstellung!:thumbsup: Irgendwas läuft fast in jeder Saison schief! Ist bei mir in dieser Saison zwar auch extrem mit den "Widrigkeiten", aber ich sehe das mittlerweile auch sehr gelassen, zumal mein Froster aus den letzten Saisonen eigentlich noch mehr als übervoll ist.;)
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
330
Am meisten stört das beim Düngen ... da hast Du gerade die Kübelpflanzen gedüngt und schon kommen 30-50mm runter.
Alles ausgewaschen, try again.
Umgekehrt ist es auch doof. Ich will und muss düngen, die Töpfe sind aber bereits nass. Grad regnet es schon wieder. Haben momentan 13 Grad um 10Uhr morgens!!! Im August!
Rhododendren werden braun und die Chilis ersaufen. Super Kombi!

Viel Glück noch und: Auf ein geschmeidiges 2020!
Gruß
wolfgang
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
462
ich glaube ich habe eine Lösung für mein Gurkenproblem (=einfach zu viele) gefunden


Ich nenn das jetz mal nicht Marmelade, sondern Brotaufstrich. Eigentlich mag ich beides nicht ;)

Aber das ist ... lecker!
Anders als im Rezept, Vanille mit aufgekocht.

Optional statt Vanille Chilis und/oder Gewürze. Ich muss da mal experimentieren.

Bilder folgen.
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
8.163
ich glaube ich habe eine Lösung für mein Gurkenproblem (=einfach zu viele) gefunden


Ich nenn das jetz mal nicht Marmelade, sondern Brotaufstrich. Eigentlich mag ich beides nicht ;)

Aber das ist ... lecker!
Anders als im Rezept, Vanille mit aufgekocht.

Optional statt Vanille Chilis und/oder Gewürze. Ich muss da mal experimentieren.

Bilder folgen.
Klingt interessant!
 

Oben Unten