balkonpepper 2022


HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.506
Ok… wäre interessant, ob das an Sorte/Saatgut liegt oder anderen Faktoren.
Ich habe die Vermutung, daß es an der jeweiligen Sonneneinstrahlung während der Reife liegt. Vermutlich färben die bei praller Sonne sofort ins Bräunliche um, bleiben dagegen bei nicht so praller Sonne kurz eher rötlich. Ist nur meine Vermutung, nix Handfestes. Bei mir hätte es jedenfalls dieses Jahr so gepasst ...
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Ich habe die Vermutung, daß es an der jeweiligen Sonneneinstrahlung während der Reife liegt. Vermutlich färben die bei praller Sonne sofort ins Bräunliche um, bleiben dagegen bei nicht so praller Sonne kurz eher rötlich. Ist nur meine Vermutung, nix Handfestes. Bei mir hätte es jedenfalls dieses Jahr so gepasst ...
Das könnte bei mir auch passen. Sie stehen im Freiland und haben Vollsonne.

Anderes Thema: nochmal zu den Jalapenos: Das hier ist die Numex Jalamundo. Es hängen noch ca. 40 Beeren dran und ich hab sie bereits 2-3x beerntet (bestimmt schon 20 Beeren). Tolle Pflanze!
1159D9C2-8A8F-4269-B44D-ECF923674D04.jpeg
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Die ersten „Kandidaten“ sind heute in den Sirup gewandert: 200g (nach dem Entkernen) hauptsächlich Baccatum!

9A4B5F64-7FEC-43D9-912D-B6EA9F7875BE.jpeg

2AA016C6-BBEA-407D-9814-81C395D7E0CA.jpeg

8367F071-C739-48DD-9B5B-278B29223CAC.jpeg


Rezept nach diesem Klassiker:
E2A9EBC4-FB79-4886-9ECA-A51C21938C61.jpeg


Das Prozedere dauert jetzt 7 Tage und dann gibt’s eins der leckersten Chili-Erzeugnisse, die es gibt! Hab das Kandieren erst letztes Jahr für mich entdeckt, aber das Ergebnis schmeckt so genial, auch Nicht-Eingeweihte 😉 fanden die kandierten Chilis toll!

Kommendes Jahr werde ich allerdings drauf achten, keine kleinfrüchtigen Chilis mehr anzubauen. Ich entkerne die Chilis eigentlich immer - egal als was ich sie verwerte - und da ist die viele Arbeit bei wenig Ausbeute bei den kleinen Beeren einfach nervig!
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
2 Blended Lemons sind heute geerntet worden! Ich bin sehr gespannt auf den Direktvergleich mit der Lemon Drop! Die LD sind aber leider noch grün. Aussehen der BL schonmal wie beschrieben. Etwas breiter als die LD.

BL:
6EDFE3BD-A27E-4F9E-8891-C8B73E337960.jpeg

F0C040B4-D343-42FA-BEEC-4F4D9D713DE2.jpeg


LD:
F001100C-516A-4B83-B502-5297B825F120.jpeg


Blumenkunst der Kids:
F8F1CC65-3821-42C5-80E2-05E1FD72B1EF.jpeg


Edit:

Ein kleiner Sortenvergleich zwischen drei Baccatum, die ich grade geerntet habe:
A59EED92-9ECE-4E7C-BD6C-045F0592A4B6.jpeg

D12E9F62-0A67-4FFF-A11A-58550B8A3FDF.jpeg


Die Blended Lemon:
Beim Aufschneiden kein sonderlich auffälliger Geruch. Dann beim Reinbeißen tatsächlich zitronig (säuerlich) saftig. Fast garkeine Schärfe (hätte mehr erwartet - hier fast 0-1 würde ich sagen. Ist mit 4 beschrieben). Der Geschmack frisch-fruchtig. Am knackigsten von den drei Sorten. Insgesamt hab ich mir von der BL (als weniger scharfe Alternative zur LD) aber wirklich mehr erhofft. Wie ich finde - ohne den direkten Vergleich zu haben - leider nicht mit der Lemon Drop vergleichbar. Mal sehen, wie die nächsten schmecken und was der direkte Vergleich dann bringt.

Die Carrot Drop F3:
Also die gefällt mir einfach sehr gut! Fruchtiger Duft direkt beim Anschneiden, Geschmack gute Süße bei fruchtig-apfeligem Aroma. Gute Schärfe (Vll ne 4?), die schnell kommt und schnell wieder geht. Besser als die BL!! Interessant wäre hier ein Direktvergleich mit ihren „Urgroßeltern“, der LD und der Aji Franco. Hat sicher schonmal jemand aus der Projektgruppe gemacht.

Die Fragrant Bellini:
Süßlich fruchtiger Duft beim Anschneiden. Weicher als bei der Carrot Drop. Geschmack blumig-fruchtig, erkennbar anders als die Carrot Drop. Geht mehr ins Tropische. Schärfe kommt dann auch direkt ähnlich wie bei der Carrot Drop.

Fazit: Blended Lemon hat noch nicht überzeugen können. Fürchte, dass da Aroma verloren gegangen ist, bei der Zucht von der LD weg. CD und FB beide gut und auch unterschiedlich im Aroma.
 
Zuletzt bearbeitet:

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Sieht fein aus. Mit Fleisch drin?
Ja. Zwiebeln, Knoblauch anbraten. Fleisch dazu anbraten. Gewürze im Mörser gemahlen (Piment, Nelke, Sternanis, Zimt, Paprika, Lorbeer, Koriander - für den freestyle mexikanischen Touch). Tomaten und Gewürze dazu, Salz + Pfeffer natürlich auch. Käse dazu. Alles in die Form gegeben. Mit Käse überbacken.
Leider keine Chilis bzw. erst beim Essen drüber - wegen der Kids. Die hätten es sonst nicht essen können.
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Die Kandierten sind mittlerweile fertig. Der Zucker ist aber zu früh kristallisiert, deswegen sind sie (optisch) nicht ganz perfekt geworden. Schmecken jedoch trotzdem einwandfrei und sind schon wieder zur Hälfte weg 😅
D9ECFC07-75B4-49CA-A342-033CD2BFF2C0.jpeg


Hier liegen ein paar Mexikaner bereit:
Jalapenos sollen Chipotle draus werden, De Arbol und Guajillo einfach nur getrocknet für die mexikanische Küche.
06004675-D721-465C-B085-F067E2C188EF.jpeg
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Heute der Versuchsaufbau zum Versuch, Chipotles selbst herzustellen:

Ich esse sehr gerne die Chipotle Flocken von Ankerkraut. Da die aber ja jetzt zu Nestlé gehören und somit in die Kategorie „unsympathisch“ abgestiegen sind, wollte ich das mal selber machen.

Also: Diverse Jalapenos halbiert (ein paar Serranos waren auch noch dabei), auf den Cobb Grill getan. Hat grade gepasst:
182B32FA-7910-497E-8C91-91983E5C7303.jpeg

249E58F5-BFCB-4E32-9FE2-3A347AB99CC5.jpeg


Innenleben des Cobb in dem Fall: Räucherspirale mit grobem Buchenmehl. Kalträuchern also. Soll Aroma der Chili besser erhalten als heiß räuchern:
C3EF7E4C-950E-4E76-ADC0-B9575A096673.jpeg

73AD23D2-36FE-4105-AACE-AAA0DA13AA66.jpeg

B7A722F2-C8C5-4D52-B4A0-9EAD516A9640.jpeg


Vorher/nachher (nur weils schön aussieht 😄):
14F7878D-97D3-4CF8-A268-F6A450AC5CE6.jpeg

886C3298-77ED-4E7D-8C40-D24AC883F49E.jpeg


Als Öffnung hatte sich nach anfänglichem Experimentieren diese Einstellung am Cobb (Premier +) als sinnvoll herausgestellt:
17E6F797-BEC7-4576-8F75-B5580396410D.jpeg

B46DAFC1-8455-4C91-B3AD-70FC71648D29.jpeg

Los gehts…. 😊

Nach ca 4h im Buchenrauch:
CC933F7A-8629-4D04-8DAA-1C494B6E01EF.jpeg

12BE0A0B-DF86-4FF9-9FD1-C202CF788717.jpeg


Danach ging’s noch in die Dörrte, zum Leidwesen meiner Familie indoor (da auf dem unüberdachten Balkon Regen). Alles riecht nach Feuer 🔥😅

Vorher/nachher:
D6CF8124-83EA-44EC-907F-19018476BBDD.jpeg

2287C787-70A7-439F-B8CA-5BDFA9D4796D.jpeg

0E44A4AC-20AE-4D8B-9178-A59AE34224A1.jpeg


Die Chipotles wurden dann von Hand zu Flocken zerbröselt, da es im Mörser schwierig war, sie nicht zu Pulver zu mahlen:
B611AF63-0E0B-40C5-B0AF-30FB5CBED039.jpeg

DBC052FA-1FCD-4701-93D9-60374C1AB022.jpeg


Vergleich mit denen von Ankerkraut:
03978F91-B4FF-476C-9180-83A814D25CC3.jpeg

1C6B372A-89AE-44EA-A423-55EF1F81246A.jpeg


Die von Ankerkraut sind rötlicher, meine braun. Die von Ankerkraut einheitlicher in der Form (logisch - industriell hergestellt). Meine eben handmade - jede Flocke ein Inividuum 😉 Die von Ankerkraut sind etwas süßer (gefällt mir grundsätzlich besser, ich steh auf süße Chilis), meine eigenen haben eindeutig das authentischere Raucharoma.

Was soll ich sagen - ich finde meine sehr lecker! 😄🥰 aber die Herstellung ist schon sehr aufwändig für die geringe Ausbeute. Der Cobb ist super, funktioniert einwandfrei der Vorgang. Aber es passt halt leider nicht viel rein. Müsste aber im normalen Kugelgrill ja genauso funktionieren. Der ist bisschen größer.
Wird aber in jedem Fall wiederholt! 👌🏻🔥😎
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.506
Oh ja. Das hätte ich auch gerne. Aber ich ersticke schon im Gerümpel (Apparate und Maschinen, die ich höchstens 1x pro Jahr rauskrame). Und räuchern kann ich auch unmöglich, sonst krieg ich Besuch von denen über mir :-(

Aber ich kann mir gut vorstellen, daß das bei Dir richtig klasse ist. Was die Süsse angeht: das liegt wohl primär an den verwendeten Chillies. Musst halt mal eine besonders süsse Jala anbauen, wenn Du das gerne hast ...
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
887
Oh ja. Das hätte ich auch gerne. Aber ich ersticke schon im Gerümpel (Apparate und Maschinen, die ich höchstens 1x pro Jahr rauskrame). Und räuchern kann ich auch unmöglich, sonst krieg ich Besuch von denen über mir :-(

Aber ich kann mir gut vorstellen, daß das bei Dir richtig klasse ist. Was die Süsse angeht: das liegt wohl primär an den verwendeten Chillies. Musst halt mal eine besonders süsse Jala anbauen, wenn Du das gerne hast ...
Hast eine besonders süße im Sinn? Ich glaub, ich frag mal im Jalapeno Chat nach...
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.506
Hast eine besonders süße im Sinn? Ich glaub, ich frag mal im Jalapeno Chat nach...
Nee, nicht wirklich. Die relativ Süssen, die ich bisher probiert hatte, waren alle kaum scharf. Und deswegen für mich uninteressant. Die Tex-Mex ist für mich recht optimal, aber wirklich süss ist die nicht. Rot sind alle etwas süsser als grün. Mir fällt gerade nicht wirklich was ein.
 

Oben Unten