Bilder Schadhafter Pflanzen


Andi_Reas

Habanerolecker
Beiträge
324
So ganz sicher bin ich ja nicht, ob meine Aji Jaguar Sternrußtau hat. Die Ausbreitung bei Matze sieht schon anders aus. Allerdings passt das mit den Nekrosen an der Blattspitze. Und das Wachstum hat sie imho auch eingestellt. Das ist aber nur eine Schätzung. Blüten in Nähe der Blätter werden sofort befallen und abgestoßen.
Hat jemand eine andere Meinung dazu?

@timmey , schau mal hier. Passt das auf dein Schadensbild?
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Moin ihr lieben! Was ist denn das? Pilz? UV-Strahlung? Mangel? Die Pflanzen stehen eigentlich schon seit mindestens 2 Wochen draußen im tagsüber offenen Gewächshaus...
Ist noch nicht viel, aber könnte mehr werden. Die Pflanzen stehen neben Citruspflanzen, die einen Pilzbefall hatten/haben. Bin dabei dagegen anzugehen.

photo_2020-04-21_16-15-00.jpg
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
611
Erstens mal: Es gibt Hunderttausende von Pilzen, die allermeisten sind wirtsspezifisch. Eher wechseln mal Viren von Pflanzenfamilie zu -familie, aber Pilze kaum.

Zweitens: Das rechte Blatt sieht für mich nach 1. Mangel, 2. möglicherweise Verbrennung, aber nicht nach Pilz aus.
Das linke Blatt dürfte dasselbe zeigen, nur weniger ausgeprägt.
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Supi, dann ist es tatsächlich nur eine Verbrennung. Die Pflanzen haben gerade den Standort von einem Gewächshaus ins nächste hinter sich, wo es wesentlich mehr Sonne zu verkraften gibt. Erinnert mich etwas an Bor-Mangel, der allerdings nur an jungen Blättern/Meristem auftritt.
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
611
Ich dächte eher Mg-Mangel. Mg hat auch viel mit der Verarbeitung des Lichts zu tun (Zentralatom des Chlorophylls). Und die Aufhellungen auf dem größeren Blatt in den Interkostalfeldern (zwischen den Blattadern) sind für mich Mg-Mangel-Symptom, außerdem ist Mg-Mangel sehr häufig.
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
611
Hier eine kleine Studie zu einem nicht so netten Zeitgenossen, der Gemüseeule (ein unscheinbarer Nachtfalter):

Links der Fraßschaden, in der Mitte die Verursacherin, rechts eine jüngere Raupe in flagranti. Normalerweise fressen sie nachts und verstecken sich tagsüber in der Erde bzw. zwischen den Töpfen.

gemueseeule.jpg
 

leBo

Habanerolecker
Beiträge
435
Zu den Blättern im Beitrag #548: beim rechten Blatt sieht's mir nach Phosphormangel aus. Links könnte Mg-Mangel sein.
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
157
Ich dächte eher Mg-Mangel. Mg hat auch viel mit der Verarbeitung des Lichts zu tun (Zentralatom des Chlorophylls). Und die Aufhellungen auf dem größeren Blatt in den Interkostalfeldern (zwischen den Blattadern) sind für mich Mg-Mangel-Symptom, außerdem ist Mg-Mangel sehr häufig.
Nee, das ist definitiv kein Mg-Mangel... das sähe anders aus. Erst mal würden mosaikartige Chlorosen geben, da Mg ein beweglicher Nährstoff ist und diese Bausteine erstmal von den älteren Blättern (die auf den Fotos sind solche) in die Jüngeren verlagert würde.
Diese dunklen Stellen sind auf "explodierte Zellkraftwerke" (=Chloroplasten) zurückzuführen, bzw. die Zelle konnte ziemlich auf einen Schlag nicht mehr gehalten werden und ist einfach zusammengeklappt. Mit Pilzen kenne ich mich nicht sooo gut aus, Virusbefall hatte ich gottseidank auch noch nicht. Bisher waren die Blattläuse immer clean...

Phosphormangel ist ebenfalls auszuschließen, da müsste das ganze Blatt betroffen sein, damit das in Frage käme.
 

ABSZTRAKKT

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Hallo,
ich bin auch quasi Chilineuling. Habe letztes Jahr viel zu spät angefangen mit der "Zucht". Ich habe 3 Pflanzen überwintern können. Meine Bhut Jolokia White war zeitweise mit Läusen befallen, welche ich erfolgreich bekämpfen konnte.
Ich habe sie vor ca. 4 Wochen umgetopft (von 17cm in 27cm Topf). Die großen blätter die sehr unschön aussahen und runterhingen habe ich entfernt.
Nun wächst die Pflanze gar nicht mehr und 3 Blätter haben "welke" stellen (siehe Fotos). Was könne das sein?
Ich benutze Composana Erde mit etwas Horngries vermischt und Dünge mit Bio Chili Dünger. Gießen tue ich nur sehr wenig.
Über Ratschläge wäre ich sehr Dankbar.
Gruß
DanielIMAG0602.jpgIMAG0603.jpg
 

Oben Unten