Blattläuse vorbeugen


Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
916
Ok, das könnte ich beim nächsten mal machen, Seife anstelle von Neem verwenden, und dabei die Frequenz erhöhen.
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
5.931
Ok, das könnte ich beim nächsten mal machen, Seife anstelle von Neem verwenden, und dabei die Frequenz erhöhen.
Falls dich die Seife stört kannst sie ja nach 1 oder 2 Stunden wieder abduschen dann sind die Läuse eh hin...
Aber Seife wirkt als Kontaktgift und muss die Läuse treffen!!
Und der grüne Daumen ist auch sehr hilfreich! :D
 

chil-i-thom

Habanerolecker
Beiträge
404
Nach anfänglichem Blattläusebefall habe ich Anti-Laus gespritzt und damit den größten Teil der Populationen an allen Pflanzen erwischt. :thumbsup: Seitdem dusche ich die regelmäßig ab, und kann damit die Blattläuse auf einem erträglichen Niveau halten. Praktiziere ich an unserer Gartenhibiskus-Hecke seit Jahren so mit Erfolg.
Ganz Blattlaus- und anderweitig schädlingsfrei wird man's wohl bei Anbau im Freien nicht bekommen, aber wenigstens so, dass es das Wachstum und den Ertrag nicht weiter beeinträchtigt. :)

LG, Thomas
 

dawurzelsepp

Jalapenogenießer
Beiträge
131
Ich hatte im Frühjahr auch Probleme mit Blattläusen und hab sie dann mit Seifenlauge (Neutralseife von HAKA) eingesprüht und kurz darauf wider abgeduscht.
Die Kur hat sehr gut funktioniert.
Im Laufe des Sommers hatte ich dann immer mal wider vereinzelt Befall und hab dann beobachtet das einige Pflanzen Weberknecht hatten und die hab ich dann umgesetzt. Nach nicht mal ner Woche waren sie Lausfrei. Auch Kreuzspinnen was an der Hauswand zu Haufen bei mir wohnen hab ich umgesiedelt.
Alles mit dem selben guten Effekt, ohne Chemie.
 

Freelancer725

Jalapenogenießer
Beiträge
154
Bei Zierpflanzen,Sukkulenten, etc. benutze ich in aller letzter Instanz, sollte nichts mehr wirken, Lizetan. Dieses Mittel gibt es sowohl zum Gießen, als auch in Form von Stäbchen.

Bei frühem Befall komme ich ehrlich gesagt aber auch gut mit der Seifenmethode zurecht. Man muss einfach nur darauf achten, dass es regelmäßig wiederholt werden muss.

Das Beste ist jedoch die Vorbeugung.
Den Tipp mit dem Knoblauch finde ich echt gut. Dafür erst einmal danke. Achtet Mal darauf, ob ggf. viele Ameisen in der Nähe sind. Diese transportieren gerne Läuse auf die Pflanzen, weil sie sich vom sogenannten Honigtau der Läuse ernähren. Sie beschützen ggf. sogar die Lauskolonie vor Fressfeinden. Zieht eine Linie Kreide um eure Pflanzen bzw. durch die Ameisenstraße. Ameisen mögen es nicht und finden hoffentlich keinen anderen Weg zu den Lieblingen.
 

Oben Unten