Chili / Tomaten Anzucht im Keimbeutel


ChiliJoshi

Habaneroschlecker
Beiträge
62
Vielen Dank die Beiträge. Gerade die Infos bezüglich unerwünschter Keime und Schimmelbildung waren für mich neu und hilfreich.
Ich bin gerade dabei meine ersten eigenen Erfahrungen mit dieser Methode zu machen. Noch bevor ich diesen Thread gelesen hatte, habe ich als Vorlage dieses (englischsprachige) Video genutzt:
https://youtu.be/dirz0WIMQi0
Ich bin mir nicht sicher ob es den Forenregeln entspricht dass ich den Youtube-Link hier reingestellt habe. Ich bin nicht nur hier im Forum neu sobdern hab auch sonst keine Erfahrung als aktiver Nutzer eines Internetforums.
 

Günter

Ehrenmitglied
Beiträge
19.582
Ich bin mir nicht sicher ob es den Forenregeln entspricht dass ich den Youtube-Link hier reingestellt habe. Ich bin nicht nur hier im Forum neu sobdern hab auch sonst keine Erfahrung als aktiver Nutzer eines Internetforums.
Ein Link ist unproblematisch, nur direkt solltest Du das Video nicht einstellen. Das könnte Ärger geben.
Aber, wie gesagt, so ist alles ok. Danke für den Link. :thumbsup:
 

joy

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Ich hab diese Methode heute auch erstmalig benutzt. Ich habe keine Heizung. Mit unserem Holzofen ist es schwierig konstante hohe Temperaturen zu halten. Meint ihr eine Heizmatte macht hier Sinn? Ich hab tatsächlich 9 Sorten angesetzt, wenn mehr als 50 % keimt habe ich ein kardinales Platzproblem o_O
 

Segelbähr

Dauerscharfesser
Beiträge
1.158
Heizmatte macht bestimmt Sinn, bei mir war es jetzt so, das die Heizung einfach nicht anging, weil es draussen zu warm war,.. ok ist jetzt vorbei,...wir bibbern gerade, aber me nächster Versuch sind die alten Heizungen aus dem Wasserbett im doppelbödiger Holzhiste, wenn das nicht geht gibt es eine Heizmatte fürs Mini Gewächshaus.
 

Schneeglöckchen

Chiligrünschnabel
Beiträge
89
Hallo

Ich habe noch nicht geschafft alle 12 Seiten über die Keimbeutelmethode zu lesen. Aber das Thema klingt sehr interessant. Und spart vor allem Platz. Würde ich gerne mal ausprobieren.
Vielleicht wurde meine Frage ja irgendwo auf diesen 12 Seiten schon beantwortet. Aber ich wüsste gerne folgendes:
Die Samen kommen ja erst in die Erde wenn die Samenhülle ab ist.
Meine stehen warm auf der Heizung, dort ist es aber recht dunkel. Nicht komplett dunkel sondern Kellerraum mit Lichtschacht. Sobald sie gekeimt sind kommen sie unter die Pflanzenlampe, dort ist es aber deutlich kälter.
Wie könnte ich unter diesen Umständen die Keimbeutelmethode machen? Also damit die Keimlinge nicht gleich vergeilen? Also wann müssten sie hell stehen?WIe lange können die Keimlinge warm aber im Dämmerlicht stehen?
Schon wieder Fragen über Fragen...:whistling:
 

Patrick83

Chilitarier
Beiträge
1.782
@Schneeglöckchen
Solange der Samen nicht gekeimt ist, bzw. der Keimling die Samenhülle nicht abgestreift hat, wird kein Licht benötigt.
Also passt es auf deiner Heizung. (25-30° wäre ideal)

Danach braucht es viel Licht und deutlich weniger Wärme.
(Je mehr Licht desto mehr Temperatur "vertragen" die Pflanzen)
Das Vergeilen geht recht schnell (1-2 Tage), ist aber nicht dramatisch.
Einfach beim Einpflanzen den Keimling bis knapp unter die Keimblätter einbuddeln, und passt scho ;)
 

Schneeglöckchen

Chiligrünschnabel
Beiträge
89
Danke sehr für die schnelle Antwort. Das klingt als könnte ich es umsetzen, ohne im Keller aus Platzgründen jede Heizung voll aufdrehen zu müssen. Mein Wäschekeller ist nämlich im Moment der wärmste Raum im ganzen Haus. Aber ich will auch nicht jeden Kellerraum so hochheizen müssen
 

Patrick83

Chilitarier
Beiträge
1.782
Kein Ding!
Hier ganz aktuell, ein Spargeltarzan-Bild.
Wegen Silvester Stress 2 Tage nicht kontrolliert, sah so aus:
20200101_210511-896x1843.jpg

Eingebuddelt:
20200101_211053-896x1843.jpg

Wenn der Anzuchtraum 18° + hat, sollte es keine Probleme geben.
Je kühler, desto gedrungener und kompakter wachsen die Pflanzen, was keineswegs schlecht ist.
 

Schneeglöckchen

Chiligrünschnabel
Beiträge
89
Puuh der ist aber wirklich sehr vergeilt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass trotzdem noch eine kräftige Pflanze daraus wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Schneeglöckchen

Chiligrünschnabel
Beiträge
89
Mir ist noch eine Frage eingefallen. Ich habe 3 Sorten die stehen jetzt schon seit 20 Tagen in Anzuchterde auf der Heizung. Aber es tut sich nix. Wäre es da sinnvoll die Samen aus der Erde zu nehmen und es im Keimbeutel weiter zu probieren?
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
9.695
Hast du schon mal die Temperatur gemessen?, vielleicht ist es denen direkt auf der Heizung zu heiß!? 30° C solltest du bei der Keimung möglichst nicht überschreiten!
 

Schneeglöckchen

Chiligrünschnabel
Beiträge
89
Hab jetzt na h Weihnachten ein Thermometer gekauft. Es waren um die 26 Grad, aber mit Nachtabsenkung. Seit 30. Habe ich die Temperatur auf 28 bis 29 Grad tagsüber erhöhen können. Aber das scheint diese 3 Sorten (Manabi sweet, Westindies red und Limon) nicht zu beeindrucken. Nur 2 überfällige Nachzügler von 2 anderen Sorten sind 1 Tag nach Erhöhung der Temperatur gekommen, die hatten anscheinend noch genau diesen Abstoß gebraucht.
 

Oben Unten