Chili / Tomaten Anzucht im Keimbeutel

DerBrenner

Habanero-Torero
Beiträge
186
Guten Morgen liebe Keimlingerzeuger.
Im Grunde kann ich mich Volkers Ausführungen nur anschliessen und dazu kurz berichten, wie ich die letzten 2 Jahre verfahre;
Körner nass auf Toilettenpapier in einem Perlenkasten in unmittelbarer Nähe des Heizungsschachtes bei 26 - 28 Grad.
Früher: Wurzelspitze sichtbar, ab in Erde ans Fenster bei 24 Grad über einem Heizungsschacht. Dabei war das Verhalten der Keimlinge bis zum Durchbruch aus der Erde nicht mehr zu beobachten, wenn er durchbrach, hatte er aber sofort Licht (Tageslicht). Spätestens 2 Tage nach dem Durchbruch aus der Erde umtopfen in 9*9 und unter KL in den Keller bei ca. 20 Grad.
Heute: Wenn der Keimling im Perlenkasten den Helm abgestreift hat in einen Kokosjiffi reinfriemeln, ans Fenster auf den Heizungsschacht bei 24 Grad. Nach dem Aufrichten (spätestens nach 2 Tagen) mit dem Quelltopf in den Keller, Netz ab und unter KL in deine gewünschte Erde. Da die bei mir schon vorgedüngt ist, sehe ich zu, dass der Quelltopf ganz bleibt. Dann kommen die Wurzeln nicht sofort an den Dünger dran.

Hallo Axel,
setzt du die Keimlinge im Quelltopf bis zu den Keimblättern in die Erde?
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
4.057
setzt du die Keimlinge im Quelltopf bis zu den Keimblättern in die Erde?
Hi Maximilian - ja, so tief wie möglich. Die Blätter berühren zwar nicht die Erde, aber viel passt da nicht zwischen. Ich muss das so machen, weil ich meine SanLight relativ hoch über den Pflanzen habe, um mehr Fläche zu bescheinen. Dann spargeln zwar einige der Kleinen noch einmal ganz kurz, aber danach passt es.
 

DerBrenner

Habanero-Torero
Beiträge
186
Hi Maximilian - ja, so tief wie möglich. Die Blätter berühren zwar nicht die Erde, aber viel passt da nicht zwischen. Ich muss das so machen, weil ich meine SanLight relativ hoch über den Pflanzen habe, um mehr Fläche zu bescheinen. Dann spargeln zwar einige der Kleinen noch einmal ganz kurz, aber danach passt es.
Ich hab es nun auch so gemacht und noch etwas Platz gelassen damit ich gegebenenfalls Substrat auffüllen kann :)
 

Cajo

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
wann setzt ihr die Keimlinge vom Keimbeutel in die Erde ? ich bin mir da irgendwie nicht so sicher
 

Schneeglöckchen

Jalapenogenießer
Beiträge
168
Also ich persönlich setze die Keimlinge erst in Erde, wenn sie die Samenhülle abgeworfen haben. Damit die Samenhülle weiterhin schön weich bleibt. Optimalerweise steht der Keimbeutel schon schön hell, damit die Keimlinge nicht vergeilen. Das kann ich persönlich aber nicht bieten, bei mir geht nur warm und recht dunkel oder kalt und hell. Aber wenn sie etwas vergeilen setze ich sie halt tiefer in den Topf.

Ich habe aber auch schon von Gärtnern gehört, die die Sämlinge gleich in Erde setzen, wenn die erste Keimspitze zu sehen ist. Das sollte also auch funktionieren, so lange die Erde Keimfrei und der Keimling kräftig ist.
Allerdings hatte ich bei älterem Saatgut auch immer mal das Problem dass sich ein Keimling einfach nicht weiter entwickelt hat und dann eingegangen ist nachdem die Keimspitze gekommen war. Das kann also auch passieren, wenn du Keimlinge recht früh in Erde setzt.
 

Cajo

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
Also ich persönlich setze die Keimlinge erst in Erde, wenn sie die Samenhülle abgeworfen haben. Damit die Samenhülle weiterhin schön weich bleibt. Optimalerweise steht der Keimbeutel schon schön hell, damit die Keimlinge nicht vergeilen. Das kann ich persönlich aber nicht bieten, bei mir geht nur warm und recht dunkel oder kalt und hell. Aber wenn sie etwas vergeilen setze ich sie halt tiefer in den Topf.
Ich habe aber auch schon von Gärtnern gehört, die die Sämlinge gleich in Erde setzen, wenn die erste Keimspitze zu sehen ist. Das sollte also auch funktionieren, so lange die Erde Keimfrei und der Keimling kräftig ist.
Allerdings hatte ich bei älterem Saatgut auch immer mal das Problem dass sich ein Keimling einfach nicht weiter entwickelt hat und dann eingegangen ist nachdem die Keimspitze gekommen war. Das kann also auch passieren, wenn du Keimlinge recht früh in Erde setzt.
super Antwort, vielen Dank. Wie lange dauert es ungefähr bis der Samen sich nach dem Vorschein der ersten Wurzelspitze bis zum grünen Keimling entwickelt hat ?
 

Pepone

Habanerolecker
Beiträge
349
Wie messt ihr die Temperatur in der Aufzuchtbox/Schale? Bei mir stehen die Kästen auf der Heizung und ich hab nen normales Hausthermometer auf den Heizkörper gestellt. Es zeigt mir meistens um die 28 Grad an. Kann ich davon ausgehen, dass die Temperatur in den Boxen ungefähr gleich ist? Vielen Dank!
Hallo @Soccer_1099 Du kannst davon ausgehen das die Temperatur in der Box leicht Höher ist da keine Luftzirkulation stattfindet.
 

Schneeglöckchen

Jalapenogenießer
Beiträge
168
super Antwort, vielen Dank. Wie lange dauert es ungefähr bis der Samen sich nach dem Vorschein der ersten Wurzelspitze bis zum grünen Keimling entwickelt hat ?

Das ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich habe ich bemerkt. Die Temperatur spielt auch eine entscheidende Rolle. Aber es hing auch mit dem Alter des Saatgutes zusammen. Die Keimlinge älteren Saatguts brauchten oft etwas länger, um die Keimblätter zu entwickeln. Da war in meinem Fall die Vergeilung dann auch größer.
Meist dauerte die Entwicklung von der ersten Keimspitze bis zum voll entfalteten Keimblatt bei mir um die 5 Tage +/- 2 Tage.
 
Oben Unten