Der Whisky Thread


Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.350
Bei den torfigen Whiskys bin ich definitiv noch am Anfang. Den Laphroiag den mir ein Kollege mal zum probieren gab ist nicht meins, höchstens zum Farbverdünnen beim Streichen. Der Bowmore(12) gefiel mir ganz gut, und den Talisker(10) mochte ich beim Probieren auch. Was danach kommt und vielleicht auch schmeckt? Mal sehen.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
13.540
@Zyncron Tom, weißt du noch der Red Breast? Wo ein Whisky Kenner erst sagte, der taugt nichts und dann zugeben muste das er goil war.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Sagen wir mal so: Der Sigi Späth der jahrelang die größte Whiskysammlung Deutschlands hatte und den größten Cocktail der Welt für Steffi Graf gemixt hat (Sigis scotch Club in Offenburg) hat den für seinen Irish Cofee genommen. Das sollte schon passen.
 

Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.350
@Zyncron Tom, weißt du noch der Red Breast? Wo ein Whisky Kenner erst sagte, der taugt nichts und dann zugeben muste das er goil war.
Du meinst den Whisky Kenner der fleissig dabei geholfen hat dass der Red Breast an dem Abend als erster Whisky leer war? :D

BTW: Ich habe mir eben einen Bowmore eingekippt, die Flasche will einfach nicht leer werden. (vorher gibt es den Talisker nicht)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Nääää alles Gut das warst ja nicht du der das Plörre genannt hat. Ich wollte nur den Tullamore etwas adeln.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Du meinst den Whisky Kenner der fleissig dabei geholfen hat dass der Red Breast an dem Abend als erster Whisky leer war? :D

BTW: Ich habe mir eben einen Bowmore eingekippt, die Flasche will einfach nicht leer werden. (vorher gibt es den Talisker nicht)
Das ist aber auch ein leckerer Whisky. Das sind so Dinger die sind über jeden Zweifel erhaben finde ich. Ich habe tatsächlich jetzt den Connemara zum Träumen von den Islands
 

Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.350
Ich bin ja nur über die Forenabende mit zunächst Balvenie (Carribiean Cask) und später Red Breast (meines Wissens auch aus der Jameson Destillerie) zum Whisky gekommen.

Den Red Breast habe ich inzwischen durch den Glenmorrangie Quinta Ruban ersetzt, der Balvenie wurde kürzlich nachgekauft, und der Talisker steht in den Startlöchern den Bowmore zu beerben. Alles gute Tropfen, aber manchmal kommt einer der noch einen Tacken besser ist. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Ich bin ja nur über die Forenabende mit zunächst Balvenie (Carribiean Cask) und später Red Breast (meines Wissens auch aus der Jameson Destillerie) zum Whisky gekommen.

Den Red Breast habe ich inzwischen durch den Glenmorrangie Quinta Ruban ersetzt, der Balvenie wurde kürzlich nachgekauft, und der Talisker steht in den Startlöchern den Bowmore zu beerben. Alles gute Tropfen, aber manchmal kommt einer der noch einen Tacken besser ist. ;)
Ich kann mir nicht vorstellen dass der den Bowmore beerben kann. Ich fand die Talisker immer überbewertet.
Aber das finde ich vom Glenmorangie auch deshalb hat das nix zu bedeuten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.350
Ich kann mir nicht vorstellen dass der den Bowmore beerben kann. Ich fand die Talisker immer überbewertet.
Mich hat der Talisker mehr überzeugt. Der Bowmore ist nicht schlecht, und für einen Einsteiger in die Welt der torfigen Whskys durchaus geeignet, aber ich finde es schade dass das rauchige im Aroma zwar vorhanden ist, aber im Geschmack dann doch die Honigsüße dominiert. Der Talisker scheint da im Geschmack mehr von der rauchigen Note zu behalten ohne dass es zu arg wird wie beim Laphroiag.
Wir kennen halt unsere Pappenheimer. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Mich hat der Talisker mehr überzeugt. Der Bowmore ist nicht schlecht, und für einen Einsteiger in die Welt der torfigen Whskys durchaus geeignet, aber ich finde es schade dass das rauchige im Aroma zwar vorhanden ist, aber im Geschmack dann doch die Honigsüße dominiert. Der Talisker scheint da im Geschmack mehr von der rauchigen Note zu behalten ohne dass es zu arg wird wie beim Laphroiag.

Wir kennen halt unsere Pappenheimer. ;)
Na da siehste mal. Was denkst du denn von meinem Connemara ? Malbeiläufig gefragt. wisst ihr woher der Pappenheimer Spruch kommt ?
 

Zyncron

Chili-Messi
Beiträge
1.350
Den Connemara kenn ich noch nicht, bin ja nach wie vor ein Einsteiger.

Pappenheimer, so genau kenne ich den Ursprung auch nicht, aber das soll mal eine relatvi positive Redewendung gewesen sein die durch übermäßigen Gebrauch im ironischen Sinne umgepolt wurde.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Der Connemara ist ein sehr torfiger Whisky aus Irland. Aber durchaus als Island Whisky zu bezeichnen weil er auch so destilliert wird. Relativ günstig und daher gut geeignet mal in diese Art reinzuschnuppern.
Pappenheim ist ein Ort in Bayern. Ein Regiment das Wallenstein im 30jährigen Krieg zugehört hat. Bei fritze Schiller sagt Wallenstein als nicht sicher war ob das Regiment zu Wallenstein stehen würde: "Ich kenne meine Pappenheimer" wie du sagst kann man das deuten. Tatsächlich kannte Wallenstein seine Pappenheimer. Es ist sogar sicher dass er sie mit Namen kannte. Das hat Friedrich Schiller auch in seiner Wallenstein Trilogie so geschrieben. (Piccolomini usw.) Sehr geil ist die heutige Verwendung wie du sagst. Man macht sich selbst Mut. Früher stand das mal so wie unverbrüchliche Treue.
 

IMO

77
Beiträge
351
Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Whisky und jeder hat einen anderen Geschmack.
Von Talisker hat mir der 57 Grad am besten gefallen. Auf einer Whiskymesse konnten zwei Freunde, ihre Begeisterung über den 30 Jährigen Talisker, nicht verbergen. Wir haben nur gerochen und waren davon schon begeistert.

Der Connemaran war mein erster Whisky, wie sich rausstellte aus Irland. Ohne Alter schmeckt er schon sehr gut, aber ich bevorzuge den 12 Jährigen.
Von Bunnahabhain durfte ich mich etwas durchprobieren und kann unter anderem den 12 Jährigen empfehlen.
Was ich inzwischen wichtig finde, ist der Alkoholgehalt, der sollte bei Fassstärke liegen 🤘
Daher meine Empfehlung von Glenfarclas 105, es
schmeckt und sind 1 Liter mit 60%.
 

Oben Unten